Schlagwort-Archive: Japanese flowers

Mittagspause – Lunch Break – Farbenprächtig

Standard

Mittagspause

It’s time for lunch. I’m stopping in the middle of the process.

Löcherfüllen

This is what I did all morning: filling the gaps between the Japanese Flowers.

Löcherfüllen_2

Löcherfüllen_3

Und so wird es dann nachher weiter gehen: tannengrün, bordeaux-rot- lindengrün.

weiter

Farbenprächtige Laune am Sonntag.

Freitagsblümchen – Friday Flowers

Standard

Freitagsblume

Heute Morgen nach Sonnenaufgang. Heute ist der letzte Tag der

Corona-homeschooling-Zeit in der Schweiz. Zurück zum Gewohnten? Sicher nicht.

Early morning after sunrise. Today is the last day of the Corona-homeschooling-Phase in Switzerland. Back to normal? I doubt it.

 

 

Japanese Flowers – verbunden – connected

Standard

JapaneseFlowersChart

Each round in the chart has a different colour although I crocheted the two last rounds in the same colour. You can see the whole chart here

Jede Runde hat in der Grafik eine andere Farbe, obwohl die zwei letzten der gehäkelten Blume die gleiche Farbe haben. Die ganze Grafik findest du hier.

BlumenVerbinden

Japanese Flowers sind einfach zu häkeln. Die Frage tauchte auf, wie man sie verbindet. Die fertigen Blumen berühren sich an einer Stelle: Mitten in einem Bogen, also bei der dritten festen Masche der letzten Runde. Das bedeutet, dass man die erste Blume fertig häkelt und bei der zweiten Blume im letzten Bogen (aber es spielt nicht wirklich eine Rolle in welchem Bogen) zwei feste Maschen häkelt, dann die dritte feste Masche beginnt und vor dem zweiten Druchzug die dritte Masche eines Bogens der nächsten Blume auffasst. Es ist wichtig, dass der Faden unter der Häkelnadel liegt, sonst kann man ihn nicht durchziehen.

Japanese Flowers are easy to crochet. But how do I join the flowers? The flowers touch at one spot, in the mittle of an arc or petal. That is where we join two flowers with a single crochet. You can join in any petal. Start the single crochet, then stick into the third single crochet of a petal of the next flower, pull the thread through and finish the single crochet. 

Blumenverbindn_2

Dann zieht man den Faden durch die zweite Blume und die erste Schlaufe der festen Masche in der ersten Blume ziehen. Dann häkelt man die feste Masche mit dem zweiten Durchzug fertig. Mache zwei weitere feste Maschen, um den Bogen zu füllen.

BlumenVerbinden_3

Hier sieht man, dass zwischen den zusammengehäkelten Bogen immer zwei Bogen unberührt bleiben. Zusammenhäkeln an der richtigen Stelle in der letzten Runde.

If you join flowers at two points, make sure there are always to petals inbetween. 

BlumenVerbinden_4

Mir ist das Loch in der Mitte zu gross. Ich überlege mir noch, wie ich es füllen kann. Eine kleine Rosette sollte da hineinpassen. Ich denke, man kann die Blumen auch an zwei Bogen zusammenhäkeln …

I think the gap between the flowers is too big. I’m going to fill it with a smaller flower. I’m sure you could join the flowers at two petals …

 

 

Hit Parade: Japanese Flowers – Japanische Blumen

Standard

JapaneseFlowers-3

Der meistbesuchte Beitrag auf meinem Blog sind die Japanischen Blumen. Hier gehts zur Häkelschrift.

My most visited post on the blog are the Japanese Flowers.  Here is the link to the chart

JapaneseFlowers

Weil die grosse Häkeldecke in diesen heissen Tagen besonders warm auf den Knien liegt, habe ich die Arbeit unterbrochen und stattdessen mit den kleinen Knäuelchen Restenwolle überprüft, ob die Häkelschrift der Japanischen Blumen verdient, auf der Hitparade ganz oben zu stehen.

Crocheting a big blanket might not be a good idea these days that are sunny, hot and humid. I changed to Japanese flowers to use up these little balls of leftover yarn and check on the pattern. There is definitely a reason why it is on top of the hit list. 

🙂

Japanese, Hawaiian and other Flowers – Ein Blumenbouquet

Standard

JapaneseFlower1.jpg

Der meist geklickte Beitrag auf meinem Blog sind die Japanese Flowers. Jeden Tag finden sie ihre Anhänger. Heute zum Beispiel bereits zehn Mal. Liegts an der Häkelgraphik, die ich gezeichnet habe, weil ich nirgends eine Anleitung fand?

The most klicked article on my blog is about Japanese Flowers. Today it have been ten kicks so far but there are people coming by every single day. It may be the chart that makes the article so popular. I draw it because I couldn’t find a pattern anywhere. 

IMG_0778

Ebenfalls beliebt ist meine Blumenwiese. Diese Blume habe ich schon in meiner Kindheit zum ersten Mal gesehen: Mein Grossmutter hat meiner Mutter in den 70ger Jahren einen Topflappen mit roter Rose in der Mitte gehäklt. Den Topflappen gibt es immer noch, aber er ist ein bisschen in die Jahre gekommen. Bei Gelegenheit schenke ich meiner Mutter einen neuen. Rosen habe ich bestimmt schon hundert gehäkelt. Mit einem grossen Knopf auf der Rückseite kann man sie überall anbringen: an Mützen, Schals und Hüten.

Häkelblume3

Actually, people seem to like flowers very much. My flower garden is also visited often. When I saw the first of these roses, I was in primary school. My grandmother made my mother a potholder with a red rose in the middle. The potholder is still in use although it is a bit worn out. If there is an opportunity soon, I will grab the potholder and replace it. I’ve made about 100 chrocheted roses. With a sewn on button on the back side, they can be pinned onto hats, shawls and blankets. 

Rose-rollen-gerahmt

Ein bisschen fülliger ist diese Rose (mit Anleitung und Fotos), die noch immer auf ihren festen Platz auf einer Mütze, einem Hut oder sonstwo hofft. Sehr nobel, meinst du nicht?

I like this rich rose (written pattern and photgraphs) very much, too. Unfortunatelly, I haven’t found a project to integrate the two I made a while ago. Very fancy, don’t you think?

Brand aktuell in meinem Kreativstübchen sind die Hawaiian Flowers. Die Anleitung gibts kostenlos hier. Mich haben die bunten Farben angesprochen. Für den Anfang werde ich es jetzt erst einmal bei neun Blümchen belassen. Falls uns das Wetter weiterhin sonnige frühe Morgenstunden beschert, gibts vielleicht auch sechzehn, was dann schon eine kleine Decke wäre.

Hawaii2

Recently I’ve started to croche Hawaiian flowers in bright colours like the ones Sarah London uses. The pattern is a pdf and free

Das Wochenende aber erst mal ganz relaxed. Ich habe ums Anwesen herum aufgeräumt, ein Feuer gemacht (eine Wurst gebrateh). Der Mann hat Rasen gemäht.

But weekend first. Totally relaxed. I worked around the house, made a fire, barbecued a hot dog. My husband mowed the lawn.

I couln’t ask for more.

Fröhliches Wochenende!

 

 

 

Luft zum Atmen – Space to Breath

Standard

Japanese4

Mein Arbeitszimmer ist auch „Fernseh“zimmer (wir haben keinen Fernseher, aber schauen DVDs, am liebsten Serien). Das zwingt mich, Ordnung zu halten, was an sich kein Problem ist, da ich es gerne ordentlich und übersichtlich habe. Ich habe mir deshalb auch angwöhnt, angefangene Projekte so liegen zu lassen, dass sie zwei Menschen auf dem Sofa Luft zum Atmen lassen.

My study is the room where we watch dvds, which means that I have to keep things organized. Actually this is no problem for me. I’m used to put things away neatly after work so I can have a fresh start the next day. It’s nice to have some air to breath. I cannot relax when I see too many projects laying around because they all seem to want my attention and call my name. 

Japanese3

Es passt hervorragend, dass ich nur ein ganz kleines Bügelbrett habe, das nicht viel Platz wegnimmt, aber doch als Zuschneidetisch benützt werden kann. Es ist selbstverständlich, dass ich das Kabel des Bügeleisens aufwickle, bevor ich dieses versorge und die Stoffreste fein säuberlich aufstaple (Würde ich nicht machen, wenn ich abends die Tür hinter mir zumachen könnte). Die Nähmaschine darf auf dem Tisch stehen bleiben, aber Fäden auf dem Teppich nehme ich zusammen, bevor ich für ein Stündchen Matula und Dr. Frank auf dem Divan kollabiere. Noch immer bin ich am Hüte nähen, und kann abends kaum aufhören. Dass es täglich regnet, steigert das Fieber. 🙂

The ironing board is allowed to stay as it is very small (old) and doesn’t take to much space. It’s also the place where I cut fabric that I fold and staple properly afterwards (I wouldn’t if  I could close the door behind me and wouldn’t see the mess).  No need to put away the sewing machine though, but I „harvest“ all the tails of thread on the carpet. Otherwise I couldn’t focus and fully enjoy on the movie. Oh yes, I’m still sewing hats. There might be a reason in the daily rain we’ve had. 🙂

Japanese2

Zum Ordnung halten gehört auch, Unerledigtes zu erledigen und angefangene Arbeiten fertig zu machen. Das gibt Luft und Raum für Neues. Gestern habe ich deshalb den Hut einen Hut sein lassen und dafür die Nadelkissen mit den Japanischen Blumen fertig genäht und zwar mit Herz. Nach getaner „Arbeit“ war am Abend immer noch genügend Zeit (ein halbes Stündchen), um die Teile für Hut Nummer 7 zuzuschneiden.

As I told you before, I suddenly feel the need to finish my wip’s. That’s why I left the hats yesterday and took out the pin cushions. Aren’t they pretty with the little heart in one corner? Luckily, there was still enough time (half an hour) to cut some fabric for hat #7 afterwards. 

 

 

Japanese1

 

I wish you space to breath. Enjoy the weekend and be creative!

Viel Luft zum Atmen wünsche ich euch. Habt ein frohes Wochenende und macht was Schönes!

 I’m linking with Creative Friday at Naturla Suburbia!

Sonnige heisse Tage – Sunny Hot Days

Standard

Es ist wunderbar, früh morgens vom Gezwitscher der Hausrotschwänze geweckt zu werden. Etwas später setzt dann ein Buchfink ein, der sein Nest in einem Nistkasten in unseren Obstbäumen hat. Wir trinken draussen auf der Schaukel den ersten Kaffee und geniessen die Ruhe. Schon zeichnet sich ab, dass uns erneut ein sonniger, heisser Tag lacht. Nein, ich beklage mich bestimmt nicht! Ich ziehe mich in den Schatten der Bäume zurück und nähe ein bisschen, rieche den Duft des Sommers und höre seinen Geräuschen zu. 🙂

How nice to be woken up by the first birds singing in the trees. We have coffee outside on the swing enjoying the peace and quiet. We can already see  that today is another sunny and hot day. Now, I do not complain! I sit in the shadow of the trees sewing, smelling the fragrance of summer and listening to its sounds. 🙂  

JapaneseFlower3

Ich habe mich aufs Handnähen verlegt, um die Stille am Morgen nicht zu stören. Vor langer Zeit gemacht und sogar eine Häkelschrift Anleitung dafür gezeichnet, finden meine Japanische Blumen eine neue Bestimmung. Ich nähe sie auf Stücke einer alten Winterjacke und mache Nadelkissen daraus. Die Farben kommen auf dem dunklen Untergrund schön zur Geltung.

JapaneseFlower2

I’m doing a bit of hand sewing. I don’t want to be the one who breaks the quiet. A long time ago I crochetd these Japanese Flowers, draw a chart even. Now I’m sewing them onto dark woolen fabric from an old winter jacket. I like how the colours shine in contrast to the dark background. Pin cushions I think. Or do you have any other suggestions? 

JapaneseFlower1.jpg

I think any other mandala would look great on black fabric. Would you like to crochet some flowers? Here is the pattern

Eigentlich würden alle meine bunten Mandalas auf schwarzem Stoff toll aussehen. Möchtest du Japanische Blumen häkeln? Hier ist die Anleitung.