Schlagwort-Archive: Macramé. macrame

Kunst und Alltag – Art and Daily Treadmill

Standard

Kopf-Collage

Nein, ich war nicht im Museum. Diese beiden Poster hängen nebst zwei anderen an einer Wand im Foyer der Univerité Concordia. Der Kopf links gefällt mir besonders gut. Wie könnte der Auftrag für diese kreative Arbeit geheissen haben? Und könntest du dir vorstellen, selber ein solches Kunstwerk zu kreieren? 🙂 Also ich hätte grad Lust dazu.

No, I haven’t been at the musum. I spotted these posters – there are two others too – at a wall in the foyer of Concordia University. The head on the left is my favourite. Would this be a creative project in your classes too (if you happen to be a teacher of course)? Would you like to make such a piece of art yourself? I’d like to creat a head myself. 

Meanwhile  I do what I have to do: like studying French. Besides I need a new belt as my jeans are a bit loose. 

Gurt

Vorerst aber widme ich mich dem, was ich tun muss: Französisch lernen, Voci büffeln, Texte schreiben, Lückentexte füllen. Dann brauche ich einen Gurt, weil die Hose ein bisschen locker auf der Hüfte sitzt.

 

 

Ohne Paracord – Without Paracord

Standard

Paracord_3

Es geht auch ohne Paracord. – You don’t need Paracord.

2 Stück Kordel à 1.30 m, die an einem Ende zusammengeschmolzen werden. – 2 pieces of cord, about 1.30 m long, melted together at one end.

Paracord_1

1 Rest, der doppelt ums Handgelenk passt (in meinem Fall 2 Reste) und zusammengeschmolzen werden. – 1 short piece of cord that goes twice around your wrist (I took two pieces as my cord is thinner than Paracord).

1 Plastik-Klick-Schnalle (in meinem Fall eine Krokodilklemme (ausgediente Hosenträgerklemme)). – 1 plastic clip. (or anything you can fasten the finished band around your wrist with). 

Paracord_2

Good old macramé – Das gute alte Macramé: Ein Buch aus den 70ger Jahren leistet wieder gute Dienste. 🙂

Hier das Video auf youtube. – Watch the video on youtube. Written instructions are in German, but you will get it!

Paracord_4

Meine Sonntagsfreude:

Drinnen im Haus was päschälä. Mit Material, das ich nicht kaufen muss.