Schlagwort-Archive: take your time

Nimm dir Zeit – Take Your Time

Standard

Zeit

Bevor ich wieder losjammere, dass die Zeit viel zu schnell vorbei geht, dass ich keine Zeit für Ruhe und Besinnung fände, obwohl das doch eigentlich das Wichtigste in der Advents- und Weihnachtszeit sei, befolge ich diesen Rat:

Nimm dir Zeit. 

Das habe ich, angeregt von Annette, und das ist dabei herausgekommen.

Zeit zum Abreissen

 

Für mich ist es jedenfalls hilfreich, physisch daran erinnert zu werden, dass ich zu einem grossen Teil selbst bestimme, wie ich meine Zeit einteile. Schon alleine deshalb braucht es eine Pause, um darüber nachzudenken, wie ich meine Prioritäten setzen will, was mir wirklich wichtig ist oder ob ich mich vom allgemeinen Trubel mitreissen und andere über meine Zeit bestimmen lasse.

Die ersten 3 Min. habe ich nun schon zum Basteln dieser Karte verwendet, was aber überhaupt nichts macht, denn das Beste ist, dass ich jederzeit noch eine machen kann. Habt ihr es gemerkt? Das ist ein kleines Recyclingprojekt. Und ich denke doch, ich reisse hier nochmals 1/2  Std. ab und bastle für meine allzeit gestressten Freundinnen ebenfalls eine Abreisskarte.

Meine Sonntags – bastel – freude.

Maybe we need a physical reminder that we are the kings of our time instead of complaining that time runs too fast. Let’s take a break now and then, breath deeply and afterwards carry on with what is really important. We may have the time to actually think about our priorities during the break. 

Take your time! 

Zuckenriet lädt am Montag, 23. 11. 2015, zu einem Vortrag ein:

Doppelt so langsam

Auswege aus der Beschleunigungsfalle

mit Mark Riklin, Schweizer Landesvertreter des Vereins zur Verzögerung der Zeit.