Archiv der Kategorie: Papierarbeiten/Paper art

Meine Woche – Last Week

Standard

Meine Woche

Geärgert …. Nein, das gibt Magengeschwüre.
Gedacht …. Dieser Sommer dauert gefühlt ewig. Ich liebe Sommer.
Gefragt .… Habe ich alles in den Rucksack gepackt?
Gefreut: …. Morgen beginnt die dreitägige Säntiswanderung. Drei Tage lang unterwegs, wie schön.
Gefühlt …. Freundschaftliche Verbundenheit, die Fülle des Lebens.
Gegessen …. Trockener Mississippi Cake, in heisse Schoggi getunkt.
Gehört …. Oboenmusik in der Kirche.
Gekauft …. Setzlinge von Lattich und Endiviensalat.
Gelacht …. Über Situationskomik, aber nicht alle sehen sie.
Gelesen …. Analysen zur Lage in der Ukraine.
Genossen ….. Den Fussmarsch zur Schule am frühen Morgen grad zweimal.
Geplant …. Heute noch eine Fahrt auf die Schwägalp. Ob die Sonne noch kommt?
Gesehen …. Wir gucken aktuell „Mr. Monk“ und „Silicon Valley“ im Wechsel.
Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt/Geschrieben …. Eine Origami Libelle gefaltet.
Getan ….. Nebst der Arbeit ganz bewusst nichts.
Getroffen …. Viele alte Bekannte und Freunde.
Getrunken …. Freitagnachmittags nach dem Fussmarsch nach Hause einen alkoholfreien Saft (än Möhl) in der Gartenbeiz im Nachbarort.
Geweint …. Bei schöner Musik im Auto kommt Melanchlie auf, dass die 80er Jahre vorbei sind. Das waren gute Zeiten. Was für ein Affenzirkus dagegen heute.
Gewundert …. Was geht in den Köpfen gewisser Menschen vor?

Last Week

Angry? …. No, it’s unhealthy.
Tought …. This summer feels like going on forever.
Asked .… Have I packed everything I need for the hike?
Joy? …. Tomorrow, we are leaving for Säntis on foot.
Felt …. Friendship and connection.
Eaten …. Dry Mississippi Cake, soaked in hot chocolate.
Listened to …. Heavenly music in church.
Bought …. Seedlings of portulak and salad
Laught …. Can you see humor in everyday situations? I can.
Read …. Analysis of the situation in Ukrainia.
Enjoyed ….. I marched to school twice last week, starting before dawn.
Planned …. Driving the car to Schwägalp this afternoon. I might eat some ice cream there.
Watched …. Episodes of „Mr. Monk“ und „Silicon Valley“.
Hand crafted …. An origami dragon fly.
Done ….. On purpose, nothing besides school.
Met …. So many old aquaintances and friends.
Drunk …. Cider without alcohol (called Möhl) in the closest restaurant where poeple sit, drink and play cards or just watch who comes by. You have to wait for a looooong time.
Cried …. Always if I happen to listen to music form the 80s. What a wonderful time it was, compared to these days.
Wondered …. What are these people thinking?

Ein Couvert voll Frühling – Spring Mail

Standard

What would be in your envelope?

Was würdest du in deinen Briefumschlag stecken?

Ich überlege mir schon mal, was ich ins

Sommercouvert und den

Herbst- und Winterumschlag stecken könnte.

Osterhasenparade – For the Children

Standard

Im Ganzen habe ich drei Oserhasenparaden zugeschnitten. Dazu einen Pappierstreifen falten und einen halben grossen und einen halben kleinen Osterhasen an die Kante zeichnen, dann ausschneiden. Ich klebte die Girlanden auf ein grünes Papier und dieses um eine Konservendose, in der vorher Maiskörner drin waren. Diese Dosen sind ein bisschen kürzer, dafür dicker.

After cutting three Easter bunny parades, I am ready for the egg hunt tomorrow. The three Easter baskets are for the grandkids and their older sister. I wanted to keep them small so the children wouldn’t experience a sugar shock. I’m sure they will get some more chocolat from other relatives.

Befüllt werden die Dosen mit Schokoladeeiern und einem kleinen Schokohasen. Diese Osternestli sind zugegeben nicht sehr gross, aber man möchte ja nicht, dass die Enkelkinder einen Zuckerschock erleiden. Mir schwant nämlich, dass die Lieben genügend Süsses zu Ostern geschenkt bekommen. Fürs Eiersuchen bin ich jetzt also gerüstet.

Happy Easter

Frohe Ostern

Huhn im Korb – Fresh from The Farm

Standard

Immer frische Eier. Ich bin ein grosser Fan meiner Hühner.

Always fresh eggs. I’m a big fan.

Zum Nikolaus – 🎄 🎄 🎄 🎄 – Saint Nicholas

Standard

Der morgenliche Milchkaffee hinterlässt eine leere Packung. Ich schneide ihr den Kopf ab und packe sie in rotes Zeichenpapier. Ich klebe einen Nikolaus mit schwarzen Stiefeln, weissem Bart und roter Mütze aus Restepapier. Ich fülle ein paar Nüsschen und Kägi-Frettli hinein und stelle den Nikolaus neben sein Holzhüttchen. So ein schöner Start in den Sonntag.

Tomorrow is St. Nicholas Day. Usually St. Nicholas comes to people’s doors and brings tangerines, chocolate and nuts for the children along with some good advice how to be a good child. I’ve always been afraid of St. Nicolas even as agrown-up. I am not sad if he doesn’t knock tomorrow. It’s St. Nicholas Day for me anyway.

Samstags Herbstbaseln – 39 / 21 – Autumn Feelings

Standard

Ich liebe den Herbst, die Zeit, in der Pullover und Wollsocken genügen, um aus dem Haus zu gehen. Weniger mag ich die nasse Kälte, wenn die Sonne so weit weg scheint, dass sie den Weg ins Herz nicht findet. Normalerweise beschleicht mich schon im September, aber spätestens im Oktober ein Gefühl der Melancholie, weil der Sommer viel zu schnell vorbeigegangen ist. Es graust mir ob der dunklen Jahreszeit. Aber dieses Jahr ist alles anders. Ich kann es kaum erwarten, bis der Dezember kommt. Ich will endlich wissen, ob das nächste Jahrzehnt im Zeichen der Hoffnung oder der Verzeiflung stehen wird.

Noch ist Oktober, die Zeit der Ernte. „An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.“ Also öffne Augen, Ohren und Herz. Lass dich nicht blenden von scheinheiligen Worten, lass dich nicht aufhetzen gegen „die anderen“. Stell den Fernseher ab, kündige das Zeitungsabonnement und schaue, denke und fühle selber.

Und noch ein Zitat, 700 Jahre alt und aktuell wie nie: „Wer die Wahrheit spricht, wird bestraft.“

Tatsächlich habe ich heute Samstagmorgen nicht wie üblich in meiner masochisitschen Art die Nachrichten gelesen, um zu sehen, wie verrückt die Welt geworden ist. Vertrauend auf das Grundgefühl „In guten Mächten wunderbar geborgen“ habe ich meinen Kaffee getrunken, die Wolken aufbrechen sehen, die ersten Sonnenstrahlen begrüsst, ein bisschen Karton zerschnitten und Farbe aufgetragen.

Mal schauen, ob ich später noch richtige und essbare Pilze im Wald finden darf.

Du magst lesen, wie meine letzte Woche war?

Macht’s euch nett!

I like fall because I can wear sweaters and woolen socks and go out and about. No heavy boods, no thick winter coats, mits and hats. Life is easy and the house is cosy. However, I don’t usually feel very well in fall because I miss the warmth of summer and fear the cold and wet winter days. Not this year though. December cannot come too soon. I want to see, I need to know whether there is hope or despair in sight for the next decade.

It’s October, the time of harvest, not just crops. „You shall know them by their fruits.“ So do not listen to slimy words, don’t fall for hate speech. Spread the light. Turn off the news TV and radio, do not read the newspaper. Watch, think and come to conclusions on your own. Truth prevails, as Jan Hus, the Czech reformer, said 1415 before he was killed.

So I didn’t read the news this morning, didn’t check how crazy the world has gone over night. I drank my coffee and enjoyed the fall feelings. I watched the clowds opend up for the first rays of the sun. It felt good. Then I thought that hand crafting always had a soothing impact on me and I started cutting some cardboard and paint it.

I may go out later and find some real and edible mushrooms in the woods.

I wish you well. Have a lovely weekend!

Verlinkt mit Andrea in Berlin.

Kleine Osterbastelei – 🐣 🐣 🐣 – Easter Handcraft Work

Standard

! Happy Easter 🐣 🐣 🐣 Frohe Ostern !

Still Blind – Noch blind

Standard

My students are doing great. I am pleased as punch. Can’t wait to go on next Wednesday.

Die Figuren meiner Schülerinnen und Schüler bekommen Charakter. Kann es kaum erwarten, bis wir nächsten Mittwoch weiterarbeiten.