Schlagwort-Archive: display cabinet

Eine Wand voll Wissen – My Next Project

Standard

Von unserem Lieblingskaffee in der Altstadt von Koper, Slowenien habe ich schon berichtet. Man kann sich da an ein Tischchen in der Gasse oder an eines in einer alten Markthalle setzen. Von beiden Plätzen aus hat man eine gute Aussicht auf die vorbeigehenden Menschen. An der Wand in der Halle hingen bei unserer Ankunft und den Tagen danach wunderschöne schwarz-weiss Portraits, vermutlich von einheimischen Menschen, von alten und jungen, Frauen und Männer. Leute in schicker Kleidung und andere in ihrer Arbeitskluft.

Am Samstag fanden wir eine neue Ausstellung, so wie ich es verstanden habe zum 30. Jubiläum eines Büchergeschäfts. Der genaue Blick zeigte, dass die ganze Wand mit Schulbüchern, die auf verschiedenen Seiten aufgeschlagen waren, bedeckt war. Eine ganze Wand voller Wissen.

Die Bilder in den Bücher waren einfach zu deuten, auch wenn der Text in Slowenischer Sprache geschrieben ist. Vielleicht erkennst du das eine oder andere Thema, wenn du die Bilder grösser zoomst. Mein Lehrerinnenherz war sofort eingenommen, und da ich ja nächstens wieder einen Schaukasten in unserem Schulhauseingang gestalten werde, habe ich mit Freuden ein paar Fotos geschossen. Ich muss noch Gitter und Haken kaufen – frage mich, wo am besten? – und in den hinteren Reihen der Lehrmittelregale nach alten Büchern graben.

Travelling and visiting places is very inspiring. Look, what I found on the wall next to our favourite coffee shop in Koper, Slovenia on the second last day! It’s an exhibition of old school books in honour of the 30th anniversary of a book store in town. A wall full of knowledge.

My husband was a bit sad that the portraits of locals had been removed, but I fell in love with the wall of books immediately. It’s probabely my teacher’s heart. Of course, I liked the big photographs too. What a wonderful place for an exhibition anyway. I would love to use the place myself.

Luckily, I am in charge of decorating the display cabinet in the entrance hall of our schoolhouse. And a book wall including a book tower is going to be my next project. I have to buy a grid and some hooks and fish for old history, biology and geography – maybe physics too – volumes in the dark places of the shelves which hoard the old material. Can’t wait to start!

Windrad – Windmill – Mit Rückenwind ins neue Schuljahr

Standard

Windrad

Seit einem knappen Jahr ist der Schaukasten beim Schulhauseingang meiner Fürsorge anvertraut. Für ein paar Wochen hatte ich Werbung für die Bibliothek gemacht. „LESEN MACHT SCHLAU. Damit die bunten Buchstaben auf dem bunten Papier schön zur Geltung kamen, habe ich schwarze Tücher gespannt. Keine Ahnung, warum jemand für die Rückwand des Kastens ein hässlichstes Blau wählen konnte.

The display cabinet at the entrance of the schoolhouse is my chore. Although I almost forgot over the holidays, it’s high time for a new meaningful exhibit. I must add here that the cabinet is really ugly as someone painted the back in a colour I don’t have words for: blusish, greyish, dirty blue. Anyway, I hang up black curtains to cover the uglyness. And I dare say the call to read more (READING AKES YOU SMART) was really nice, colourful, an eye-catcher. 

Die schwarzen Tücher lasse ich noch einmal hängen. Zuerst wollte ich einzelne (künstliche) Blumen in Glasflaschen stellen und in einer Reihe arrangieren, aber ich scheut die Kosten. Statt Blumen zu kaufen, wollte ich dann welche basteln, bin dann aber schliesslich bei Windrädchen angelangt. MIT RÜCKENWIND INS NEUE SCHULJAHR.

I’m letting the curtains hang. The topic is something up-lifting. Windmills as a symbol for WITH WIND FROM THE BACK INTO THE NEW SCHOOL YEAR. It wasn’t my first thought though, I had flowers (sunflowers maybe) in mind, but dismissed the idea because artificial greenery is expensive. 

Windräder-2

Weil ich nicht extra in den Ort fahren wolle, um Dübel zu kaufen, drehte ich die Stäbe kurzerhand aus einer Seite Zeitungspapier. Wenn ich den Winkel verschieden wähle, werden sie unterschiedlich lang, was sich im Schaukasten gut macht. Die Zeitungspapierstäbe sind stabil genug, so dass ich die Windräder mit einer Stecknadel und einem halben Weinzapfen fixieren konnte. Und nass werden sie ja nicht.

Sparing more money, I didn’t go into town and made the sticks myself rather than buy any. I just rolled a sheet of a newspaper. The sticks turned in different lengths, which is perfect. They are also strong enough to hold the windmill with a pin (front) and a little piece of cork (back). 

Windräder

Ich habe zwei verschiedene Papiere aufeinander geklebt, damit die Rädchen bunter werden. Flaschen habe ich auch verschiedene genommen. Leider kann ich euch kein Bild des fertigen Schaukastens zeigen, denn das Glas spiegelt sehr stark.

I’ve glued two papers together to get them different in- and outside. Unfortunately, I cannot take a picture of the showcase. The glass is like mirror. 

Gerne nehme ich Ideen für einen abwechslungsreichen Schaukasten auf.

Do have an idea for my next exhibit? Let’s say for early fall?