Schlagwort-Archive: Decke aus Grannysquares

GuteLauneFarben – Feel Good Colours

Standard

GuteLaune3

Meine GuteLauneFraben sind wieder in meinen Aktionskreis gerückt. Täglich häkle ich ein paar farbige Runden und kann es kaum erwarten, diese Kinderdecke fertig zu stellen. Da mir mein aktueller Stundenplan jede Woche einen unterrichtsfreien und deshalb unbeschwerten Mittwoch beschert, darf ich schon zum Morgenessen ein paar muntere Stäbchen häkeln und dazu ein Birchermüesli schnabulieren.  Ich wünsche euch allen einen schönen Mittwoch.

Lacht heute mindestens einmal.

I’m surrounded by feel good colours. Yes, I’m back to crochet and took the blanket I started back in June out of the plastic box. I’m crocheting a few rounds daily and can’t wait to get this baby blanket done. As my actual schedule allows me to have a school free Wednesday all week, I’m sitting at the kitchen table right now crocheting some happy double or treble crochets, drinking hot chocolate and eating bircher muesli. I wish you all a wonderful Wednesday, what ever you are up to.

Laugh out loud once today! 

GuteLaune1

♥♥♥♥♥

Ist ja zwar schon ewig her und fast nicht mehr wahr.

ABERrrrrr, ich hab den Tack nicht vergessen,

liebe Smoky.

Allerdings erfülle ich nur die Hälfte der Aufgabe und hoffe, du verzeihst mir.

A while ago I was asked a few questions by Smoky.

I’m only doing half of the task and will not ask you to anwer any questions. 

If you want to know what Smoky asked me and what my answers are, scroll down. 

Folgendes möchtest du von mir wissen:

1. Was ist Deine liebste Kindersendung?

Wir haben keinen Fernseher mehr. Als Kind schaute ich gerne Basteln mit Gerda Conzetti (sie hat mal Weihnachtsgeschenke mit Zeitungspapier eingepackt und rote Schleifen darum gebunden), Tier- und Naturfilme von Afrika, den tiefen Ozeanen, den Galapagos Inseln und Alaska), Daktari (mit Judy, der Äffin und Clärängs, dem Löwen, obwohl es oft zum Gruseln war) und Flipper (was waren die Haie auch grauslich, ich habe sie bis heute nicht vergessen).  Als ich ein Teenager war, guckte ich gerne „Unsere kleine Farm“ (ein bisschen fromm) und „Die Waltons“ (das mache ich immer noch gerne. Wir haben alle Episoden auf DVD).

2. Was kochst Du am liebsten?

Ich koche am liebsten Alltagsgerichte, zum Beispiel Rösti und Spiegeleier, Tomatenspaghetti, Fruchtwähe.

3. Was machst Du im Haushalt am absolut unliebsten?

Siphon auseinander nehmen und reinigen. Blusen bügeln.

4. Welches ist Deine Lieblingspflanze/-blume?

Laubbäume, Löwenzahn und Fliegenpilze.

5. Wohin wolltest Du schon immer mal?

Nach Schottland und Berlin (fahren wir in den Herbstferien hin).

6. Was machst Du am meisten im Internet?

Blogs lesen, Handarbeitsideen suchen.

7. Hast Du Haustiere? Wenn ja, welche?

Zwei schwarze Katzen.

8. Lebst Du lieber auf dem Land oder in der Stadt?

Ich lebe lieber auf dem Land, aber zur Abwechslung fände ich es toll, mal ein ganzes Jahr lang in der Stadt zu verbringen. Das könnte zum Beispiel Rottweil oder Düsseldorf, Winterthur oder Halifax sein. Ich würde ganz oft ins Kino gehen und abends auswärts ein Bier trinken.

9. Was war Dein Seelentröster, als Du Kind warst? Hast Du ihn noch?

Einen Seelentröster hatte ich nie.

10. Welches (Gesellschafts-)Spiel spielst Du am liebsten?

Ich hasse Gesellschaftsspiele, obwohl ich mit meinen Geschwistern stundelang Eile mit Weile spielen musste und mit meinen Kindern so wahnsinnig spannende Spiele wie Apfelkorb füllen und Schneckenrennen gespielt habe. Ansonsten gefallen mir Ballspiele gut.

11. Welches ist Dein Lieblingstier?

Hm … Katze.

1. What tv-programme was your favourite as a child?

I used to watch programmes about animals and nature (Africa, the oceans, North pole). There was also a crafts programme with a woman called Gerda Conzetti. My sister and I made all the stuff she showed. We watched „Flipper“ and „Daktari“, a show of an animal doctor in Africa, who had a chimpansee named Judy and a lion called Clerence. I loved „Little house on the prairie“ and „The Waltons“. 

2. What’s your favourite food you cook?

I like to cook simple meals, like rösti (Swiss potatoe tarte) with fried eggs, spaghetti and apple tarte. 

3. What do you hate to do in your house?

I absolutle hate to clean the siphon in the bathroom or kitchen. 

4. What’s your favourite plant/flower?

I love all trees with leaves, dandalions and mushrooms (the red ones with white dots: fly agaric?)

5. Where have you always wanted to go?

Scottland

6. What do you do in the internet the most?

Reading blogs and looking for patterns.

7. Do you have pets?

Two black cats. 

8. Do you prefere living in the countryside or in a city or town?

I’m a country pumpkin. But it would be interesting to live in a town (there are no cities in Switzerland) for a whole year. Maybe Rottweil or Düsseldorf, Germany, Winterthur or Halifax. I would always go to the cinema and the bar to drink a beer.  

9. What kind of a comforter did you have when you were little?

I didn’t have a comforter at all. 

10. Which game do you like? 

I don’t like parlour games at all although I played them for hours with my siblings and my kids. For example the very very interesting game called „snail race“ or „fill the basket“. 

11. What’s your favourite animal?

Hm …. cat. 

GuteLaune2

 

Oh yes, another stash-buster project. Would you like to join in September’s party at Linda’s Crafty Corner?

stash buster1

What to Pack? – Was nehme ich mit?

Standard

I’m packing, at least I’m thinking of packing as we are leaving on Monday heading north. And while my husband is figuering out which route to take, I’m considering which projects and all the essential supplies I should pack. I feel very fortunate that I have three boxes for my own use. If one is for clothes and one for toys like knitting needles, yarn and hooks, there is still one left for … However, I’m positive that it will be filled in the end.

This is one of things I want to pack: I’m participating in a facebook groupe called „Square Swap 2012“. Maybe I haven’t received all the squares yet but I want to sew them together during our holidays in the north of Germany. I think 25 squares are making a lovely blanket. As it is mid-afternoon already and the shops are soon closed, I’m hoping to find a yarn store along the way where I can get white yarn to join the squares.

There are some chores to do before I’m ready to go: Red currants are ripe, weed is growing rapidly in the vegetable garden, my neighbour should know about the cats and plants … Thankfully, my sons Linus and David came to say good bye. I should not post pictures, so please don’t tell them. 😉

Anyway, I have to leave you here wishing you all a lovely weekend.

Drei „Ärbetli“ will ich einpacken, wenn wir am Montag in die Ferien fahren: Meine Swing-Socken, einen halbfertigen, blauen Garnpullover, den ich vor mehr als 10 Jahren angefangen und in den Tiefen eines Korbes wieder gefunden habe, und meine Granny Sqaures aus der Facebook Gruppe „Square Swap 2012“. Es sind 25 aus aller Welt bei mir eingetroffen. Vielleicht sinds schon alle, vielleicht auch nicht. Ich denke jedoch, dass ich daraus eine tolle Autodecke machen kann. Hoffentlich finde ich in Deutschland einen Laden, wo ich weisse Wolle fürs Zusammenhäkeln finde, denn die Läden sind mittlerweile geschlossen.

Zudem habe ich noch ein paar Dinge zu erledigen, bevor wir beruhigt losfahren können: die roten Johannisbeeren sind reif, das Unkraut wuchert im Gemüsegarten, die Nachbarin sollte über die Katzen und Planzen informiert werden. Zum Glück sind meine beiden Jüngsten, Linus und David, schon zu Besuch gekommen, man will auch Auf Wiedersehen sagen … Ich weiss, dass ich eigentlich kein Bild posten sollte, aber – pssssst – bitte nicht weiter sagen.

So, nun aber ab in den Garten. Ein schönes Wochenende wünsche ich allen!