Schlagwort-Archive: Radolfzell

Rybatschi – Рыбачий – Radolfzell – Sempach

Standard

Wenn Wörter in einem Titel erscheinen, müssen sie doch was miteinander zu tun haben, oder? Und was wäre denn das Verbindende zwischen den drei Orten, von denen einer in Deutschland, der andere in Russland und der dritte in der Schweiz liegt?

I’ve been interested in birds since my early childhood. It was no big deal to learn them all by their names in primary school. I’ve supported the bird station in Sempach Switzerland for many years. I found it very interesting to visit the Russian bird station, when I had the opportunity. The birds fly there in three directions: south-, east- and westwards. And they always come back. Catching them, taking data and letting them fly again, tells a lot about bird life, especially migration. Millions of birds fly by.

KurischeNehrungKarte

Und während Radolfzell und Sempach vielleicht noch einigermassen vertraute Namen sind, ist Рыбачий eher unbekannt. Deshalb ein kleiner Kartenausschnitt, um den Ort in seiner Umgebung zu zeigen, der Kurischen Nehrung.

KurischeNehrung

Letzten Herbst war ich da, in dieser Gegend, die ich vom Geogrfieunterricht dem Namen nach kannte. Und da fand ich auch mein Traumhäuschen. Somit wäre also die Frage im gestrigen Post geklärt. In Rybatschi, russisch Рыбачий, von Rybak = „Fischer“ steht das Holzhaus, genauer gesagt direkt neben der Feldstation Fringilla.

Rybatschi used to be German until after WW II. Then the bird station moved to Radolfzell at Lake of Constace. The only Swiss bird station is in Sempach, which is in the heart of Switzerland. The three stations work together, which made it even more interesting to visit Fringilla. That I found my dream house there, was a bonus.

🙂

If I found a way to move the house into my orchard, I wouldn’t hesitate to do it. Downstairs kitchen and livingroom, the bedroom under the roof. 

Holzhäuschen

Feldstation? Das tönt wisschenschaftlich, was es ist. Da werden Vögel gezählt und die Vögelzüge erforscht, genauso wie in Radolfzell und Sempach. In der Kurischen Nehrung fliegen Millionen von Zugvögeln durch.

Wintergoldhähnchen

Der Biologe der Vogelstation hält hier ein Wintergoldhähnchen in der Faus. Es wird gewogen, auf Geschlecht und Alter untersucht, mit einem Ring versehen und wieder in die Freiheit entlassen.

Fringilla

Bildquelle: http://deacademic.com/dic.nsf/dewiki/1471376

Da Kaliningrad bis vor dem zweiten Weltkrieg zu Deutschland gehörte, war da die Deutsche Vogelwarte angesiedelt. Nach dem Krieg ist sie nach Radolfzell gezügelt worden und Rybatschi wurde von russischen Wissenschaftlern betreut. Das verbindende Glied zwischen Sempach, Radolfzell und Rybatschi sind also die Vögel. Hoffen wir, dass die Zusammenarbeit in der Forschung für die Vogelwelt nur Gutes bringt.