Schlagwort-Archive: Schal

Um den Hals wickeln – Wrapping Around

Standard

Let’s focus on the bright side of life!

This is not at all easy for me at the moment. But I’m trying nontheless.

I have two finished objects to show you today which is a great feeling because there are other projects waiting. The cat walks on velvety paws. Her name is just „Chatz“ for now, althought there were two suggestions: Agatha and Olivia. Thanks 🙂 , but I just know that I won’t be able to stick to a name anyway. If you want measurments of the cat, click here. I drew a cat on a big piece of paper making her round that she would fit around my neck.

Bild

Bild

Here is my second finished project: The stash-buster challenge 2013 shawl made of leftover sock yarn that I took doubled. The scarf is 2.4 metres long, and I can wrap it three times around my neck . There is still a lot of sock yarn left, and I am thinking of making arm warmers in the same colour scheme. We will see. First priority has a pair of socks as I am joing a kal, and my son has cold feet. I’m not sure about the colour for the socks yet … Unfortunatelly, he does not like them multi coloured and mismatched so they won’t be a stash-buster. Although I remember having black yarn somewhere in a basket ….

stash buster1

Now, let me have a look at other finished objects at Tami’s and than go back to the Ajour sweater. It’s growing too.

Thanks for visiting and all your lovely comments on my latest posts. They mean a lot to me.

Have a nice weekend!

Warm Neck – Warmer Hals und Nacken

Standard

Nackenkatze

Have you ever seen a lady wearing a fox around her neck? This kind of collars where you think the animal is still alive because it has a head and legs? Well, I was thinking about wrapping my cat (still very alive, in case you asked yourself if she died) around my neck. Wouldn’t that be lovely, cosy and warm so all the stiffness would vanish after a while? There is one major problem though; the cat is very does not like being wrapped around anything. I dug into my box of old sweaters, actually found a black one, cut it.

The cat needs stuffing (grape seeds) and facial surgery but this should be done this evening. Meanwhile I am wrapping my stash-buster shawl (not finished yet, too) around my neck. But I hope having finished it within two hours. I’m positive that I can show it on fo-Friday this week.

Have a happy Wip-Wednesday.

Schal

Schal2

Habt ihr auch schon eine Dame gesehen, die einen Fuchs um ihren Hals trägt? Diese Art Kragen, bei dem man denkt, das Tier lebe noch, weil es Kopf und Füsse hat? Nun, ich habe daran gedacht, mir unsere Katze um den Hals zu wickeln (sie lebt noch munter, falls ihr euch gerade gefragt habt, ob sie gestorben sei). Wäre das nicht wunderbar warm, so dass die Nackenverspannung im Nu verschwinden würde? Da ist nur ein grösseres Problem; die Katze möchte nicht um irgend etwas gewickelt werden. Deshalb habe ich einmal mehr in meine Pulloverkiste gegriffen, ein schwarzes Stück gefunden und es zerschnitten.

Die Katze braucht noch Füllung und eine Gesichtsoperation, aber ich hoffe, dass sie heute Abend fertig ist. In der Zwischenzeit wickle ich mir meinen (auch noch nicht ganz fertigen) Restenwolleschal um den Hals. Auch diesen sollte ich bis um vier Uhr fertig gestrickt haben.

Einen schönen Nachmittag wünsche ich euch!

Schalrolle

Grau-Blau – Grey-Blue

Standard

Es gibt Arbeitswochen, die doppelt anstrengend sind, obwohl sie sogar kürzer sind als normal. Ob das am Wetter liegt? Oder am Biorhythmus? Habe ich schlecht geschlafen, ohne es zu merken? Das falsche gegessen? Oder entgegen der Mondphase gelebt? Jedenfalls war vergangene Woche sehr anstrengend. Vielleicht hat meine Strickarbeit deshalb mehr auf dem Stubentisch gelegen, als in meinen Händen zu wachsen. Immerhin bin ich im dritten Abschnitt meines „color affection“ Schals angelangt und wechsle nach jedem Rippchen die Farbe: Dunkelblau, Mittelblau, Grau, Dunkelblau, Mittelblau, Grau und so weiter. Irgendwann werden auch die letzten Maschen auf der Rundstricknadel in dieser Farbkombination „aufgefressen“ worden sein. Die Reihen werden nämlich immer länger.

There are weeks that seem extremly tiring although they are shorter, for example the previous week, that had a second Sunday instead of Monday. Was it because of the weather (we often blame the weather, don’t we?)? Was it my circadian rhythm? Didn’t I sleep well without noticing? Did I eat the wrong stuff? Did I go against the phase of the moon? Perhaps that’s the reason why my knitting slept on the dining room table more than grew in my hands. But I am in the third section of the „color affection“ shaw changing yarn and colour after each dubble row: dark blue, blue, grey, dark blue, blue, grey and so on. Someday the last stitches on the circular needle will be eaten up as the rows get longer and longer from the right side to the left.

Missing Button — Knopf fehlt noch

Standard

I’m sure this counts as an FO even though I haven’t found a matching button yet. I always struggle with the buttons. Maybe I’ll go with the one on the right. However, all the ends are weaved in. I double checked. 🙂 For now the kimono is going into the craft store. If nobody buys it I can always wear it myself. Each garment I make for the store has my size and a colour I like.

I’m happy I finished the kimono so I can happily knit along my shawls. In fact I’m in some kind of Pogona production as I’ve casted on one in Lanagrossa Lace Silky, which felt so lovely and the pink looked so great in the yarn store. I learnt that there is a thin silk thread in the middle and a cotton layer around it. The yarn looks like crocheted. But I am very disappointed (Does this happen to you too?). Firstly its super expensive and secondely is broken all the time. Therefore my Pogona is going to be a mini shawl as I’m knitting only one ball which is 250 meters. Actually I need 350. Anyway, I’ve a second Pogona on the needles (the pattern is great!) in a light pink from my stash in the attic, 100 percent wool, which is much nicer to knit. I’m done with experiments for a while and stick to wellknown material, like Lanagrossa Cool Wool for the color affection knitalong at Crafts from the Cwtch. There you can get all the useful information. 

I’m spending the day in the store. Lots of knitting time, I guess/hope.

Judihui, mein Kimonojäckchen ist fertig geworden. Auch wenn mir noch der passende Knopf fehlt, zählt es bestimmt als fertiges Objekt. Jedoch sind alle Schwänzchen vernäht, was ich zweimal überprüft habe, denn oft bleib noch eines hängen, zum Beispiel gut versteckt im Ärmel. Das Kimonojäckchen ist erst mal für den Laden gedacht. Falls ich es nicht verkaufe, kann ich es immer noch selber tragen. Deshalb wähle ich immer meine Grösse und auch eine Farbe, die mir gefällt.

Ich bin froh, dass die Jacke fertig ist. So kann ich mich auf meine Schals stürzen. Im Moment stricke ich an zwei verschiedenen Pogonas. Ich habe Material gekauft, von dem ich enttäuscht bin. Vermutlich habe ich mich von der Farbe (ein leuchtendes Pink) und der Machart von Lanagrossa Lace Silky blenden lassen. In der Mitte läuft ein dünner Seidenfaden, der wie umhäkelt aussieht. Dieses Material ist Baumwolle. Lace Silky fühlt sich sehr weich an, hat aber immer wieder eingerissene Stellen. So macht Stricken nicht wirklich Spass. Dazu kommt, dass die Wolle sehr teuer ist, was ich aber erst realisiert habe, als ich schon wieder im Auto sass. Nun werde ich also nur einen Knäuel verstricken und den zweiten retour geben. Am Ende gibts halt bloss einen Minipogona. Aber jetzt mache ich erst mal Pause damit. Weil der Pogona ansich aber sehr vielverspechend ist, habe ich noch einen zweiten angeschlagen. Diesmal helles Rosa, 100 Prozent Wolle, ein Material vom Estrichvorrat. Mensch, das hätte ich von Anfang an nehmen können …

Nun, meine Experimentierfreude ist ein bisschen gedämpft und ich bleibe bei Material, das ich gut kenne. Zum Beispiel Lanagrossa Cool Wool für den Color Affection Schal, wieder ein gemeinsames Projekt mit Strickfreudigen rund um den Globus. Crafts from the Cwtch organisiert den Plausch. Wer macht auch mit?

Ring im Ring

Standard

Yesterday the my monthly magazine arrived, for which I write articels now and then. This time the magazine is about knitting and crochet, especially shawls, arm and leg warmers. The pattern that has caught my eays is a funny way to make a scarf. It’s an easy crochet pattern. You have to make ring after ring until the scarf is as long as you want it. You need yarns of different colours (or what ever colour scheme you prefer) and perhaps qualities and a 5.5 or 6 mm crochet hook. The yarn shouldn’t be too thin though. I’m in a fiever again. 🙂

First Round: chain 12, sst into the first chain.

Second: chain 1, 18 sc into the ring, sst into the first sc.

Third: chain 1, 2 sc into the first sc, 1 sc into the second sc, 2 sc into the third sc, finish of the round with a sst.

Fourth: chain 1, 1 sc into each sc, sst into the first sc, break off and weave in the ends.

Second Ring: chain 12, put the chain through the first ring, sst into the first chain. Repeat round 2 to 4. Each ring starts with a chain 12 into the completed ring.

Gestern lag meine Monatszeitschrift im Briefkasten: manuell, das Magazin für Textilarbeit und Werken. Nicht nur habe ich die Zeitschrift abonniert, ich schreibe auch ab und zu einen Artikel im allgemeinen Teil für. Die aktuelle Ausgabe ist dem Thema Wollust, Schals und Stulpen gewidmet. Auf dem Titelblatt wird auch auf die Anleitung hingewiesen, die mir sofort in die Augen gesprungen ist: Ring im Ring. Welch lustige Art, einen Schal zu häkeln! Ring um Ring wird gefertigt und der Schal so Stück um Stück verlängert. Man wähle ein paar Wollen, verschiedener Farbe und eventuell auch Qualitäten.

Erneut hat mich das Häkelfieber gepackt. 🙂

Arbeitsablauf

1. Runde: Für den Anschlag 12 Luftm häkeln und mit Kettm zum Ring schliessen.

2. Runde: In den Ring 18 fM häkeln, mit Kettm zum Ring schliessen, dabei den Anfangsfaden einhäkeln.

3. Runde: Abwechslungsweise 2 fM in eine fM, dann 1 fM in 1 fM häkeln. Locker häkeln!

4. Runde: In jede fM eine fM häkeln. Fest häkeln, damit sich der Ring schöner rollt. Faden abbrechen und vernähen.

Dann Schlussfaden vernähen.

Beim zweiten Ring 12 Luftm häkeln, die Kette durch den 1. Ring stossen und mit Kettm zum Ring schliessen. Weiterhäkeln wie beim 1. Ring. Alle folgenden Ringe einhängen und soviele häkeln, bis der Schal lang genug ist.