Samstagskaffee: Frieden für das Universum – Peace for the Universe

Standard

tibetfaehnli

Da flattern sie also wieder, unsere Tibetischen Gebetsfahnen. Sie sollen dem gesamten Universum Frieden, Weisheit und Glück bringen.

Während ich in den frühen Morgenstunden mit meinem Mann den ersten Kaffee trinke, kommt mir so einiges in den Sinn: meine Söhne, meine Eltern, die vergangene Schulwoche, die riefen Zwetschen, die Wahlen in Amerika, das Leben im Mittelalter, der anstehende Hausputz, die Bedeutung des neuen Lehrplans, die Stare im Garten, meine Strickjacke, das wunderbare Wetter der letzten Wochen, die Wanderung auf den Säntis, der Krieg in Syrien, Winterthur, wo wir am Mittwoch die Fähnchen gekauft haben, … Meditation täte gut! Leer werden im Kopf und voll im Herzen.

Manchmal machen Menschen ganz schlaue Bemerkungen, wie etwa diese: Wenn wir nicht wissen, woher wir kommen und wohin wir gehen, wie sollen wir denn wissen, was wir dazwischen tun?

Zum Glück ist Wochenende. Da finde ich Zeit, über meine Herkunft und meine Ziele nachzudenken, um meinen inneren Frieden zu finden. In der Zwischenzeit flattern unsere Fähnchen im Wind und bringen Glück, Segen und Frieden in die Welt hinaus.

While drinking my first coffee on the balcony with my husband this morning, a lot comes to my mind: my sons, my parents, last school week, the starlings in the garden, my lovely students, the election in the United States,the ripe prunes, the cleaning of the house, the new curriculum, the hike to the top of Säntis, the war in Syria, Winterthur, where we bought the Tibetan prayer flags on Wednesday, …. I may need some serious meditation to empty my head and fill my heart with positive feelings only. 

Sometimes you hear real smart remarks, like this one: If we don’t know where we come from and where we go to, how can we know what to do in between?

Fortunately, it’s the weekend, time to think about my origin and my aims in life. In the meantime, the flags may bring blessing into the world, while I search peace of my mind and heart.

Friedvolle Wochenende euch allen!

Have a peaceful weekend!

verlinkt mit Andrea

»

  1. Guten Morgen liebe Babajeza,
    da sprichst du große, wahre Worte, aber sehr gelassen aus. Ich finde es sehr schwierig, im Leben zur Ruhe zu kommen und dann auf dieser Grundlage zu betrachten, woher, wohin und was dazwischen. Ich habe im Moment eher das Gefühl, dass ich auf der Stelle trete und nicht so recht weiß, wie, wo, was… Ich drücke dir die Daumen, dass du zur Ruhe kommen kannst du eine Erkenntnis gewinnst.
    LG
    Yvonne

  2. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    So viele Gedanken…das kenne ich nur zu gut. Meditation ist immer ein guter Weg um klar zu sehen.
    Liebe Grüße,
    Sabine

  3. Liebe Regula
    Ich hoffe, du konntest einen Teil deiner Gedanken schon etwas ordnen. Vieles wird für uns Menschen immer unfassbar sein… Und eigentlich ist es doch auch gut, wenn wir nicht immer genau wissen, wohin etwas führt. So haben wir mehr Zeit für den Augenblick.
    lg Gabriele ☼

  4. Spanien war so herrlich, das ich mal wieder über unsere hektische Stadt nachdenken muss, wo jeder nur an sich selbst denkt.
    Hast du dich den leer gemacht am Wochenende? Du hattest ja auch eine Menge im Kopf.
    Liebe Grüße
    Andrea

Thanks for stopping by and your comment. Danke fürs Reinschauen und für deine Nachricht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s