Schlagwort-Archive: hat

Love Parade

Standard

Hutparade1

Noch kann ich nicht aufhören, Hüte zu nähen. Der Jeanshut (in diesem Beitrag ist das Schnittmuster zum Download bereit) war der erste. Ich habe ihn verschenkt.

I can’t stop making more hats. The first one was made of old jeans fabric (You will find the pattern in this post). It turned out to be a gift. 

 

 

Hutparade2

Dann folgte der bräunlich rosige (der Beitrag zeigt, wie der Hut mit Gummiband in From gebracht wird), dann der grüne, dann der violett-pink-orange, dann der graue.

It was followed by a brownish rosy hat (there you will find information about the rubber band that shapes the hat), then a green one (made of a pair of trousers), then the purple-pink-orange one and then the grey one. 

Hutparade3.jpg

Ich habe noch mehr Stoffe … für mehr Hüte. Ich werde alle zusammen auffahren lassen; meine Love Parade. Bereits liegen 8 grünglänzende Schnitze und ebensoviele beige fürs Futter zugeschnitten neben der Nähmaschine. Hoffentlich habe ich heute Abend Zeit, sie zusammenzunähen. Zuschneiden und Nähen sind knapp zwei Stunden Arbeit. 🙂

I have some more fabric to sew more hats … I’m in love, in hat love! 

It’s wip-Wednesday. Hopefully, we will meet at Tami’s later.

The Hat has Called a Name – Der Hut rief einen Namen

Standard

Der Jeanshut hat einen Namen gerufen. Passiert euch das auch? Man sieht was und schwups ist klar, zu wem es passt. Gerade hatte ich die Schere angesetzt, um das erste Jeansteil auszuschneiden, da poppt ein Name auf. Klar, dass ich das Teil jetzt verschenke. Ich kann gar nicht anders. 🙂

Jä nu! Nun muss halt ein zweiter sein. Er ist aus einem Sofakissenüberzug genäht. Und ich gebs zu: Er muss erst gewaschen werden, weil er ein bisschen müffelt. 🙂

When I started to cut the fabric for the jeans hat yesterday, it called a name. Does this happen to you too? You see anything and it’s obvious who it belongs to. No way that I can keep the haf for myself. It’s already in the mail to a friend.

Here is a second one made of an old sofa cushion. I have to admit, the hat needs a wash first because of the musty smell. 🙂

BrokatHut1

Nur weiss ich jetzt nicht, welchen Knopf ich oben annähen soll. Folgende stehen erstmal zur Auswahl. Welchen würdest du wählen? Oder hast du eine andere Idee?

I don’t know which button to sew on top. Which one would you choose? Or do you have a other suggestions?

BrokatHut2b

 

Und zum Schluss noch eine wichtige Information: In die hinteren zwei Schnitze habe ich einen Tunnel genäht und ein starkes Gummiband eingezogen, damit der Hut auch sitzt.

Finally some useful information: There is a tunnel on the backside of the hat with a strong elastic band to make the hat fit. 

BrokatHut3

Die Erste und die Zweite – The First and The Second One

Standard

 

TürkisMütze

Mist, die erste Mütze wurde zu klein. Nun mache ich halt noch eine zweite mit ein bisschen mehr Maschen und hundert Knötchen am Rand statt nur 80. Die Mütze gefällt mir aber sehr gut. Dass die vielen Anfangs- und Endschwänzchen zu Zöpfchen geflochten werden, ist nicht nur lustig, sonder auch praktisch, muss man doch keine Fäden vernähen.

What a pitty! The first hat turned out too small. Now I’m knitting a second one with more stitches and a bit longer. There are still some leftover yarns in the basket. I find it most convenient that the many yarn ends are made into braids, therefore I don’t have to sew in ends. Doesn’t it look nice? Can’t wait to do the yellow and red ones on my second hat. 

RoteMütze

 

Die Idee ist von hier. Aber den unteren Rand stricke ich gleich dran. Vorher ruft aber noch die Pflicht. Dann wollen auch noch das Alteisen zur Sammelstelle und ein Paket auf die Post gebracht werden.

The isnpiration was found here. I’m addjusting the pattern a bit by picking up stitches on the bottom edge and knitting the border rather than sewing it onto the hat. Unfortunatelly, there is work in school and some chores to do, like mailing a package and bringing scrap-iron to the place of collection. 

♥︎ So long! ♥︎

tami_wip

Zipfelmützen zum Jahresanfang – Happy New Year

Standard

Zipfelmütze1

Auf zu neuen Taten im Neuen Jahr! Seid ihr dabei?

Warum nicht etwas Neues mit Altem anfangen? Zwei Dinge führten dazu. Erstens habe ich vor langer Zeit einmal aus Wollresten meinen eigenen Zauberball aufgewickelt. Zweitens konnte ich die grosse Kartonschachtel voller Wollresten (hautsächlich Sockenwolle) von meiner Mutter übernehmen. Und nun verstricke ich meinen Zauberball mit schwarzer (oder brauner oder grauer) Wolle zu Zipfelmützen. Wenn ich richtig rechne, gibt es total vier Mützen. Zwei sind schon fertig.

Die Arbeit verlangt mir nicht viel ab, ist aber trotzdem spannend, weil ich nie weiss, welche Farbe als nächste kommt. Hauptsache, es kommt was. Das wünsche ich mir und euch fürs 2014.

Zipfelmütze2

The New Year invites me to start something new. Why not using up old stuff to make new things? If you have been following me for a while you know that I like this kind of work very much. My Zauberball I made with lots of tiny amounts of leftover yarn, and a cardboard box full of sock yarn I got from my mother the other day lead into hats. If I callculate correctly, I will have four hats in the end. 

The knitting is not demanding at all but interesting nontheless because I never know which colour is next. All I know: there will be some colour. I wish you all a year full of colour! 

Zipfelmütze3

Stockinette – Glatt rechts

Standard

streifen

The whole thing is knitted in stockinette. Whenever there was a change of colour, I turned inside out. Plain and simple but very eye-catching I think. The pattern is from here. I used left over yarn and 3.5 mm needles.

Das gute Stück ist alles glatt rechts gestrickt. Bei jedem Farbwechsel drehte ich die Arbeit von innen nach aussen und weiter glatt rechts. Sehr einfach aber effektvoll. Das Muster ist von Ravelry. Ich habe Restenwolle und 3.5 mm Nadeln benützt.

Streifen1

Bläst mir die kalte Bise in die Ohren, stülpe ich das Ding über den Kopf, friert es mich am Hals, ziehe ich es nach unten. Ist das Ding jetzt ein Halstuch oder eine Mütze? Eine Halsmütze? Huttuch? So oder so passt es zu meinem Wintermantel, der schwarz, wie er ist, einen Farbtupfer vertragen kann.

If a cold wind blows into my ears, I use it as a hat. If I feel my neck is cold, I pull it down. Is it a hat or a cowl? A hawl or a cowt? Whatever, it surely matches my winter coat, which is black and will look nice with a colouful accessoire. 

Streifen3

And it is a project I made from stash. 

stash buster1

Two Ways – Zweierlei

Standard

Cowl:Hat

Wie soll man an einem Schaustück zeigen, dass man es auf zweierlei Weisen tragen kann? Genau, man braucht zwei Stück davon. Eines hab ich schon fertig. Und da noch Wolle übrig war (aus der Restenkiste sowieso), habe ich flugs ein zweites angeschlagen. Am Freitag zeige ich euch beide an der Frau.

How would you show off a garment that can be worn two ways? Exactely, you need two of its kind. The first one is finished. And because there was still yarn left (from stash by the way), I’ve  casted on a second one. Hopefully, I can show you both on the woman on Friday. 

Für heute also vorerst mal nur die Mützenvariante.

Today, I’m presenting you the hat version. 

Cowl:Hat2

Am Wochenende war übrigens grosses Familienfest. Mein kleiner Neffe Anders wurde getauft. Da er mit seinen Eltern in Stockholm wohnt, konnte ich ihn gestern endlich richtig begrüssen. Johan Anders; willkommen in der Familie.

We had a big family reunion on Sunday as my little nephew Anders was baptised. Because he lives in Stockhom, Sweden with his parents, it was the first time I coul hold him and say hello to him. Johan Anders; welcome to the family!

Anders

Short Days – Kurze Tage

Standard

Ich12.12.12

It’s getting dark already, now that’s half past four. I reckon that these short days make my life stressful, because the programme is still the same like in summer, but I have less hours to get all the things done. I don’t feel like doing anything after five o’clock. At eight it has been dark for three hours. High time to go to sleep.

I’ve a fire burning in the oven and am watching the washing machine turn around my husband’s laundry. I’m getting a glimps of the newest addition to my winter wardrobe, a hat that now is being felted for the second time. I’m a bit worried that it will still be way to big afterwards. That’s why I started crocheting a second hat. The same yarn was used for felted socks a while ago. No, I didn’t put the roses onto the socks, and the leather soles are still missing. If you missed what I found yesterday in the bag toghether with the ball, you could check here.

Waschmaschine

Es wird schon wieder dunkel, dabei ist es erst halb fünf Uhr. Ich denke, dass diese kurzen Tage mein Leben so stressig machen, denn für die wenigen Stunden ist das gleiche Programm wie im Sommer, nur dass da viel mehr Stunden zur Verfügung stehen, um das Gleiche zu erreichen. Ich stelle fest, dass ich nach fünf Uhr keine Lust mehr habe, irgend etwas zu tun. Um acht Uhr ist es jeweils schon für drei Stunden dunkel gewesen, höchste Zeit also, ins Bett zu gehen.

Kein Grund zur Klage; Ich habe ein Feuer im Oven gemacht und schaue der Wäsche zu, die in der Waschmaschine dreht. Ab und zu erhasche ich einen Schimmer der neusten Errungenschaft meiner Wintergarderobe: einen gefilzten Hut. Er macht schon den zweiten Waschgang durch. Tja, ein bisschen bin ich beunruhigt, dass er viel zu gross geraten ist. Deshalb habe ich schon mal einen zweiten Hut zu häkeln begonnen. Das Garn ist das selbe, das ich schon für die Filzsocken verwendet habe. Nein, ich habe keine Rosen angenäht, und die Ledersohlen fehlen immer noch. Wer verpasst hat, was zusammen mit den Wollknäueln im Plastiksack steckte, kann hier nachlese.

tami_wip

It’s Wednesday. Happy crafting! What? You don’t know what you could do? Hop over to Tami’s and I’m sure you will find a lot of inspiration.

Es ist Mittwoch, ich wünsche euch frohes Handarbeiten. Was? Du hast keine Idee, was du tun könntest? Dann sieh bei Tami’s amis nach, dort findest du garantiert etwas.