Archiv der Kategorie: Kitchen/Küche

My Favourite Colour – Rot – Mehr Früchte der Natur

Standard

Noch mehr Früchte aus dem Garten. Nebst der kräftezehrenden, groben Arbeit, ist Hagebutten ernten und rüsten, eine erholsame Tätigkeit. Dieses Jahr mache ich Konfitüre, keinen Schnaps.

There are lots of fruits that grow on their own. All I have to do is harvesting them, which is an easy and relaxing task I need after cutting bushes and trees. I’m making jam this year and not liqueur.

Experimente machen Spass – Experimenting is Fun – Horse Chestnuts

Standard

Es ist Rosskastanienzeit.

It’s the time of horse chestnuts.

Kastanien enthalten Saponin, eine waschaktive Substanz. Ich will ausprobieren, ob ich Seife herstellen kann. 25 Kastanien in Viertel schneiden …

Horse chestnuts contain saponin, which can be used as detergent. I want to try it out. Cut 25 chestnuts into forth …

… füge einen halben Liter Wasser und eine Zitrone in Scheiben dazu. Koche die Katanien 25 Minuten aus.

… add half a litre of water and slices of a lemon. Bring it to the boil and boil it for another 25 minutes.

Siebe die Flüssigkeit ab. Sie ist bereit für den Waschgang. Einfach in die Trommel oder ins Waschpulverfach geben.

Für Handseife mische 3 EL gehackte Leinsamen darunter. Die Flüssigkeit wird dicker. Auskühlen lassen, absieben. Und in eine geeignete Flasche abfüllen. Vielleicht ist ja grad deine gekaufte Handseife leer geworden?

Sieve the mixture. It is ready to wash a load of laundry in the machine or by hand.

For making hand soap, add 3 Tspoons of cruched linseed and blend it by hand. Cool the mixture, then sieve the linseed out of the liquid. Bottle the liquid.

 

Die Gaben der Natur – Traditional Recipe – Tuorta da Nuschs

Standard

Der Montag war Enkeltag, und weil die Kleinen ins Spiel mit den Nüssen so vertieft waren, dachte ich, dass ich wohl Zeit hätte, ein paar zu knacken und eine Nusstorte zu backen. Ich brauchte dazu den ganzen Tag. 🙂 

When my grandchilderen were here on Monday I thought there was enough time to bake a nut tart. However, it took almost a day. I’m still not patient enough to bake with little childern as I have really small expectations of the outcome of a baked product. 

Sie ist wunderbar geworden. Auch der Nussallergiker hat ein Stückchen gekostet, weil ja angeblich geröstete Nüsse keinen Schaden anrichten. Wir werden sehen.

The tart is delicious.

Would you like a taste of a traditional Swiss recipe from the part of Switzerland minority of people speak Romantsch, the forth official language?

I’ve found some information for you and a recipe in English.

Aufgepasst:

Die 400 g Zucker verteilen sich auf den Teig (150 g) und die Füllung (250 g).

Hilfe bei Kratzhals und Husten – Granny’s Herbal Medicine

Standard

Bei Krathhals und Husten hilf Salbei. Rund ums Haus habe ich mehrere Stöcke dieses hilfreichen Gewürzkrauts. Der schönste und grösste wächst neben dem Randstein aus dem Strassenbelag, aber meistens vergesse ich ihn.

Für Hustensirup habe ich am Wochenende ein paar Zweige geerntet.

Es braucht:

1/2 Liter Wasser

500 g Rohrohrzucker

ca. 50 g zerpflückte Salbeiblätter

Man kocht das Wasser mit dem Zucker auf, lässt es zwei Minuten köcheln. Dann gibt man die Salbeiblätter hinein und lässt den Topf zwei Tag an der Kühle stehen.

Danach seiht man die Blätter ab, kocht den Sirup nochmals auf, gibt den Saft einer halben Zitrone dazu, lässt den Sirup drei Minuten köcheln. Schliesslich füllt man ihn in sauber ausgewaschene Flaschen bis oben an den Rand und verschliesst sie.

Er Sirup kann in Wasser getrunken werden oder man süsst damit einen Kräutertee oder nimmt einen Esslöffel davon.

Mit den abgesiebten Blättern habe ich mit heissem Wasser einen super leckeren Tee zubereitet.

 

 

Ich wünsche gute Gesundheit!

 

Sage is helpful if you suffer from a sore neck and a cough, both very common in these cooler days of early fall when we haven’t adjusted to the change of weather conditions yet.

I have several sage bushes around the house. However, I mostly forget to pick the leaves and season the food. Then I remembered this recipe from the old days when herbal medicine was the normal. 

You need sage, cane sugar, half a lemon and water to make 100 percent natural cough medicine.

1/2 litre water

500 g cane sugar

50 g cut leaves of sage

half of a lemon, juice

Harvest the sage, cut the leaves. Boil the water, add the sugar, let it boil for two minutes. Add the leaves and let it cool off for two days.

Sift the leaves (make tea, it’s delicously sweet and tasty), boil the syrup again for three minutes, add the lemon juice. Finally bottle the syrup.

Here’s to you!

The figues are from Turkey, the sage from my garden.

 

Sonntags Saft der Säfte – Most Delicious

Standard

Süssmost

Die Arbeit

Äpfel auflesen, waschen, schneiden, schnippeln mit der Kenwood, in den Sack füllen, pressen, Trester ausbringen, alles abwaschen, aufräumen. Total 2.5 Stunden Arbeit.

Die Ausbeute

Aus 5 kg Äpfeln (ohne Kosten) konnte ich 1 Liter Saft pressen.

Der finanzielle Aspekt

Rechnen wir mit dem Minimallohn für Angestellte in der Landwirtschaft von Franken 14.55 kostet mein Süssmost 37 Franken.

Der Wert des Produkts

Mein Süssmost war der beste, den ich in meinem Leben getrunken habe.

Äpfel

I made the most delicious but also most expensive apple juice of all times.

There was a lot of work involved and even more cleaning afterwards (2.5 hours). I calculated with 14.55 Swiss francs an hour (the minimal wage of an empoyee in agriculture), which added up to 37 Swiss francs. That’s as much as a very good bottle of wine.

It was worth the labour.

🙂

Euch allen einen gemütlichen Sonntag!

 

Have a lovely Sunday!

 

Hier geht’s zum Post über einen nicht ganz so leckeren Süssmost.

Dem Ende zu – Coming to an End

Standard

Nocino

Die Ferien neigen sich dem Ende zu. Auch wenn die Schule erst am 10 August wieder beginnt, höre ich ihren Ruf. Es ist Zeit, die angefangenen Projekt zu Ende zu führen, Geplantes doch noch anzupacken, zum Beispiel einen Termin beim Optiker abzumachen, die letzten sechs Seiten Italiensch Vokabeln zu lernen und meine Blockflötennoten zu ordnen.

Heute als erstes also mein Nusslikörli. Ja, es ist lustig, immer mal wieder etwas Neues auszuprobieren. Die gehackten grünen Nüsse haben ein paar Wochen an der Sonne im Alkohl gezogen. Heute habe ich sie abgesiebt und den dunkelgefärbten Alkohl mit ebensoviel aufgekochtem Wasser mit halbsoviel aufgelöstem Zucker vermischt. Der Likör mundet, ich freue mich schon darauf, bei passender Gelegenheit mit einer Freundin damit anzustossen: auf das neue Schuljahr, auf die Gesundheit, auf die Lebensfreude.

Lebensfreude

Tragen wir Sorge, dass wir sie nicht verlieren.

Frau Jule schreibt das jeden Sonntag so schön: Helft einander, nehmt Hilfe an, wenn ihr sie braucht, seid dankbar, arbeitet an eurer Selbstfürsorge, nehmt euch Zeit, redet miteinander und hört einander zu, passt auf euch und andere auf, seid einfach da, seid freundlich, wertschätzend, ehrlich, geduldig und zuverlässig.

Summer break is coming to an end soon. Although the students come back on August 10, I can hear the school caling my name. It’s time to finish the projects as long as my schedule is almost empty.

First thing this morning (I didn’t even have a coffee before) I took the nutshells out of the alcohol and added water and sugar. As soon as it has cooled, I’m filling the liqueurs into little bottes that will be gifted on occasions. Of course I will raise a glass with a friend to friendschip and joy of life.

JOY OF LIFE

Take care of it.

If you like to make Nocino yourself, it’s too late in the year now. But there are a next June and many recipes in the internet.

Namnam, Nocino realy tasty.

 

Sie tröpfeln vom Baum – Dropping Early

Standard

Apfelbaum

Die reifen Äpfel tröpfeln ab Mitte Juli von unserem grossen Apfelbaum, so dass wir im Moment pro Tag einen Kartoffelkorb voll zusammenlesen. Doch wohin mit Mostobst so früh im Jahr? Bis letzten Sommer hatte ein anderer Nachbar noch Schweine, die gerne Früchte frassen. Auch waren die Bauern im Dörfli Abnehmer für ihre Kühe. Seit dem Frühling gibt es aber in Oberheimen nur noch einen Landwirt. Ich verstehe jetzt, warum unsere Vorgänger eine Mostpresse hatten.

There is a big appletree in our orchard that has ripe apple from mid July. The apples drop from the tree constantly why we have to pick them up constantly. We harvest a big haper each morning and evening until the last apple is down. What to do with these apples so early in the year when nobody else harvests apples. We gave them to our neighbour for his pig and to two farmers for their cows. But now the pigs are gone and so are one farmer and his family and their cows. I understand why the previous owner of the house had his own press to make cider. 

Äpfel

Heute gehen nicht alle Äpfel zu den Kühen. Zur Abwechslung will ich heute einen Krug Apfelsaft machen.

Today’s harvest doesn’t go to the farmer completely. I want to make apple juice for a change. A pitcher would be enough. 

Entsafter

Ich behelfe mir mit dem Entsafter, schnipsle alle Äpfel klein und koche das Wasser mit Solarstrom auf.

I love that I can cook with solar power. I cut the apples and put them into the juicer. It doesn’t take long until I can see steam. 

Apfelsaft

 

Apfelsaft_2

Nein, Most vom Möhl ist das nicht geworden. Die Verkostung offenbart einen nicht sehr süssen, eher herben aber wunderbar rosafarbenen Apfelsaft, der ein bisschen an Apfelmus erinnert. Vielleicht doch besser mit Mostpresse?

The tasting reveals: The juice is slightly sweet, quite dry. It remindes me of applesauce, but is a beautiful shade of rose. I should most definitely try to get a press.

Sonntags UHU – A Stay-at-home-Sunday

Standard

Brombeerblätter

Du wunderst dich, was UHU bedeutet? Ums Huus umä.

Ja, es sieht so aus, als würden wir auch UHU-Sommerferien verbringen. Mir solls recht sein. Eure Blogs zu lesen und Ideen aufzuschnappen, lässt mich denken, Bedeutungsvolles zu tun. Zum Beispiel Brombeerblätter für Tee zu trocknen und gleichzeitig den wuchernden Brombeerranken zu Leibe zu rücken. Glaubt mir, die Biodiversität ist gewahrt, ich habe keine Chance sie loszuwerden.

A Sunday at home is just what I need. I have a few ideas in mind but never enough time during the week. This cloudy but dry Sunday is perfect for picking blackberry leaves and green walnuts.

Nusslikör

Oder grüne Baumnüsse zu Likör zu verarbeiten, obwohl ich so gut wie nie einen Likör trinke und die alkoholhaltigen Flaschen auf dem alten Buffet eher einer Exhibition als einer Vorratshaltung gleichkommen. Mit dem Hagebuttenlikör hatte ich Erfolg, da wird das Nussexperiment auch gelingen.

Another quick project I picked up at a blog I read. I’ve never made walnut liqueur but want to give it a try today. The nuts have to sit still in a jar for six weeks. I’m not much of a drinker. That’s why we have a nice collection of liqueur bottles on the old side board. 

Glucke

Derweil ich mich emsig hin und her bewege, sitzt diese Dame still. Sie brütet seit gut einer Woche. In zwei Wochen wird sich zeigen, ob das was wird.

Fingers crossed that my feathery girlfriend is sitting still for two more weeks. I’m looking forward to some tiny featherballs. 

 

Verlinkt mit Sonntagsglück bei Kathrin.