Schlagwort-Archive: kitchen

Samstags 20/12 in der Küche – Stay at Home, People

Standard

Küchentisch

Seit Längerem trage ich mich mit dem Gedanken, die Küche anders zu möblieren, sprich die grosse, halbhohe Tischplatte auf zwei Beinen mit den Barhockern durch einen kleinen Küchentisch zu ersetzen und eine gemütliche Eckbank hinzustellen. Immer mal wieder surfe ich auf tutti und ricardo, um etwas Passendes zu finden. Ab und zu gehe ich auch auf Brocki-Tour, denn es ist klar, dass ich das Möbelstück gebraucht kaufen möchte. Die Eckbank darf nicht lang sein und muss den kurzen Teil rechts haben. Wichtig ist es mir auch, dass ich das Fundstück in der Nähe abholen kann.

Und jetzt geht da gar nichts mehr. „Bleib zu Hause“ ist die Devise, auch wenn dieses Verhalten noch nicht befohlen, sondern vorerst nur empfohlen ist. Schade für meine schönen Pläne!

Aber warum sollte ich nicht den ersten Teil des „Küchenumbaus“ möglich machen? Der Küchentisch der Vorbesitzer stand nämlich immer noch unter unserem Dach. Weil ich nach der intensiven Woche mit home-schooling (hier meine kreative Umsetzung, die mir sogar den Schlaf raubte) unbedingt eine Unterrbrechung brauchte, schleifte ich den Tisch gestern also ins Freie und putzte ihn gründlich mit Seifenwasser und Schwamm. In der guten Gesellschaft von zwei weissen Stühle, weiland im Möbelriesen gekauft und für ein Weilchen unbenutzt, sieht er perfekt aus. So gemütlich.

Küchentisch_2

Ich habe das Glück, ein schönes Zuhause zu haben. Empfohlen oder später dann verordnet in den eigenen vier Wänden zu verweilen, sollte mir nicht so schwer fallen.

Und wie geht es euch?

Ich hoffe, meine guten Wünsche erreichen euch.

 

Finally, after months of consideration, I’m in the mood to reorganise the kitchen. There is an old kitchen table – real vintage – somewhere in the barn, that could replace the counter. I also have to finde a bench to to with the table instead of the high-chairs. However, as people should stay at home and thriftstores are closed anyway, my plans are put on hold. What a pitty!

Last week was quite stressful. My head was spinning all the time because I had so many ideas how to reach out to the students at home, but I had to figure out how to use the online-plattform and so did the students. This totally new arrangement is a challenge as there is so much space between me and the students that I have no means to get them to work. What should be my part in this home-schooling-project? How much labour should I put into it? I put a lot into it.

So I decided that I needed a break yesterday afternoon. I wanted to do something for myself and not think about school for two minutes. Therefore I carried the old kitchen table outside into the sun, cleaned it with soap and a sponge, moved the furniture out of the kitchen and the new old kitchen table inside.

I am pleased as punch. I am blessed because I have a cosy home where I love to stay.

How are you managing?

You are in my thoughts.

Küche

 

Verlinkt mit Samstagsplausch bei Andrea Karminrot.