Schlagwort-Archive: Strick-Graffiti

Ein Lächeln – Tuesday’s Smile

Standard

I’m not  talking about the weather. Only this: After a look out of the window, all I wanted to do was crawl back into bed. However, this photograph made me smile this morning. Bild

Nein, ich werde mich nicht über das Wetter auslassen. Nur soviel: Alles was ich heute Morgen nach einem Blick aus dem Fenster tun wollte, war, zurück in Bett zu kriechen. Aber dann hat mich dieses Bild aufgeheitert.

Die Maus ist los – Freedom

Standard

Losgelassen worden sind die Mäuse in Weinfelden, aber eine hat sich doch tatsächlich aufs Land geflüchtet, denn ihren Weinfelder Freundinnen ist es nicht überall gut ergangen. Sie wurden nämlich entführt. Schade! Dabei sind die netten Tierchen doch eine lustige Bereicherung.

Nun, wir werden sehen, ob Oberheimen tatsächlich ein sicherer Ort ist für Strick-Graffiti-Mäuse. Vor den Katzen zumindest braucht sich Mausi nicht zu fürchten. So hoch hinauf können selbst die kräftigsten Räuber nämlich nicht springen.

Mehr über das Strick-Graffiti Projekt gibt es hier zu lesen. Mitmachen ist ganz einfach: Eine Maus stricken oder häkeln und bei Nacht und Nebel anbringen Es wäre doch lustig, wenn plötzlich ganz viele Mäuse tanzen würden.

I released my mouse Mausi into the freedom of Oberheimen. I wish her all the best. Her friends in Weinfelden live in danger of kidnapping, which is very sad. Let’s hope that Oberheimen is a much securer place for mice.

Secret Mission – In geheimer Mission

Standard

Yesterday I showed you the sweater I am mending. Thank you for the good wishes for the hunt (finding the matching yarn). I did! In my favourite yarn store.

Die gute Nachricht gleich vorweg: Ich habe passende Wolle für den Pullover gefunden, von dem ich gestern erzählt habe. Meinen Lieblingswollladen in Weinfelden verliess ich dann auch mit einer neuen Idee für schnell zwischendurch. Wen wunderts! Die nette Dame im Wollring erzählte mir nämlich von den vielen Mäusen, die plötzlich aus allen Löchern hervor kommen, über die Strassen rennen, in schmalen Gassen verschwinden, die Regenrinnen hinaufkraxeln, sich in Blumenkisten und Hauseingängen verstecken.

Furthermore, I was inspired. Who wonders. The nice lady at the store had a story to tell. Obviously lots of mice have been seen everywhere in the little town, coming from the woods and gullies, running across streets, disappearing under bushes and into lanes, climbing up pipes, hiding in doorways and flower boxes.

She gave me a leaflet telling about the yarn bombing that’s going on in Weinfelden. Of course it’s top secret, therefore do not tell anyone, please.

Sie gab mir ein Flugblatt mit, sozusagen unter dem Tresen durch, denn das Strick-Graffiti ist streng geheim. Also bitte, erzählt niemandem davon.

Während ich nun in Bischofszell sitze und den Laden hüte, denke ich darüber nach, wo ich mein kleines weisses Mäuschen (die Anleitung findet ihr hier) platzieren soll. Vorschläge nehme ich gerne entgegen. Ist Mausi an ihrem Bestimmungsort, werde ich ein Föteli schiessen und dieses einreichen, um am Wettbewerb teilzunehmen. Dieser endet übrigens schon heute. Tja, wenn ihr mich heute Nacht also in Weinfelden seht, bitte nicht reagieren. Ich werde in geheimer Mission unterwegs sein.

While being in the store in Bischofszell, I’m thinking where to place my little white mouse. Any sugestions? Taking a photograph of the mouse at its new home and sending it in is part of a competition, that ends this very day. If you see me tonight, please don’t show any reaction. I’m on a secret misson.