Schlagwort-Archive: Zuger Kirschtorte

In der Backstube – Samstags 12/2021 – At The Baker’s

Standard

Guten Morgen, meine Lieben!

Die Lust, eine Zuger Kirschtorte zu backen, hat mich regelrecht überfallen, als ich noch nicht meinen ersten Kaffee getrunken hatte. Es mag am Regenwetter liegen, das mich von der Gartenarbeit abhält. Zusätzlich hat mich auch ein Bildchen auf Instagram motiviert. Also nicht bloss gucken, sondern auch tun. 🙂 Das wird eine Sonntagsfreude!

Good morining, my dears!

It hit me while I was drinking my first coffee this morning. I would bake a cake! Zuger Kirschtorte is my favourite, and I usually make it once a year for a birthday invitation. Today is no birthday, just a rainy day that stops me from gardening although I would love to dig and shovel some. So, cake it is!

Verlinkt mit der Samstagsrunde bei Andrea.

Birthday of Cake and Sweets

Standard

kalterkuss

My 53rd birthday yesterday was the birthday of cakes and sweets. I made a Zuger Kirschtorte as usual. But then I got a homemade cheese cake from my friend Barbara, I got a homemade rum cake from my friend and neighbour Lucia. Furthermore, I got 40 homemade hazelnut-almond-triangles with chocolat corners from my son David, the baker. I got a homemade Sunday Zopf, from my friend Ursula, I got truffes fine goods from my friend Michaela, cherry drops from my husband (together with 4 bottles of Samuel Adams beere) and a box of Lindt Lindor Kugeln. Finally, I got two glasses of local honey from my friend Yvonne, whose husband is a bee keeper. 

However, I got a cosy blanket from my son Linus. You all know Linus and his blanket, do you? So the blanket he gave me is a meaningful present. My mother, a real book lover, who has books all over her house and spends a fortune on them gave me a book. We are talking hard cover and gold letters here. 🙂 

I’ve never been a fan of crime stories, but starting to read these at the age of 53 might be a good decison. Being honest, those love stories about finally finding Mr. Right are getting more and more boring. As a rite of passage so to speak I’m reading „kalter kuss“ by Sandra Brown  (original English title „Low Pressure“). I can’t wait to get started tonight snuggled into the fluffy orange blanket. 

What are your plans for tonight?

Kirschtorte2

Mein 53. Geburtstag geht als der Geburtstag der Kuchen und Süssigkeiten in die Annalen ein. Wie jedes Jahr habe ich Zuger Kirschtorte gebacken (Rezept von Betty Bossi). Hmm, so fein. Ich habe eine Quartorte von meiner Freundin Barbara bekommen, eine Rum-Roullade von meiner Freundin und Nachbarin Lucia. Mein Sohn David, der Bäcker, hat mir 40 Nussdreiecke gebacken. Eine schöner als die andere, Mürbteigboden, eine dünne Schicht Konfitüre, Nussmasse darüber, mit Schokofäden als Verzierung und in Schokolade getauchten Ecken. Meine Freundin Ursula hat einen Sonntagszopf gebracht. Von meinem Mann habe ich Mon Cherie und Kirschstengeli bekommen zusammen mit 4 Flaschen Samuel Adams Bier und einer Schachtel Lindor Kugeln. Zwei Gläser Honig aus der Region brachte meine Freundin Yvonne vorbei, deren Mann Imker ist.

Zwei Geschenke fallen hingegen total aus der Reihe: Mein Sohn Linus hat mir eine kuschelige Decke geschenkt. Ihr kennt Linus von den Peanuts, der immer seine Decke hinter sich her schleift, nicht wahr? Deshalb ist dieses Geschenk besonders bedeutungsvoll. Meine Mutter, die alle Bücher in der kleinen Buchhandlung an der Ecke kauft, hat mir ein dickes, schönes Buch geschenkt, auf dessen Umschlag die goldigen Buchstaben erhoben sind. So ein schönes Gefühl über das B und W und R zu streichen!

Krimis standen nie auf meiner Favoritenliste, aber mit 53 scheint der Anfang für neue Lektüre günstig zu sein. Tatsächlich finde ich Liebesgeschichten, in denen die Protagonistin auf der letzten Seite doch noch den Richtigen findet,  je länger je langweiliger. Sozusagen als Initiationsritus werde ich heute Abend „kalter kuss“ von Sandra Brown zu lesen beginnen, schön eingewickelt in meine neue, superflauschige, orange Decke, die beim Darüberstreichen kleine Funken versprüht. 🙂

Und was sind eure Pläne für den ersten Frühlingssonntagabend?