Archiv des Autors: Regula Bartholdi

Willkommen – Foto-Reise 52 – Welcome

Standard

BeMyGuest

Jede Woche in Bild zu einem vorgegebenen Thema. Ob ich das schaffe? Ein Anfang ist jedenfalls gemacht.

Dieses Schild, das ich vor Jahren einmal zum Geburtstag bekommen habe, hängt bei der Eingangstür, die wir so gut wie nie benützen. Heute rückt es für einmal ins Licht.

Vielleicht möchtest du ja bei der Foto-Reise auch mitmachen? Hier ist der Link zur Themenliste bei Martin vom Blogzimmer.

 

Sonntags ein zauberhaftes Buch – An enchanting Book

Standard

Good Morning Sunshine!

What are you going to do today?

I’m going to read in my beautiful new book, that is full of thoughts to mull over. I’m going to sit in my garden, to walk under the trees and have a look at the tiny vegetable supposed to be big someday. I’m going to watch the chickens and teach them not to scrabble my vegetable. But first the book. 

Frühling

Zwei Gedanken möchte ich euch noch zeigen. Den ersten auf Angregung, weil er tatsächlich eine sehr schöne Metapher für das Leben ist. Und weil das Leben im Moment doch für die meisten Menschen aus den Fugen geraten ist, ist dieses Buch genau das Buch, das die Menschheit braucht. Kauf es! Du wirst es nicht bereuen.

Again two pages of an enchanting book: The boy, the mole, the fox and the horse. It’s a book about friendship and friendliness, thoughts more than a story about what matters in life. And the drawings are wonderful. Anyway, what I have here is the translation of the book originally written in English. Actually, this book is just what we need in these crazy times. It’s full of hope. Buy it!

😉

Hallo

Und den zweiten, weil ich mich ertappt gefühlt habe. Ich fange tatsächlich jedes Buch von vorne an zu lesen. Und Bilder brauche ich auch keine. Ich schwimme gerne im „Meer von Wörtern“. Aber ich erinnere mich an meine Erstlesezeit, in der ein Bild im Buch tatsächlich ein Etappenziel war. In diesem Buch gibt es ganz viele Inseln im Meer. Wenn du mehr sehen möchtes, geh zum letzten Blogpost zurück.

The writer and drawer, Charlie Mackesy, never starts a book at the beginning, he never reads the introduction. However, he tells about his habit on the first page of The boy, the mole, the fox and the horse. While reading he needs pictures as they are like islands in the ocean of words. How beautiful a picture is this! Indeed, there are many islands in this book. Would you like to see more, hop back to the last blog post.

Have a nice Sundy full of joy and kindness!

 

Sodeli, euch allen wünsche ich einen wunderschönen Sonntag

voller Freundlichkeit und Freude!

Verlinkt mit Sonntagsglück bei Kathrin.

 

 

 

Samstags 20/22 – Illusionen und andere Rezepte

Standard

Illusion

Aus: Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd.

All pictures are from the book „The boy, the mole, the fox and the horse by Charlie Mackesy. It’s a book for people from 8 to 80, a book about kindness, friendship, dreams and hopes.

langerWeg

Aus: Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd

Jeden Morgen geht die Sonne auf
In der Wälder wundersamer Runde.
Und die schöne, scheue Schöpferstunde,
Jeden Morgen nimmt sie ihren Lauf.

Gegenwart

Aus: Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd

 

Träume

Aus: Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd.

Heute baue ich weiter an meinem Traum. Mache Pausen zum Atmen. Und wenn ich nicht ferig bin, schaue ich, wieviel ich schon geschafft habe. Dass nicht alles perfekt gelungen ist, lasse ich so stehen und freue mich trotzdem. Oder gerade deswegen?

Freundlichkeit

Aus: Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd

Ich wünsche euch allen

einen Tag voller Freundlichkeit, Musse und Träume.

 

Have a wonderful day. Full of dreams and kindness.

 

Check out the man behind the book: Charlie Mackesy.

 

Verlinkt mit Andrea Karminrot.

 

Humor

Standard

Augustine

Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt.

Joachim Ringelnatz

 

 

The Extinction of The Birds – Die Vogelwelt stirbt still und leise

Standard

Wiedehopf

So ein hübscher Vogel. Ich kenne ihn nur vom Tiermemory, das wir als Kinder gespielt haben. In der Schweiz ist er fast ausgestorben; der Wiedehopf. Den Prospekt für mehr Voglediversität möchte ich euch nicht vorenthalten. Auch nicht das Lied „Die Vogelhochzeit“. Am besten hat mir immer die Strophe mit der Eule und ihrem Geheule gefallen. 😉

Der Wiedehopf, der Wiedehopf / der bringt der Braut nen Blumentopf.

Fidirallalla, fidirallalla, fidirallallallalla.

Birds disappear quietly if we don’t pay attention and don’t take care of them. That’s why I have supported Vogelwarte Sempach for years. I love birds. I’ve always loved how they look and listening to their songs. I’ve known the hoopoe my whole life but have never seen one in real. When I got this prochure last week I had to share it with you. 

Wiedehopf_13

13 Wiedehopfe (oder heisst es Wiedehöpfe?) und zwei Jungvögel leben im Wald.

13 hoopoes and two little ones live in the forest.

Wiedehopf_12

Aber ohne die nötige Achtsamkeit sind es jetzt nur noch 12 erwachsene Vögel und ihre Jungtiere. Ups! Einer fehlt schon. Wo ist er hin?

We have to be thoughtful otherwise this endangered spieces won’t survive. Ups! One of the hoopoes is already missing. Where is it?

Lebhafte Erinnerungen – Childhood Memories

Standard

MadonnadlaF_3

We spent a few days in the south of Switzerland. I found out that we were actually very close to a place I was when I was 11 years old. I’ve always wondered whether the old building would be still there, lived in even.

1973 verbrachten wir mit dem Blauring im Herbst zwei Wochen im Tessin, an die ich noch lebhafte Erinnerungen habe. Nun da wir, wie ich während dem Aufenthalt herausfand, drei Tage ganz in der Nähe – zu Fuss knapp 15 Minuten – verbrachten, wollte ich nachsehen, ob das alte Gemäuer unserer damaligen Unterkunft überhaupt noch steht.

MadonnadlaF_2

We spent two weeks in the woods of Ascona in fall 1973, playing games, gathering chestnuts, frying them on the open fire, singing, hiking, running up these stairs …

Das Gebäude ist ein altes Kloster, das bis 1954 als Kaplanei und dann als Ferienlagerhaus genützt. Die Kirche ist immer noch ein Wallfahrtsort.

MadonnadlaF_4

It’s an old monastary, and after the last priest was gone, it has been used as a hostel since 1954. The church is still a place of pilgrimage.

In Erinnerung sind mir die dicken Steinmauern, die Kälte im Innern des Gebäudes, der grosse Aufenhaltsraum mit Cheminée und die baufällige Kirche geblieben. Wir haben auf dem Platz gespielt, sind Wandern gegangen, haben gesungen, Marroni gesucht und auf dem offenen Feuer gebraten. Unvergessen ist auch die Schifffahrt auf dem Lago Maggiore bis hinunter auf die Isola Bella in Italien.

MadonnadlaF_5

Und ja, das Gebäude steht noch, schöner als in meiner Erinnerung.

And yes, the building is still there, more beautiful than in my memory.

🙂

Madonna della Fontana

 

Fertig geworden und auf dem Weg – Finished and on the Way

Standard

Blumendecke

Freitagabend fast fertig …

Almost done Friday evening …

Blumendeckefertig

… Samstagmorgen fertig gehäkelt und mit la Poste an die Adressatin gesendet. Jetzt fühle ich mich ein bisschen rastlos und denke daran, subito eine zweite Puppenwagendecke zu beginnen. Es gibt noch mehr kleine Mädchen in der Grossfamilie. Zudem bewahrt mich das Maschenzählen vom Denken in Endlosschlaufe.

… finished on Saturday morning and mailed to my little niece. As there are some more little girls in the extended family, I may start another blanket immediately. Crochet is very comforting. Counting stitches keeps me from thinking in an infinite loop.