Schlagwort-Archive: coffee

Täglich – Fotoreise 2/52 – Coffee

Standard

Regensamstag

Jeder Tag startet mit einem Kaffee.

I start each day with a cup of coffee.

This is the second post of the photo journey at Martin’s. The topic is „daily“. Although there are some activities I do every day, a cup of coffee and a few balls of yarn hit the mark. It is going to be a good day if I can knit or crochet some stitches in the morning before work. 

Bei der Fotoreise 52 gehe ich genau der Reihenfolge nach, die Martin vom Blogzimmer vorschlägt. Heute also mein Beitrag zum Thema „täglich“. Da gäbe es viele Dinge zu zeigen, aber nichts ist so schön wie eine Tasse Kaffee und ein paar Wollknäuel. Wenn ich vor Arbeitsbeginn ein paar Maschen nadeln kann, wird es ein guter Tag.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag und eine gute Woche!

I wish you all a nice day and a pleasant week!

 

Hier ist der Beitrag von letzter Woche.

Samstags 20/16 die Gunst der Stunde – Carpe diem

Standard

Sasmtagmorgen

Da sass ich also am Stubentisch, vor mir eine Tasse Kaffee, mein Blick auf die aufgehende Sonne. Und zwischen mir und der Herrlichkeit stand eine schnutzige Scheibe. Genug ist genug, dachte ich, und packte deshalb flups Wischwasser, Lappen, Flup und was es sonst noch braucht aus und sorgte für Abhilfe.

Jetzt habe ich mir eine zweite Tasse Kaffee verdient. Draussen in der Morgensonne. 🙂

Habt einen schönen Tag!

🌞

I had coffee in the living room this morning and notized once more: The windows need cleaning. Now is the moment to do it!

It didn’t take long (I wonder why I’ve waited for so long). However, I think I deserve another cup of coffee outside in the sunshine.

Have a wonderful day!

Make the most of it anyway as it will never return.

Samstagmorgen_2

 

Verlinkt mit der Samstagsplauschrunde bei Andrea Karminrot.

Samstags 20/03 – ☕️ ☕️ ☕️– Coffee with Lindor Balls

Standard

Kaffeemaschine

Guten Morgen, meine Lieben!      ☕️ ☕️ ☕️ ☕️ ☕️ ☕️      Good Morning, my Dears!

Heute Morgen gibt es mal wieder ein voll pragmatisches Föteli. Nichts Dekomässiges, nichts, was meinen gewöhnlichen Haushalt ins beste Licht rückt. Denn ich liebe das genau so. Heute nach 40 Litern Kaffee ist Entkalkung fällig, sagt die Bedienungsanleitung.

Übrigens. Siehst du, dass der Kaffeerahm einen Fettgehalt von 15 % hat? Genau so mag ich ihn. Bin ich zum Beispiel in Frankreich oder Deutschland, trinke ich nur Capuccino, weil crème oder Sahne zu wenig kaffeerahmig ist. Wenn ich dem Kaffee nicht traue, trinke ich in der Schweiz eine Schale. Da ist heisse Milch drin, die den nicht perfekten Kaffeegenuss überdeckt, aber nur wenn es Vollmilch ist.

Über Kaffee und Kaffeegenuss kann ich viele Geschichten erzählen. Zum Beispiel, dass man in meiner Jugend im Cafi Buumä (Baumann) in Frauenfeld für 1 Franken 50 einen Kaffee mit Gipfeli bekommen hat. Mittlerweile kostet ein Kaffee crème in der Schweiz im Durchschnitt 4.42. In der Weltrangliste liegen die SchweizerInnen mit 1093 Tassen pro Person und Jahr auf Platz 3. Nur die Deutschen (1246 Tassen) und die NorwegerInnen trinken mehr (1276), wobei den helvetischen Kaffeegeniessern attestiert wird, dass sie den Kaffee dicker mögen und deshalb die eigentlichen Weltmeister sind.

Ich frage mich, ob Sternenbock im Flughafen Zürich das Reanimationsgerät griffbereit unter der Theke hat, falls einen Menschen, den es, zum ersten Mal in Zurich airport gelandet, noch in der Flughafenhalle nach Kaffee togo in anheimelndem Papierbecher gelüstet, der Schlag triff, wenn es ihm sechs Franken von der Creditcard abbucht.

Trotz des Preises trinke ich gerne auswärts einen Kaffee und gönne mir diese Freude gerne am Wochenende. Heute Nachmittag ist ein Besuch in der Lieblingsbuchhandlung geplant, wo es immer selbstgebackenen Kuchen im Angebot hat und der Kaffee mit Schöggeli und Lindor Kugel kommt.

Kaffeemaschine_1

The red light blinks. What does this mean? I can read in the insturctions that the machine needs cleaning. Thankfully, today is Saturday and enough time to do it. There are many stories to tell about coffee. You must know that coffee is expensive in Switzerland, so be aware of this fact when you order coffee, for example at Starbucks on Zurich airport. You might get a heart attack otherwise.  I wonder if personell at Starbucks at the airport have an ACD-machine unter the counter.

Despite the prize, the Swiss are champions regarding the amount of cups of coffee: 1093 per person a year. Only the Germans (1243) and Norwegians (1276) drink more. However, Swiss coffee is strong.

I like having coffee in a nice coffee shop on the weekend mostly. I’m more than pleased that we are going to our favourite bookstore this afternoon, where they offer coffee with Lindor balls and selfmade cake as well.

Verlinkt mit Samstagplausch bei Andrea,

wo wir uns virtuell zum Kaffeetrinken treffen.

Wär’s nicht spannend, uns mal wirklich zu treffen?

Also ich käme gerne nach Berlin,

wo ja angelbich schon fast Frühling ist. Wie ist das bei dir?

 

 

 

 

Samstags ein Bild aus Kaliningrad – Hasta Barista, Baby!

Standard

Hasta_Barista_2

Der Barista presst den Kaffee für den ersten Espresso des Tages in den Kolben.

Heute Samstag habe ich euch eine ganze Cafeteria mitgebracht. Nicht mehr als ein Smart, ist es bestimmt die kleinste der Welt. 🙂 Sie ist zum Zeitpunkt des Bildschusses idyllisch an einem See im Zentrum von Kaliningrad gelegen, wo Jogger, Geschäftsleute, Familien und Touristen vorbei kommen, jedoch allzeit an jedem beliebigen Ort mit Parkplatz Einsatz bereit.

Der Barista verdient zweimal fünf Sterne. Einmal für den perfekten Kaffeegenuss und einmal für die gute Idee.

Hasta Barista, Baby!

This is probably the tiniest coffee shop on the whole planet. Furthermore, it’s mobile. Very creative, don’t you think? 

Hasta_Barista

Um noch auf Andreas Frage zu antworten. Kreativ war ich in Kaliningrad nicht – mir war am Tag der Abreise so schlecht, dass ich unmöglich noch einen Knäuel Wolle und vier Bambus Stricknadeln zusammenpacken konnte -, habe aber immer Ausschau nach kreativen Ideen gehalten. Ein Beispiel habt ihr ja jetzt kennen gelernt.

Verlinkt mit Andrea Karminrot

 

Samstags mit Brombeeren – Black Berries in Abundance

Standard

KaffeeBrombeer

Später am Abend habe ich mich entschieden, lieber Brombeeren zu ernten als den Rasen zu mähen. Eine gute Entscheidung, denn es waren über den Tag wieder so viele reif geworden. Nun gibt es Brombeeren zum Zmorge, zum Zmittag , zum Zobed und zum Znacht. Immer nur Brombeeren. 🙂

There are so many black berries this year. I’ve frozen them and made jam already because we cannot eat them all. Nontheless, I’m enjoying them as a side dish to my early morning coffee. 

KaffeeBrombeere

Black Berry Coffee Mandala

Die erste Arbeitswoche nach den langen Ferien ist vorbei. Huff, so schön, dass heute nichts auf dem Programm steht. Der Einstieg war gäch! Neue Schülerinnen, neue Klassen, andere Schulzimmer, neuer Stundenplan. Von wegen: „Wann warst eigentlich du das letzte Mal ausserhalb deiner Komfortzone?“

Nach dem Gewitter von gestern Abend, zeigen sich schon wieder die ersten blauen Flecken am Himmel.

Verlinkt mit Andrea Karminrot.

Samstagskaffee bei Sonnenaufgang

Standard

KaffeemitPfahl

Von Schnee keine Spur, aber seit gestern sind wir parat.

We are ready for the big snow in our parts. But there has been no sight of it so far. 

KaffeemitSchlegel

Aber dieses Werkzeugt braucht es schon lange nicht mehr dazu. Das brauche nur ich, und wenn ich, hoch oben stehend, den Pfahl verfehle, reisst mich das schwere Ding fast vom Bockleiterli. Echt wahr. Kein Mann schwingt heutzutage noch den Schlegel. Es macht auch keinen Lärm, wenn die massive Machine auf dem Traktroanhänger die Pfähle in den Boden drückt. Heissa, das geht schnell!

How is this tool called? It’s not just a hammer, right? Have you ever used it? Or is it only me who uses it these days? This special hammer is so heavy that it pulls me down the ladder if I miss the post. No man uses it anymore. There is a machine (no noise, no tock-tock) that pushes the poles into the ground.  Wow, this goes quickly! 

Selfie

Zum Schluss noch ein Selfie von mir. Hast du mich entdeckt?

There is a portrait of me. Have you spotted me?

Kaffee und Mehr gibts bei Ninja. Herzliche Gratulation und Alles Gute!

 

What a Peaceful Morning

Standard

What a peaceful morning!

Son’s still sleeping, husband’s at work.

How quiet the world is when it rains.

Samba1

Crocheting, enjoying a second cup of coffee. It’s the my favourite time of the week.

Secondcup

Happy Saturday!

afavoritething-300x271

Sunday Evening – Sonntagabend

Standard

Den Tag mit einer Ovi gesartet. I started the day with hot chocolate.

Sonntagsverträglich im Garten gearbeitet und die Pfinstrosen bestaunt. I did easy work in my garden. Aren’t the peonies just beautiful?

Eine Tasse Kaffee am Nachmittag. I had a coffee in the afternoon thinking of Canada and all the lovely people I met there. Hello my friends, I miss you all!

Den Pogona Schal trotzdem fertig gestrickt, obwohl ihn die Katze annektiert hatte. I finished the Pogona although the cat thought it was a perfect sleeping place.

Now I am ready for pizza and a movie.