Schlagwort-Archive: Fischerhut

Samstags 33/2021 sind aller guten Dinge drei – All Good Thing Go by Three

Standard

Seit letztem Sonntagnachmittag bin ich im Huthäkelmodus. Mittlwerweile habe ich aus einem Garnrest zwei so genannte Fischerhüte gehäkelt, aber noch immer nicht genug. Ein Rest Leinengarn in grün würde sich doch auch noch gut für eine Kopfbedeckung eignen, und da ich ja inzwischen den Dreh raus hatte, dachte ich, dass ich im nu einen dritten Häkelhut fertig gestellt hätte. Aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei. Klar ist auch, warum der Hut auf englisch „basket hat“ heisst.

I haven’t stopped crocheting hats yet. I’ve finsished two blue ones and started a third one in green. All good things go by three. The yarn is also donated and made of linnen which I think is perfect for a hat. I’m sure I will find someone with the matching tone of skin to wear it. Looking at the picuture it gets perfectly clear why this type of hat is called „basket hat“.

Der Hut war schon ziemlich weit fortgeschritten, als ich bemerkte, dass er mir zu lümpelig wird. Also habe ich heute Morgen kurz nach Sonnenaufgang alles wieder aufgetrennt und einen dritten Faden dazugenommen. Aller Guten Dinge sind drei.

I had done a good part of hat #3 when I noticed it would get too wobbly. So I ribbed it back and took a third thread. All good things go by three. Again.

Aber bevor ich weiterhäkeln kann, gehe ich erst Äpfel auflesen. Die Tage werden kürzer, die Erntezeit ist da. Zu Hause, in meiner Parallelwelt, bin ich voll am Geniessen. Draussen in der Welt weniger … Aber ich bin so gespannt, wie sich die unser Leben weiterentwickelt. Mit gruseliger Faszination beobachte ich, was in der Welt passiert. Ich kann’s nicht fassen.

However, first thing this morning is gathering apples, which I enjoy very mucht. Life at home in paradise – in a parallel world – is good. The world outside makes me worry. But I am so anxious to see how our life will change. I observe what happens in the world with horror-stricken fascination. It’s beyond my grasp.

Verlinkt mit Andrea von Karminrot.

Einen Hut häkeln? – Yes, we can!

Standard

Wer hat mir diesen Floh ins Ohr gesetzt? Ich habe eine Bild gesehen und schon hat mich die Lust gepackt. Ein Glück, dass noch ein Rest Baumwolle-Viskose-Gemisch Lanagrossa Divino Print in genügender Menge in einer Kiste liegt. Anleitung lesen? Nein, das geht auch ohne.

Veni, vidi, vice. I came, I saw and I won. Where did I see this lovely basket hat I fell in love immediately? Gladly, there was enough yarn in the box. Lanagrossa Divino Print. I started around four o’clock in the afternoon yesterday. I didn’t use instructions, just went with the flow.

Für die erste Runde des Seitenteils fasse ich die feste Masche um die Beine, wodurch eine Zierlinie entsteht.

When I had made enough increases, I marked the first round of the second part of the hat with a special stitch.

Und dann hat gestern die Zeit doch nicht ganz gereicht, um den Fischerhut fertig zu häkeln. Und heute Morgen musste ich feststellen, dass er zu gross war. Ich musste in die Schule …

There wasn’t enough time to finish the hat yesterday. And early this morining I noticed that the hat was too big. Off I went to school …

Deshalb habe ich die halbfertige Arbeit mitgenommen, weil ich im Feuer war. Und natürlich konnte ich mir den Übergang zum Alltag einfacher gestalten. In den Zwischenlektionen konnte ich Hut Nummer 1 nochmals häkeln und gleich Nummer 2, einen kleinen für den Enkel, anfangen.

I couldn’t help it and took the half-finished project with me. In between lessons I ribbed and finished hat #1 and started #2, a smaller version for my grandson, right away. Hopefully, I will finish it tonight.

Verlinkt mit Nadelgeplapper 14 – 21 bei Andrea Karminrot.