Schlagwort-Archive: Kingcup

Weiss – White

Standard

FOfriday

Heute ist Freitag, Zeit Bilanz zu ziehen, was fertig geworden ist in der vergangenen Woche. Normalerweise habe ich vorallem am Wochenende Zeit, mich den Handarbeiten zu widmen oder in den frühen Morgenstunden. Die letzten Tage waren vollgestopft mit zusätzlicher Arbeit. Hört das denn nie auf?

Today is Friday, the day to look at the projects that have been finished during the week: fo-Friday at Tami’s Amis. Usually I have time for handcraft projects at the weekends or in the early morning hours. Days have been quite busy lately and filled with a lot of additional work. Will it ever stop?

GrannyCircleinaSquare

I like working with white yarn as I have no problems seeing the stitches even if the light is not good. It’s also possible to crochet while watching a movie with almost no light. I’ve finished a few more white square because I am determined to get this blanket done soon. 

Die Quadrate, die ich für meine weisse Decke häkle, sind aus dem Buch „200 crochet blocks“ von Jan Eaton. Ich weiss gar nicht, ob es eine deutsche Übersetzung davon gibt. Obwohl mir nicht alle Quadrate gefallen, ist das Buch eine grossartige Kollektion. Ich habe einfachere und reichere gewählt und hoffe, dass ein guter Mix entsteht. Am besten gefallen mir die Quadrate mit einem Kreis in der Mitte, wie zum Beispiel Kingcup (Königsbecher) oder Willow (Weide).

 

GrannyLacyCross

Es ist schön, mit weisser Wolle zu arbeiten, weil ich keine Mühe habe, die Maschen zu sehen, auch wenn das Licht schlecht ist. Es ist auch möglich, ein paar Reihen zu häkeln, wenn wir einen Film gucken und das Lämpchen spärlich leuchtet.

The book I’m using is „200 crochet blocks by Jan Eaton, which I am sure many of you have too. I don’t like all the squares though, but there are some really beautiful ones. I’ve chosen squares that are plain and others that are fuller, like the Kingcup or Willow. I like the squares that have a circle in the middle the most. 

GrannyKingcup

I’ve finished 18 squares so far, 7 more to go I think. I need 100 gramms of yarn to make three squares using a 6mm hook. 

Bis jetzt habe ich 18 fertige Quadrate und werde vermutlich noch 7 weitere häkeln. Ich verwende ein 6mm Häklein und brauche für drei Quadrate brauche ich 100 Gramm Wolle.

GrannySunray

Two, Made for Each Other – Zwei wie für einander gemacht

Standard

Some of you may recognize these flowers. They are the centre of a square by Jan Eaton, called Kingcup. They usually have eight petals. Anyway, when I’ve been making some squares lately, I made a mistake. One flower had only seven petals. What a pitty to frog the flower or worse through it away, I thought.

In January I also made two hats using a very thick yarn for the store as people bought lots of hats during the cold days. One day, when packing my stuff to go to the store, I put the hat into my bag together with my i-book. Suddenly a thought sprung to my mind, that was also a solution to a problem I had had for a while. Because I am a wee bit tightfisted I always found the covers for laptops way too expensive, but couldn’t think of one made by myself. You know it isn’t fun to sew in zippers. What if I would knit a cover instead of sewing one? What if I used the same thick yarn I used for the hats? – It didn’t take long to knit one (simple garter stitch). Now my i-book has been kept warm (and safe) since then.

But back to the flowers. It’s like two are made for each other: the cover and the flower. I’m sure there are many places where I could put even more, for instance a bag (made from an old jeans), a pillow, a blanket, a hat, a cardigan. However, I am pleased for now.

And here is written down how I made the flower:

Foundation: Make a ring with 6 ch, Join with a sst.

Round 1: ch 3 (count as a double crochet), 10 dc into the ring, join with a sst into the first dc.

Round 2: ch 3 /count as a half double crochet), 1 hdc into the same place, 2 hdc into each of the dc, join with a sst into the first hdc. You should have 21 hdc.

Round 3: ch 1, 1 sc into the same space, ch 5, miss the next 2 hdc, 1 sc, ch 5, miss the next 2 hdc. Repeat until you haave 7 loops, join with a sst into the first sc. Break off the yarn.

Round 4: Change the yarn. Join to any ch 5 loop, ch 1, *1 sc, 1 hdc, 5 dc, 1 hdc, 1 sc*. One petal made. Repeat six times, join with a sst into the first sc.

Round 5: Working behind the petals around the sc of the previous round. ch 1, 1 sc around the next sc from the previous round, ch 5, repeat 5 times, sst into the first sc.

Round 6: sst into the next ch 5 loop, *1 sc, 1 hdc, 7 dc, 1 hdc, 1 sc*, repeat into each loop, join with a sst ito the first sc. Break off the yarn. 

Habt ihr auch schon einmal an einem Tauschhandel teilgenommen? In Englisch heisst das Swap. Man trifft sich in einer Gruppe, einigt sich auf einen Gegensand und legt los. Ich hatte mich in einer Gruppe getroffen, die Quadrate für eine Decke austauscht und war gerade dabei, „Kingcup“ Quadarte zu häkeln. In der Mitte dieses Quadrates ist eine Blume mit 8 Blütenblättern platziert. Nun, vielleicht hat es ein bisschen pressiert, im besseren Fall war ich einfach zu eifrig, um Maschen zu zählen. Jedenfalls musste ich dann feststellen, dass man mit einer siebenblättrigen Blüte niemals ein Quadrat häkeln kann. Da ich nicht gerne auftrenne und die Blume auch nicht wegwerfen wollte (sie sah nämlich ganz gut aus), legte ich sie erst mal zur Seite.

Im Januar, als alle Welt Mützen brauchte, um der Kälte zu trotzen, liess auch ich die Nadeln klappern. Zusammen mit dem Laptop packte ich das Resultat in meine Tasche, um das gute Stück in den Laden mitzunehmen. Es war wirklich bitter kalt an jenem Tag, so dass ich nicht anders konnte, als mein bluttes i-book in die Kappe zu schieben. Hei, da war schnell die Idee nach der perfekten Laptophülle geboren. Da ich ein bisschen geizig bin, hatte ich es immer vermieden, eine, wie mir schien, viel zu teure Hülle zu kaufen. Nur hatte ich mich noch nicht durchringen können, selber eine zu nähen, denn wer ist schon scharf darauf, Reissverschlüsse einzunähen? Die i-book Hülle war im Nu fertig, einfaches Rippenmuster mit dicken Nadeln ist keine Hexerei.

Aber zurück zur misslungenen Blume. Diese passte nämlich perfekt auf die dicken Rippen, was mir auffiel, als beide Sachen zufällig auf dem selben Tisch lagen. Um das Ganze ein bisschen geplanter aussehen zu lassen, habe ich noch zwei weitere Blumen gehäkelt. Ich bin übrigens sicher, dass es noch viele Möglichkeiten gäbe, diese Blumen anzubringen: Eine Jeanstasche vielleicht, oder ein Kissen, eine Decke oder ein Jäckchen. Nun, fürs erste bin ich ganz zufrieden.

Und hier folgt noch die Anleitung:

Ring: 6 Luftmaschen häkeln, mit Kettm. schliessen.

1. Runde: 3 Luftm. (zählt als Stäbchen), 10 Stäbchen häkeln, mit Kettmasche ins 1. Stäbchen schliessen. Garn abbrechen, wenn gewünscht.

2. Runde: Neues Garn, wenn gewüscht. Bei irgendeinem Stäbchen anbringen und 2 Luftm. (zählt als halbes Stäbchen) häkeln, 1 halbes Stäbchen in die gleiche Masche, in jede folgende Maschen 2 halbe Stäbchen häkeln, mit einer Kettm. in das erste halbe Stäbchen schliessen. Total 21 halbe Stäbchen.

3. Runde: 1 Luftm., 1 feste M., 5 Luftmaschen, die zwei nächsten fM der vorhergenden Runde auslassen, 1 fM, 5 Luftm., zwei fM der vorhergehenden Runde auslassen. Wiederholen bis 7 Luftmaschenbogen sind, schliessen mit einer Kettm. Garn abbrechen.

4. Runde: Neues Garn in einem Luftmaschenbogen befestigen, 1 Luftm. 1 fM, 1 halbes STäbhcen, 5 Stäbehcn, 1 halbes Stäbchen und 1 fM in jeden Luftmaschenbogen häkeln. Schliessen mit Kettmasche.

5. Runde: Auf der Rückseite häkeln. 1 Luftm. 1 fM um die feste Masche der vorhergehenden Runde häkeln, 5 Luftm. 1 fM um die nächste fM der vorhergehenden Runde häkeln. Wiederholen bis 7 Luftmaschenbogen sind. Schliessen mit 1 Kettmasche in die erste fM.

6. Runde: 1 Luftm. häkeln. In jeden Luftmaschenbogen 1 fM, 1 halbes Stäbchen, 7 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen, 1 feste Masche häkeln. Runde mit Kettmasche schliessen.

Räden vernähen und die Blume aufnähen.