Schlagwort-Archive: grey

50 Shades Of (Grey) Green

Standard

Shadesofgreen2

I haven’t read this book and I don’t know what the book is about and have no intention of knowing at all. Not now at least. However, I might one day. Never say never, right. 

But I do say never. I will never carry as many boxes back up into the attic as I have carried down because the carpenters are coming next Monday. Some things have to go. I’m glad there is a whole neighbourhood supplied with energy from the stuff I and all the others throw away. Some things will be turned into something beautiful I hope: The postcards for example (I will show you later) and some of the fabrics I hoard. 

Therefore I took the green box – now stored right in front of my eyes and talking to me – out. When I saw the collection of so many shades of green, I didn’t think I could make anything with the fabric. But I had nothing to lose and started making piles. Useful, and unuseful. I cut quite large pieces and sewed them together. Now the top is finished. I’m using dark blue for the back and an old flannel sheet for the filling. Quilting will be a quick task too. Hopefully, I can show you after the weekend. 

Shadesofgreen

Das Buch, 50 Shades Of Grey, habe ich nicht gelesen. Es hat mich einfach nicht angesprochen, eher das Gegenteil, weil alle Welt so tat, als hätte sie es gelesen. Worum es geht, weiss ich nicht, werde ich vermutlich auch nie wissen. Aber sag niemals nie, nicht wahr?

Trotzdem sage ich „nie“. Ich werde niemals wieder alles, was ich herunter getragen habe, zurück in den Estrich hinauf tragen, wenn die Zimmerleute erst unsere Stube und den Balkon fertig gebaut haben. Einige kommt in die KVA. Anderes hoffe ich bis dahin in Brauchbares und Schönes verwandelt zu haben.

Deshalb griff ich heute tief in die grüne Kiste. Zuerst war ich mir aber gar nicht sicher, ob ich aus den vielen Grün etwas Einheitliches zusammenstellen könnte. Aber es ist mir nicht schlecht geglückt. Aus relativ grossen Stücken habe ich jetzt das Top einer Decke zusammengenäht. Die Rückseite wird dunkelblau, die Füllung ein altes Barchentleintuch. Auch das Quilten wird eine schnelle Sache sein. Ich hoffe, dass ich nach dem Wochenende fertig bin und euch das Werk zeigen kann.

Aber erst mal gehen wir mit der Schule Schlitteln. Nachts. In Elm. Und dann …

Ein schönes Wochenende euch allen!

Have a nice weekend, my friends! 

 

Feuer gefangen – On Fire

Standard

Na ja, das Wetter macht nicht wirklich Freude, obwohl es ja im Haus drin sehr gemütlich sein kann, weshalb ich dann zwar nur einen kleinen Spaziergang im Regen gemacht habe, der doch auch seine schöne Seiten hatte. Heute zeigt der Himmel viel Grau, dazwischen ein bisschen Blau, und als ich dann das Schlussfoto meines Color Affection Schals machte, dünkte mich er passe grad perfekt zu den heutigen Himmelsbildern. Nur immer allem etwas Positives abgewinnen, nicht wahr? Dann sieht die Welt viel freundlicher aus.

Nach all dem Grau und Blau steht mir nun der Sinn nach Rot. Und da wiederum gesellt sich die Lilie – übrigens die einzige in meinem Gärtchen – mit ihren feurigen Farben dazu. Na siehst, somit wäre die Theorie also wieder bestätigt. Immer auf das Positive fokussieren!

Für meine nächste Arbeit habe ich 98 Maschen angeschlagen und schon total Feuer gefangen. Am Mittwoch verrate ich mehr.

The weather is not what I has hoped the last weeks. Nevertheless I went for a short walk yesterday which was quite nice. At least the sky changes its look all the time, similar to my finished Color Affection Shawl. After that much blue and grey I’m longing for red. And there is a perfect match too: the lily – the only one in my garden – with its fervent colour. Beauty is everywhere, isn’t it? Let’s focus on it! 

I’ve casted on 98 stitches on a circular needle and I am already on fire for my next project I’m showing you on Wednesday.