Schlagwort-Archive: später. leben im Moment

Später

Standard

… wann ist das?

Kaum hat der Tag begonnen, ist es schon sechs Uhr abends.

Kaum Montag angekommen, ist es schon wieder Freitag.

… und der Monat ist vorbei.

… und das Jahr ist vorbei.

… und schon sind 30, 40, 50, 60 Jahre unseres Lebens vergangen.

Plötzlich wird mir bewusst, wie viele Menschen ich schon verloren haben.

Verwandte, Freunde und Bekannte …Ein Zurück gibt es nicht mehr!

Also möchte ich die Zeit geniessen, die mir bleibt.

Ich möchte anfangen, die Zeit so zu nutzen, wie sie mir gefällt.

Ich möchte Farbe in meinem Alltag!

Ich will lächeln über die Dinge des Lebens, die Balsam für die Herzen der Menschen sind.

Ich will die Zeit, die mir bleibt, mit Gelassenheit und Zuversicht geniessen.

Ich streiche das Wort «später». Sage nicht mehr:

Ich mache es später …

Ich sage es später …

Ich denke später darüber nach …

Zu vieles habe ich auf später verschoben.

Denn ich verstehe jetzt:

Später ist der Kaffee kalt.

Später ändern sich die Prioritäten.

Später ist der Charme gebrochen.

Später ist die Gelegenheit verpasst,

die Lebensenergie aufgebraucht.

Später werden die Kinder erwachsen.

Später werden die Eltern älter.

Später werden die Versprechen vergessen.

Später wir der Tag zur Nacht.

Später endet das Leben …

Also bitte, möchte ich nichts für später aufheben,

denn in der Zwischenzeit können wir

die besten Momente verlieren,

die besten Erfahrungen.

die beste Familie, die besten Freunde.

Der Tag ist heute.

Der Moment ist jetzt.

Ich bin nicht mehr in dem Alter, in dem ich es mir leisten kann,

ein Später, das sofort getan werden kann, auf morgen zu verschieben.