Schlagwort-Archive: Socken stricken

Weaving in the Ends? – Zur Anprobe die Fäden vernähen?

Standard

Hurray! The last round is completed. The stockings are almost ready to wear. Should I weave in the ends before I try them on? Anyway, I feel like casting on a second pair first ….

Jetzt ist also das letzte Mäschchen von der Nadel gehüpft. Soll ich jetzt zuerst die Fäden vernähen, das Gummiband einziehen, bevor ich die Strümpfe anprobiere?

Samstags ein Durcheinander – Saturday’s Medley

Standard

Wullehäxli

Ich war nicht erfreut – ganz und gar nicht! -, als ich letzte Woche nach dem Anfang meines Wollknäuels suchte und schliesslich einen ganzen Wusch an Wolle herauszerren musste. Ich hatte mich total vergriffen. Was für ein Durcheinander.  Trost und gute Ratschläge meiner Kreativrundenfreundinnen, denen ich von meinem Missgeschick erzählt hatte, kamen postwendend. In drei Etappen hatte ich nach einer guten Weile wieder so etwas wie Ordnung hergestellt: die Streifen reihten sich aneinander. Nur mit der Reihenfolge stimmte es nicht, aber das sieht man nur bei genauem Hinschauen.

Let’s say, it’s sock-time again! I felt like lime yellow socks, but came up with lime green. Yellow was nowhere to be found undfortunatelly. Until I traced a lovely online shop with hand dyed yarn. After I had ordered, this lovely skein of sock wool arrived in no time.

Anyway, I knitted the lime yellow socks (they are a blend of wool and cotton and therefore for summer). Then I started knitting a pair from yarn I had bought in Germany where we had spent some days after New Year. What a tangel!, when I wanted to pull out the beginning of the skein. My friends form the Creative Club had a lot of good advice. Finally, I was able to enjoy the flow of knitting. The mess had turned in some kind of order. Seeing it from a philosophical point of view: This is life. Chaos turns into regularity again. 

Man darf ruhig ein bisschen philosophieren, dass das Wirrniss dem eigenen Inneren in Krisen entspricht. Und dass sich zu guter Letzt die Verwirrung löst, wieder Ordnung herrscht, wenn auch eine andere.

SockenCollage.jpg

Vor einiger Zeit verspürte ich grosse Lust, Socken in Zitronengelb zu stricken. Es wurden zitronengrüne. Immerhin. Letzte Woche gelang es mir endlich, zitronengelbe beim Wullehäxli in Rabius Sockenwolle in der gewünschten Frabe zu finden. Meinen inneren Massstäben gerecht werdend, stricke ich aber erst die Streifchensocken fertig. Denn …

Jeanskleid

… diese Sockenstrickerei wurde, als es so schwierig wurde, zu Gunsten eines Nähprojekts schon einmal beiseite gelegt. Ich habe letzten Samstag versproche, dass ich euch das Resultat zeigen werde …

Am Sonntag hat es geschneit, als nach drei Tagen Beschäftigung der Jeansrock und ich fürs Photoshooting parat standen. Diesen Sonntag verspricht der Wetterbericht 10 Grad.

When the chaos was too much to bear, I changed projects. I’d better sew, I thought. After three days of cutting, thinking, sewing I have a new dress made of old jeans. Isn’t this something?

🙂

Verlinkt mit Samstagsplausch bei Andrea.

 

Diese Tage – As Clean As It Gets

Standard

Seit 15 Jahren kommen wir regelmässig hierher und geniessen alt Bekanntes und Unbekanntes. Wir logieren zum ersten Mal einen Steinwurf vom Friedrichsbad entfernt, nach dessen Besuch ich so sauber bin wie nie. Diesmal nahmen wir auch an einer Führung durch das Schauspielhaus teil und liessen uns auch die Unterwelt zeigen.

Ein Besuch in der Buchhandlung darf auf dem Programm nicht fehlen, wie auch der abendliche Schlummertrunk. Es gibt hier ein grosses Handarbeitsgeschäft, nur leider fand ich in der Riesenauswahl noch immer kein Zitronengelb.

We like this place very much, because there’s much to see and do, for example walking through the park or the streets, visiting a bookstore and getting lost in the varity of books, journals, cards, films and gifts. There’s also an opera house. Although there isn’t a play while we are here, we booked a tour and could see behind the scene.

On vacation there must be time to read and knit and have a beer.

The main reason for people to come here are the hot springs. After two visits in the Friedrichsbad I am as clean as it gets. It’s time to head home now.

Samstags ein volles Programm – I’m busy

Standard

VerenaSocken

Guten Morgen, meine Lieben!

Heute habe ich leider keine Zeit zum Pläuschlen. Ich muss dringend dieses Geburtstagsgeschenk fertig stellen. Zum Glück ist es kühler geworden, da ist der Griff zur Wolle sowieso die richtige Entscheidung.

Good Morning, my Ladies!

I’m busy finishing this birthday present as tomorrow is the day. Regarding the weather, it’s time to put the socks on again. 

Verlinkt mit Samstagskaffee 34.18 bei Andrea in Berlin.

Update: 8:10

VerenaSocken2

Update 9:27

Update 10:07

VerenaSocken4

Update 12:41

VerenaSocken5

Christmas Eve: Keep Knitting! – Sockenliebe am Heilig Abend

Standard

Sockenliebe_3

Langweilig ist mir gerade recht. Ich erinnere mich an die Zeiten, an denen die Buben durchs Haus tobten und es nicht erwarten konnten, bis endlich der Baum „brannte“ und die Bescherung stattfand. Einige Jahre lang überbrückten wir die Wartezeit mit Waldspaziergängen und Christkindfeier in der Kirche. Es waren harte Zeiten. Mehr als einmal posierte ich supermüde unterm Christbaum fürs Familienbild.

Sockenliebe

Langeweile ist mir gerade recht. Ich putze ein bisschen, wasche ein bisschen, staube ab, schreibe ein bisschen und nadle ein paar Runden an meinem gefühlt 1000sten Paar Socken. Zwei Paar Sommersocken „Australien“ sind fertig geworden. Bis ich sie tragen kann, müssen noch ein paar Monde ins Jahr.

Sockenliebe_2

„Heller Regenbogen“ wird mir auch noch vor Jahresende von den Nadeln hüpfen. Völlig ungewohnt habe ich die zweite Socke begonnen, bevor die erste abgekettet ist.

Ich hoffe, euch wird das Warten nicht zu lang. Ich finde es sehr friedlich.

I’m waiting for the family dinner at my sister’s house tonight. I’m a bit bored but I like it. There were times when I was just too tired and was glad everything was over. Four boys in the house who couldn’t wait  and made me crazy … 

I like being bored today. 🙂 It’s so peaceful. 

There is still some knitting to be done. How about you?

 

Wenn ich das nächste Mal … – Let’s go again

Standard

SockenAustralia

Baumwoll-Wolle-Gemisch für meine Sommersocken (die vermutlich vor dem ersten Tragen ein halbes Jahr im Schrank ruhen werden. Ich wäre parat für einen Tripp nach Australien. Wer kommt mit? 😉

If I ever go to Australia again, I have the matching socks ready. I’m dreaming of warmth and sunshine. Who isn’t in these times of the year. 

Gestrickte Socken sammelt Andrea. 

Tadah! Another FO – Warme Socken für kalte Wintertage

Standard

SockenSenf

Zu behaupten, die fertigen Stücke sprängen mir von der Nadel, ist ein bisschen übertrieben. Trotzdem freue ich mich über meine neuen Fusswärmer. Die Socken für den Winter stricke ich mit extra langen Röhrchen, damit auch ja kein kaltes Lüftchen an meine Knöchel zieht.

Again, another finished object. It may seem I’ve been quite busy lately. However, I won’t get too excited about it. I’ve neglected the housework this afternoon. Anyway, I knit my winter socks extra long in order to keep the cold away. 

Die Spitze verstärke ich ab dem 3er Abnehmen mit Beigarn. Da es oft nicht mitgeliefert wird, ist meine Restenbox Gold wert.

I always strengthen the top of my socks. They will last so much longer. In fact, I wear socks I knitted more than 15 years ago. 

SockenSenf_2

Weil ich jetzt nicht draussen sein muss, sondern gemütlich drinnen einen heissen Tee trinke, ist das Novemberhudelwetter ganz erträglich.

Because I’m able to have a cup of tea in my cosy kitchen, these awful late November days aren’t as bad. It’s getting dark already at half past four …. Time to switch the light on. 

Verlinkt mit Andreas Sockenparade