Schlagwort-Archive: felting

Short Days – Kurze Tage

Standard

Ich12.12.12

It’s getting dark already, now that’s half past four. I reckon that these short days make my life stressful, because the programme is still the same like in summer, but I have less hours to get all the things done. I don’t feel like doing anything after five o’clock. At eight it has been dark for three hours. High time to go to sleep.

I’ve a fire burning in the oven and am watching the washing machine turn around my husband’s laundry. I’m getting a glimps of the newest addition to my winter wardrobe, a hat that now is being felted for the second time. I’m a bit worried that it will still be way to big afterwards. That’s why I started crocheting a second hat. The same yarn was used for felted socks a while ago. No, I didn’t put the roses onto the socks, and the leather soles are still missing. If you missed what I found yesterday in the bag toghether with the ball, you could check here.

Waschmaschine

Es wird schon wieder dunkel, dabei ist es erst halb fünf Uhr. Ich denke, dass diese kurzen Tage mein Leben so stressig machen, denn für die wenigen Stunden ist das gleiche Programm wie im Sommer, nur dass da viel mehr Stunden zur Verfügung stehen, um das Gleiche zu erreichen. Ich stelle fest, dass ich nach fünf Uhr keine Lust mehr habe, irgend etwas zu tun. Um acht Uhr ist es jeweils schon für drei Stunden dunkel gewesen, höchste Zeit also, ins Bett zu gehen.

Kein Grund zur Klage; Ich habe ein Feuer im Oven gemacht und schaue der Wäsche zu, die in der Waschmaschine dreht. Ab und zu erhasche ich einen Schimmer der neusten Errungenschaft meiner Wintergarderobe: einen gefilzten Hut. Er macht schon den zweiten Waschgang durch. Tja, ein bisschen bin ich beunruhigt, dass er viel zu gross geraten ist. Deshalb habe ich schon mal einen zweiten Hut zu häkeln begonnen. Das Garn ist das selbe, das ich schon für die Filzsocken verwendet habe. Nein, ich habe keine Rosen angenäht, und die Ledersohlen fehlen immer noch. Wer verpasst hat, was zusammen mit den Wollknäueln im Plastiksack steckte, kann hier nachlese.

tami_wip

It’s Wednesday. Happy crafting! What? You don’t know what you could do? Hop over to Tami’s and I’m sure you will find a lot of inspiration.

Es ist Mittwoch, ich wünsche euch frohes Handarbeiten. Was? Du hast keine Idee, was du tun könntest? Dann sieh bei Tami’s amis nach, dort findest du garantiert etwas.

Gefilzte Stiefelsocken – Felted Boot-Socks

Standard

I’m sitting here in my brightcoloured sweater (I will show it to you soon) and writing my fo-post of this week. The sun is shining, snow is melting, and I have overcome my crisis (which is not worth mentioning at all). Of course, I’m still preparing for the freezing season. Therefore I am presenting you my felted boot-socks, that started as an experiment and turned out as I liked them to be: warm, thick and special. I think they look great too. I don’t know if I add some flowers. These are for the crochet kingston caps I sell in the store. You can find the tutorial in German and English here.

Die Sonne scheint, der Schnee schmilzt. Meine Krise (sie ist es angesichts der Weltlage nicht wert überhaupt erwähnt zu werden) ist vorbei. Trotzdem denke ich natürlch immer noch dauernd an die frostigen Monate vor uns. Meine Filzstiefel sind da schon mal ein Lichtblick. Was als Experiment begonnen hat, ist genau so, wie ich mir das gewünscht habe. Die Boots sind warm, dick und speziell. Ich finde übrigens auch, dass sie super aussehen. Noch weiss ich nicht, ob ich ein paar Blümchen anbringe. Diese hier sind für meine Kingston Caps gedacht. Die Anleitung in Deutsch und Englisch dazu findet ihr hier.

As I shared some photographs of the process, I was asked for written directions. However, I have to admitt that this is very difficult. I made lots of pictures that might show how they the socks are knitted.

Als ich ein paar Fotos auf Instagram zeigte, wurde ich angefragt, ob ich eine Strickanleitung dazu hätte. Nun, das ist nicht ganz einfach, aber ich zeige euch einfach ganz viele Photos mit ein bisschen Text. Für Anfänger sind die Socken vielleicht weniger geeignet.

Starting with a chain to cast on 14 stitches into the chains because I have to remove the chain and pick up the loops later.  Zuerst mit einem provisorischen Anschlag auf einer Luftmaschenkette 14 Maschen anschlagen und eine Bumerangferse, die Sohle 12 Randmaschen hoch stricken und eine 2. Bumerangferse als Spitze stricken.

Knitting a boumerang heel, the sole (24 rows) and knitting a second boumerang heel, that is the tip actually.

Then crocheting a second chain to cast on 20 stitches for the shaft of the sock using a circular needle. Dann mit einer 2. Luftmaschenkette 20 Maschen für das Rohr anschlagen. Dazu eine Rundstricknadel verwenden.

Picking up the stitches on one edge of the sole with 2 additional stiches before and after the edge (makes a total of 20 + 12 + 4 = 36 stitches (shaft and upper foot). An der einen Seite der Sohle die 12 Randmaschen plus links und rechts davon 2 Maschen zusätzlich auffassen (total 36 Maschen auf der Nadel für Rohr und Oberfuss).

On the left edge of the upper foot (at the tip of the sock) knitting the last stitch together with one stitch of the tip. Repeat until all the stitches of the tip are knitted in. Am linken Rand des Oberfusses die letzte Maschen zusammen mit einer Masche aus der Spitze zusammenstricken. So oft wiederholen, bis alle Maschen aufgestrickt sind.

Then picking stitches on the second side of the sole plus the additional 4 stitches and knit them together with the stitches from the upper foot and casting off in the same row. Dann die Maschen auf der zweiten Seite der Sohle plus die zusätzlichen 4 Maschen auffassen. Diese mit den Maschen des Oberfusses zusammenstricken und in der gleichen Reihe abketten.

Picking up the stitches of the heel and finishing the shaft and knitting the last stitch of the shaft together with one of the heel. Dann die Maschen der Ferse auffassen (Luftmaschenkette entfernen) und am linken Rand jeweils die letzte Masche des Rohrs mit einer Masche der Ferse zusammenstricken, bis alle Maschen aufgebraucht sind.

When all stitches of the heel are knitted up, picking up the stitches of the shaft, knitting them together with the the ones on the circular needle and casting of in the same row. Schliesslich wieder die Maschen am Schaft auffassen (Luftmaschenkette entfernen) und zusammen mit den Maschen auf der Rundstricknadel abketten.

Die Wolle filzt im 60 Grad Waschgang zusammen mit Wäsche wunderbar.

Rainbow Fever – Regenbogenfieber

Standard

Purse #1 fits after the second washing as does #3. Also #4 is going to fit but it is not finished yet. And yes, I have a fever, rainbow fever. Unfortunatelly, how much I pulled #2,  it would never be a fit. So I decided to add an edge, which finally seems good enough for me.

Actually, I have four purses now but only one iphone. Which one should I take? And first of all, which button choose from the three I’ve found in my collection? Buying a fourth is not an option because I won’t buy anything not essentially necessary for the next two month. Any suggestions?

Hülle 1 passt nach dem zweiten Waschen perfekt. Hülle 3 passt auch (30 Maschen angeschlagen), und so wird Nummer 4 (ja, ich habe Regenbogenfieber), die noch nicht ganz fertig gestrickt ist. Weil Hülle 2 auch nach allem Zerren und Ziehen immer ein bisschen zu kurz blieb, passt auch die, nachdem ich eine schmale Borte angehäkelt habe.

Nun habe ich also (bald) vier Hüllen, aber nur ein i-Phone. Für welche soll ich mich entscheiden? Und welchen Knopf soll ich für Hülle 2 nehmen? Drei stehen zur Auswahl, einen vierten zu kaufen, kommt nicht in Frage, denn ich kaufe ja während der nächsten zwei Monate nur das Notwendigste. Was ratet ihr mir?

Do It Yourself!

Standard

Es ist mal wieder Zeit für ein Experiment. Einerseits ruft das durch die Ferien geleerte Portemonnaie danach, andrerseits meine Konsumübersättigung. Nach den vielzähligen Anschaffungen der letzten Wochen, bin ich es müde, Geld auszugeben. Ich werde also ab sofort für zwei Monate nur das absolut Notwendige kaufen, was sich auf Lebensmittel, resp. Frischprodukte beschränken wird. Also keine Schuhe, kein Handcrème, keine Kleider und keine Schnäppchen im Brockenhaus. Zum Glück liegt noch Knäuelweise Wolle und viel Stoff herum, so dass ich auf meine handwerklichen Tätigkeiten nicht verzichten muss.

Mein Vorsatz wurde gestern Sonntag schon auf die Probe gestellt, habe ich doch im Zug in der Eile (Wattwil war zu schnell erreicht) mein i-Phone- und das Brillenetui liegen lassen. Neue Gehäuse für Nasenvelo und Smartphone zu kaufen, kommt bei meinem schmalhansigen Vorsatz natürlich nicht in Frage. Da bleibt nur selbermachen.

Mit Filzwolle (Feltro), Reste von meinen Fudiwärmern, die ich im Winter gehäkelt habe, 33 Maschen auf Rundstricknadeln Nr. 6 anschlagen und 25 cm hoch stricken, abketten, Fäden vernähen und auf einer Seite zunähen. Dann wird das Täschchen mit Wäsche zusammen bei 60 Grad gewaschen und kommt … zu gross heraus. Filzwolle schrumpft zwar um ca. 30 bis 40 Prozent ein, wodurch die Berechnung natürlich schon mal daneben gehen kann.

Diese i-Phone Hülle ist übrigens eine einfache Arbeit fürs Rundstricken im textilen Werken. Nach dem Verfilzen sieht man nämlich auch Fehler nicht mehr. Den zweiten Versuch habe ich dann mit 30 Maschen gemacht. Und nun passt es perfekt, aber ich habe gemerkt, dass ich die erste Hülle nur mit 40 Grad gewaschen habe. Vielleicht passt sie dann doch noch. Sie gefällt mir nämlich besser.

Was das Geld Ausgeben betrifft, ob das Experiment wunschgemäss läuft oder ob nicht, darüber werde ich euch auf dem Laufenden halten … Guten Montag wünsch ich!

It might be time for another experiment. On the one hand the purse is quite emty after the holidays, on the other hand I’m a bit fed up with spending money and buying things. I plan not to buy anything except food which is absolutely necessary for two months. This means fresh produce like dairy, vegetable and fruit. Fortunatelly, there are black berries and apples ready to be picked and beans, salad and turnip in my garden. There is also much yarn and fabric in my stash so I don’t have to restrain my creativity.

My personal resolution was already tested today. I lost both the case for my i-phone and glasses in the train because we had to hop off in a hurry. Now there is only one way to get new ones, making them myself.

Cast on 33 stiches with felting yarn (feltro, leftovers from the chair cushions I made last winter) using 6 mm dpns, knit round after round until the piece mesures 25 centimetres, cast off, sew in the ends, and sew one side of the purse together. Now put it in the laundry, wash it hot (60 degrees Celsius). It turned out too big! Felting wool shrinks about 30 to 40 percents, which is quite unprecise. So I casted on a second one making 30 stitches. And now it’s fit. Later I noticed that I had washed the first case with only 40 degrees Celsius. It might fit after the second washing, which would be nice because I like it better.

I will let you know about my pledge, whether the experiment is successful or not … Happy Monday!

My little Christmas Project – Kleines Weihnachtsprojekt

Standard

Hello everybody

I hope you had a wonderful time. I’ve spent some lovely days at home mostly, just the right amount of family and leisure time and bit of work. Perhaps too less fresh air and excercise. And food wasn’t too much but delicious.

Today I am alone at home doing „nothing“. However, there seems to be no time to write a post. … Again interruptecd by a phone call … This has to be a very short post then.

I bought material for felting last week to have a little Christmas project in case of emergency, like nobody to have a cup of tea with, no book to read, a husband spending hours on his computer, you name it. Anyway, I bought this chair cushion on the picture some time ago but have been thinking about doing one by myself ever since because it was rather expensive. Furthermore I’ve thoughtthat it must be fun to make one. And last but not least I’ve wanted to felt for ages but haven’t found the project that satisfied me completely.

There has been some crochet time, too. I’ll show you soon.

Hallo Ihr lieben Leute

Letzte Woche, genauer ein Tag vor Weihnachten, luden wir Nachbarn und Freude zu einem Sonnwendfeuer ein. Es war ein gemütlicher Abend, zu dem auch beigetragen hat, dass es gar nicht so kalt war. Allerdings muss ich zugeben, dass sich die Sitzfläche der Gartenstühle sehr kühl anfühlte und ich mit Bedauern daran dachte, dass wir im Laden sehr schöne bunte Fudiwärmer im Angebot haben. Am nächsten Tag habe ich mir dann einen gekauft, um für nächste Winter Sonnwendfeuer gerüstet zu sein.

Der Fudiwärmer – was für ein klangvolles Wort – verlockte mich zum Nachmachen, also ging ich noch am selben Tag ins Wollgeschäft, um mir das passende Material zum Strickfilzen zu kaufen. Erstens dachte ich, dass es wohl Spass machte, ein paar Runden zu häkeln (25 an der Zahl), das Stück dann in der Waschmaschine auf die richtige Grösse schrumpfen und verfilzen zu lassen. Zweitens ist es immer vorteilhaft, ein Projekt im Köcher zu haben, um für Notfälle wie, niemend hier zum Kaffeetrinken, keinen für einen Schwatz zu haben, Familienmitglieder stundenlang und pausenlos am Computer, kein Buch zum Lesen, gerüstet zu sein.

Nun, ich fand Zeit, um ein wenig zu häkeln. 150 Gramm Wolle habe ich für die benötigten 25 Runden der Kreisfläche gebraucht, bevor das gute Stück nun Runden in der Waschmaschine dreht. Und ich kann euch hoffentlich bald as Resultat zeigen.