Schlagwort-Archive: Zwickmühle Brienz

Schuhe Mass geschustert – Shoes made to measure

Standard

Cobbler stick to your last.

Schuster bleib bei deinem Leisten.

SchuhMuster

Days 1 and 2 of shoe making

The last should fit, so we took measurements and went to work. A lot of adding, grinding and sanding was involved.  – Fuss vermessen, den Leisten anpassen, das heisst wegnehmen und zufügen. Am Schluss soll auch eine schöne Form entstehen.

SchuhZuschneiden

Day 2 of shoemaking

Die Einzelteile aus dem Grundmuster zeichnen, Leder aussuchen und die Teile zuschneiden.

SchuhNähen

Days 3 and 4 of shoemaking

Sewing the parts together and adding a zip. – Teile zusammennähen und Reissverschluss einnähen.

SchuhZwicken

Days 5 and 6 of shoemaking

There are many pieces that make a shoe. And here you can’t even see all of them. 🙂 There are several tasks to be done until the project looks like a shoe at all. – Alleine die Sohle besteht aus vershiedenen Teilen: Brandsohle, Kunststoffverstärkung, Metallfeder. Zuerst wird die Ferse mit einer Schweinslederkappe verstärkt, dann der hintere Teil des Schuhs gezwickt. Dann wird das Futter des vorderen Teil des Schuhs gezwickt, die Vorderkappe verstärkt und schliesslich das Oberleder gezwickt.

Und wehe wehe, du vergisst einen Nagel zu ziehen, bevor er verdeckt wird. Das ist böses Schuhmacherkarma. 🙂

SchuheAusleisten

Days 7 and 8 of shoemaking

As always checking the shape of the shoe before the next step. So again equalizing before we added the rubber sole. And do not forget to pull the nails out. Otherwise bad cobbler karma. Finally we could take the last out.

Und immer wieder die Form kontrollieren, damit der Schuh auch schön heraus kommt. Bevor die Gummisohle aufgeleimt wurde, kam noch ein Riemen drum herum. Nochmals schliefen, Löcher füllen, und schliesslich konnten wir ausleisten. Huff, nichts angenagelt oder angeleimt.

Die Schuhe passen! Ich kann es kaum erwarten, bis es wieder kühles Wetter gibt, damit ich die Schuhe mit dicken Socken an den Füssen ausführen kann.

The shoes fit. Can’t wait for cooler weather to wear thick socks and go out and about in my custom-made new and shiny shoes. 

The one and only Zwickmühle in

Brienz

which is a wonderful place in the Swiss Alps, always worth a visit. As is

Ballenberg

an outdoor museum that shows the traditional and historic houses of all regions of Switzerland. The houses had all been torn down at their original places and rebuilt on the ground of Ballenberg. However, it looks like the houses have always been there.

 

Zwickmühle im Juli – I’m coming again in July

Standard

Schuhmacherkurs2017

Im Juli ist es wieder soweit: Ich besuche einen Schuhmacherkurs, wo ich ein Paar Schuhe passgenau für meine Füsse herstellen werde. Vorgängig soll ich mir überlegen, wie die Schuhe aussehen sollen, die ich machen will.

I’m going to Zwickmühle in Brienz again this July. Now it’s time to make my mind up about which shoes to make. I feel like having looked at 10 000 photographs to choose pair of shoes that would work as a model for the shoes of my dreams. The outcome is not very surprising, isn’t it? Comfortable, flat, robust. I like the zipper and the two or three colours. I’ve ruled out red, but haven’t made up my mind about blue-green and brown. Or maybe yellow or a bit of fur? 

Gefühlte 10 000 Bilder von Schuhen habe ich durch geklickt, um ein Modell zu finden, das mir als Anregung dienen soll. Herausgekommen ist das Gleiche wie immer: halbhoch, relativ robust, relativ flach. Zweifarbig. Das Reissverschlüsschen auf der Innenseite finde ich neckisch. Noch habe ich mich nicht für eine Farbe entscheiden können, aber rot ausgeschlossen. Sollen es braune oder blau-grüne oder vielleicht Schuhe mit ein bisschen Fell werden?

Schuhmacherkurs2017_3

Wenn ich mir den Werdegang dieses Schuhs vorstelle, bin ich sicher, dass ich das schaffe. Allerdings will ich üben, bis ich die Sattlernähmaschine besser beherrsche, damit die Stiche schön regelmässig werden, bevor ich die Nähte absteppe.

Visualizing the process of the making, I think that I can do it. But I’m determined to master the sewing machine better than last time. I would love to have the seams straight. 

 

Freude über Freude: Meine Schuhe – Making my Own Shoes

Standard

SchuhmitLeist

Nach einer ereignisreichen Woche in Brienz bin ich wieder zu Hause und lasse mir meine Freude darüber durch die Motocrossgeräusche aus Lenggenwil nicht nehmen. Zu schön scheint die Sonne. Zu schön ist der Sommer. Und meine Schuhe sind toll geworden. 🙂 Ein weiteres Produkt meiner genbedingten Schuhmacherkarriere, worüber ich hier und hier und hier und hier berichtet habe. Ich denke doch, ich mache noch weiter.

Schuh-Collage

Schuhmacherei kann man lernen in der Zwickmühle Brienz bei Franz Kälin.

Die vier Tage waren so schön.

Last week was perfect. The leather, the glue, the nails, the lasts. And the smell full of childhood memories. After four days of work I have my own pairs of shoes and could not be happier about them. I think it is very brave to make red shoes.

Of course, there are some minor flaws because I had my fight with the sewing machine which you can see on the picture on the left in the second row of the collage. 

Unfortunatelly, I cannot wear my selfmade red shoes today. It’s too sunny and hot. 🙂

I might wear them in bed tonight. 

Have a nice Sunday! 

verlinkt mit Ritas Sonntagsfreude und Sonntagsglück.

 

 

Kaffee in der Schuhmacherwerkstatt – At the Shoemaker’s – Schuemächerli

Standard


Heute bleibt keine Zeit, um gross zu plaudern. Sorry, Leute. Zuerst muss ich noch meine Schuhe fertig machen. Trotzdem geselle ich mich gerne zu Andreas Runde, wenn es euch nicht stört, dass ich Schusterleimreste an den Fingern habe. 

There’s no time for chatting today as I must finish my red shoes first. I’ve had the most amazing time at Zwickmühle Brienz the last few days. Certainly it’s no the last time  I am working here. 

Trallala: Schuemächerli, Schuemächerli, was choschted mini Schue? Drüü Bätzeli, drüü Bätzeli und d Negäli däzue.


Jetzt ist mir auch klar, warum ich immer mehr Schuhe habe, seit ich sie selber mache. 😊 

More and more shoes in my shelves.