Schlagwort-Archive: swiss made

Fotoreise 15/52 – Überraschung – The French Part of Switzerland

Standard

Das Thema von Woche 15 der Fotoreise hat das Thema „Überraschung“. Deshalb möchte ich euch von unserem Kurzaufenthalt in der französischen Schweiz erzählen. Der Jura ist eine Region der Schweiz, die ich bisher nur mit Jugendlichen besucht hatte. Entspannt privat unterwegs empfand ich die Gegend als noch schöner. La-Chaux-de-Fonds, wie auch ihre kleinere Schwester Le Locle sind als Uhrenstädte bekannt. Überall stösst man überraschend auf Zeugen dieser Industrie, wie diese beiden Wandgemälde in Le Locle.

We went to the French part of Switzerland during summer break, a region I don’t know very well. It’s different to go there with students because travelling on your own is so much more relaxed, you have more time to see and watch. I think that our visit in La-Chaux-de-Fonds and Le Locle is the perfect topic for this week’s photo journey at Martin’s.

In La-Chaux-de-Fonds machten wir uns auf einen Stadtrundgang mit dem Thema „Uhrenindustrie“. Die Wegstrecke führte an interessanten Stationen und Gebäuden vorbei. Man durfte zum Beispiel in den Hausflur mit wunderschönen impressionalistischen Wandgemälden eines Wohnblocks hineinschauen, wurde auf ein Haus von Architekt Le Corbusier, der in dieser Stadt gewirkt hatte, hingewiesen. Hinter einem Torbogen verbarg sich diese Perle.

Le-Chaux-de-Fonds and Le Locle are the centre of the watch indurstrie and tell about the history of this interesting craftsmanship. We walked around following the route of the watchmakers along lovely streets, interesting buildings and artwork.

Der lichtdurchflutete Innenhof ist frei zugänglich und beherbergt viele kleine Geschäfte und Kanzleien. Im Erdgeschoss befindet sich ein Bistro, das leider geschlossen war.

Although the town has gone through hard times, it’s still a town worth living.

Euch allen einen schönen Sonntag

und eine gute Woche!

Verlinkt mit Fotoreise bei Martin vom Blogzimmer.

Samstags Gut Ding – Imperfect Timing

Standard

Temperaturanzeige

Tatsächlich: Gut Ding will Weile haben. Ich weiss, dass alles gut kommt, sehr gut sogar, obowhl ich leider die meiste Zeit, als die Handwerker im Haus gearbeitet haben, gar nicht miterleben konnte, wie die alte Heizung aus- und die neue eingebaut wurde. Dabei liebe ich es, die Handwerker im Haus zu haben. Es macht mir nichts aus, dass es tönt, als würde nächstens der Boden durchbrechen, dass Dreck von der Decke rieselt und Steine auf den Boden knallen. Ich stecke weg, dass es immer kälter wird, weil die Haustür permanent offen steht, ja sogar seit Tagen ganz fehlt. Ich habe Vertrauen, liebe „meine“ Haustechniker, nehme die Unannehmlichkeiten mit Humor und weiss mir zu helfen.

Grad im Moment freue ich mich kindisch, dass ich eine super Idee hatte, wie ich die Wand hinter dem Holz- und Elektroherd versäubern kann, denn da stand seit der Aufräumaktion im Estrich eine antike Marmorplatte mit Tablar im Weg. Sie hat jetzt ein neues Zuhause gefunden, und ich einen Platz für Salz, Pfeffer und Zündhölzer gefunden.

Der neue Holzzentralheizungsherd sieht oberaffengeil aus, nur heizen und kochen können wir noch nicht … Zuerst muss der Elektriker alles verkabeln, dann wird Wasser eingefüllt und schliesslich kommt der Installateur und wird uns eine Einführung in das Hightechküchengerät geben.

Ja, gut Ding will Weile haben. Deshalb leben wir ein bisschen unterkühlt und kleinräumig. Ein Glück, dass es Kaffee und Kuchen gibt. Nicht unerwähnt lassen möchte ich die gefühlt hundert Angebote für Unterschlupf von Freunden.

Marmor

Although we had planned the whole stove-heating-system-exchange thoughtfully and thoroughly, something went wrong due to a misunderstanding and we came closer and closer to winter still having the old stove and central heating.

Finelly, last week the troops of house technic stormed the house, ripped out the old piping and brought in the now stove and pipes in three days. But now is the weekend and there isn’t all the work done yet. Still, I cannot light a fire, warm up the house and cook. I won’t mention that is snowed yesterday …

I’m still looking at the bright side. This new stove is a beauty and I even had a very good idea how to cover the raw wall behind the stove. Of course, there is more to do … The stove and heating system are also high-tech. It will be possible to check on the heating and turn it on from school before I go home when all the pieces are in place. 

Finally, there are many good friends who have offered shelter. 

🙂

 

Verlinkt mit Samstagsplausch bei Andrea Karminrot.