Schlagwort-Archive: Garten

Samstags frisch lackiert – New Polish

Standard

Lack-2

Heute Morgen bin ich – nach einem langen gemütlichen Abend auswärts – zu müde, um einen klaren Gedanken zu fassen. Spielen wir statt dessen ein bisschen mit dem Nagellack. Es schwirrt so vieles durch meinen Kopf …. Hm, irgend etwas Positives … Ah, jetzt hab ich’s. Ich platziere hier zwei Sprüche, die mir gerade so wunderbar gefallen.

Trau keinem Ort, an dem  kein Unkraut wächst.

 

Chillen hat nichts mit Faulheit zu tun. Es ist der friedliche Prostest gegen unsere Leistungsgesellschaft.

 

In diesem Sinn, protestiert mal schön und lässt das Kraut in den Himmel wachsen. Das ist jedenfalls genau mein Plan fürs Wochenende.

Sorry, people.

Nothing relevant to say really. 

You might like to arrange your nail polish like me … 

Happy Weekend! 

 

 

verlinkt mit Samstagsplausch 23.17

Dieser Samstagmorgen

Standard

Aussicht

Dieser Samstagmorgen lässt wirklich nichts zu wünschen übrig. Sonne, blauer Himmel, der Säntis am Horizont hinter den Waldrändern, Heuduft in der Luft, das fröhliche Gezwitscher eines Buchfinks, ansonsten Ruhe und Frieden. Es ist so schön in Oberheimen.

Seid ihr parat für eine Gartentour?

Einen Garten haben wir nicht wirklich. Eher steht unser Haus auf einer Obstwiese mit ungefähr 3 Zwetschgenbäumen, 7 Apfelbäumen, 2 Kirschbäumen und 3 Birnbäumen. Wer zu uns kommt, findet uns trotzdem scharf an der Kreuzung mitten im Dörfli.

Hasuwiese

Auf dem Hausplatz steht ein mächtiger Nussbaum und beschattet mein kleines Blumengärtchen.Es wachsen tatsächlich ein paar versteckte Schönheiten zwischen den rostigen Gartenhägen, zum Beispiel Lupinen, Pfingstrosen, Schnittlauch, Rosen, die ich nie spritze, Steinnelken und Feuerlilien.  Das Hochbeet in der Mitte ist gut mit Kompost gefüllt und Bio-Erde bedeckt, um die Knirpse (Kürbisse) zu reichem Ertrag zu motivieren.

Blumengarten

Rund ums Haus wachsen an verschiedenen Stellen Holunderbüsche, ja fast Bäume. Dieser steht neben dem Schopf.

Holunder

Auf dem ehemaligen Miststock neben dem Stall steht das Hühnerhaus, Heim von Wynona, Mickaela und Joy und Gina. Joy und Gina geniessen grad ein Bad in der Morgensonne, während Wynona noch nicht so richtig weiss, ob sie das Haus verlassen soll.

Hhnerhaus

JoyundGina

Meinen Kaffee geniesse ich heute auf dem Hausplatz, der eigentlich hinter dem Haus liegt, wo aber durch die Scheune unser Haupteingang geht. Nur Fremde läuten an der Haustür direkt am Strässchen. Hier hat es aber so wenig Verkehr, dass wir immer ans Fenster springen, wenn trotzdem mal ein Auto durchfährt. 🙂

Haus

Jetzt noch von ganz nah.

Kaffeetasseklein

 

Mehr Kaffee gibt’s bei Ninja, wo sich am Samstag viele Frauen zum Samstagskaffee treffen. Kommst du auch?