Archiv der Kategorie: Papierarbeiten/Paper art

Hauptsache Maske – Masks I like

Standard

Und hier ein Link zum Thema, den du ja vielleicht schon

gelesen hast.

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2020/daz-33-2020/hauptsache-maske

Samstags 36/20 – Fetzchen kleistern– Snippets

Standard

Nicht alles wird besser. Ein Beispiel ist der neue Editor von W0rdpress. Aber so langsam, langsam fällt er mir leichter, was mich beflügeln sollte, anderen technischen Neuerungen eine Chance zu geben.

There are things that won’t get better with time and not every change is to the better. Am I allowed to tell here that I dislike the new W0rdpress editor? Although it is getting easier to work with it. I might see this as proof that I should be more open to technical alterations.

Es erstaunt mich immer wieder, wenn ich sehe, wie die Jugendlichen auf die gleichen Dinge anspringen wie wir damals. Sie wollten kleistern und ich war gleich angetan von dieser Idee. Es hat etwas extrem Beruhigendes, Zeitungsschnipsel in Kleister zu tunken und auf eine Form aufzukleben. Es fühlt sich so normal an.

I’m always amazed when I see that the students of these days are the same as we were a lifetime ago. They wanted to try out papier mache. I was instantly excited too and am trying out different objects. It’s very comforting to do something from your past. It feels so normal.

Heute werde ich also in Sonnenschein und spätsommerlich angenehmen Temperaturen Zeitungsschnipsel reissen ankleben und zuschauen, wie diese Nana noch ein bisschen fülliger und fester wird.

Nana needs a few more layers until she is in the right shape: voluptuous and firm. I can work outside in the sunshine of a beautiful late summer day.

I can’t wait to show you the finished objects!

Verlinkt mit Samstagsplausch bei Andrea Karminrot.

Der Blick ins nächste Semester – Upcycling Project

Standard

Notizbuch

Da heute der letzte Schultag war und wir in den Ferien mehrheitlich zu Hause bleiben, mache ich mir die Tage mit Upcycling-Projekten schöner. Es ist ein Aufsteller, dass der Kurs im nächsten Semester zu Stande gekommen ist.

Today was the last day in school! Hurray!

This means five weeks off and lots of time to think about the course „Upcycling“ I’m teaching during the next semester. I’m very happy to have this opportunity. It will be fun!

Altpapier

Fürs die erste Arbeit, die ich mit den Schülerinnen und Schülern machen werde, damit sie ihre Kursnotizen auch passend ablegen können, habe ich den Altpapierstapel nach Makulatur durchsucht, also Papier, das nur einseitig beschrieben ist.

I already tried out how to make an upcycled notebook with the students. So I went through the wastepaper and took out all the sheets that have a blank page.

Papierverleimen

Auf der einen langen Seite wird der Stapel tüchtig mit Leim eingeschmiert. Der Leim soll auch ein bisschen zwischen die Seiten laufen, damit sie nachher richtig halten. Die Wäschklammern bleiben dran, bis alles schön getrocknet ist.

I put a lot of glue onto one long side and made sure to spread it well between the papers. Then I fixed it with some pegs and let it dry. 

Kartonbuchdeckel

Aus Altkarton habe ich zwei Buchdeckel in der selben Grösse zugeschnitten. Sie werden mit schönen Papieren überzogen.

I cut out two book covers from waste cardboard and manteled them with nice paper from a magazine.

Buchdeckelüberziehen

Der überstehende Rand wird auf die Rückseite gezogen.

I glued the overlaying paper onto the backside.

Buchblockeinkleben

Dann wird der Papierblock zwischen die Kartondeckel geleimt und der Buchrücken mit einem Klebeband verstärkt. Schliesslich kommt noch die Etikette drauf.

Then the pad was glued between the two covers. I added a tape in order to strengthen the spine of the book. Last but not least, the book got a tag. 

 

Happy Friday!

 

Froebel Froebel

Standard

With the help of youtube.

Youtube sei Dank. Es ist mein erster, wird aber bestimmt nicht mein letzter Fröbelstern sein.

Ich wünsche euch allen einen schönen Freitag.

Have a nice Friday!

 

Verlinkt mit Zitronenfalterterins Sternensammlung.

Sternenhimmel – * Stars * Paper

Standard

Papierstern

Den Sternenhimmel konnte ich in letzer Zeit oft sehen, denn wir wohnen ein bisschen oberhalb der Nebeldecke. Nicht immer, aber doch manchmal. Die Sterne trösten darüber hinweg, dass ich morgens und abends im Dunkeln unterwegs bin.

Are you looking for stars in the sky at night? I am, because it is always dark when I am on the road. Today there are a lot of clouds and strong winds no chance to see them. I thought of this easy way to fold a star. I made them in school with my students and they liked it. Due to the repetitive work they finally know how to fold the paper without any help. 

Zacken.jpg

Heute allerdings gibts keine Sterne am Himmel zu sehen. Es ist stürmisch und nass. Die passende Gelegenheit, selber ein paar Sterne zu falten. Die Faltung wäre allerdings für transparente Sterne gedacht, bei denen unterschiedliche viele Lagen übereinanderliegen und so zu Schattierungen einer Farbe führen.

I like the 3D effect of the thick paper of an unwanted book. You will need to fold eight squares. Mine are 3 1/2 inches each side. You can see how to fold them below. 

Ich bin zufrieden, wie gut der 3D Effekt der gefalteten Buchseiten aussehen. Die 8 Quadrate sind 8 x 8 cm gross.

Zackenfalten.jpg

Sterne sammelt die Zitronenfalterin.

 

Getting Totally Christmassy – Sonntags im Tannenwald

Standard

Papiertanne.jpg

I’ve fallen in love with these lovely fir trees made of paper. Can’t wait to do this handcraf project with my students on Thursday afternoon. They were so happy last Thursday when I told them that we would fold a few stars for the show case in the school hall.I bet they’d rather cut paper and improve their skills in the hand craft field than studying German literatur, grammar, spelling or writing a story.

You can find the link to this lovely fir tree here.

While going out to get some dark green drawing paper, I might find red one too. I wanted to cut and draw Rudolphs (the raindeers), but had not a single piece of red paper in the house. Stay tuned, there will be more Christmas crafting going on on the blog.

Gestern auf der Brockitour habe ich ein wunderbares Buch gefunden: 365 Ideen zum Malen und Zeichnen. Vom Hund, über gefrässige Haie und bunte Käfer zu Roboter und Gesichter enthält das Buch lustige Ideen, die auch sehr gut erklärt und attraktiv abgebildet sind. Kurz, ich hatte spontan Lust, Papier, Stifte und Farben auszupacken.

Rudolph aus rotem Zeichenpapier hatte es mir angetan, aber leider kam ich nicht über die Schablone hinaus, denn in den vielen Farben meiner Papiersammlung fehlt Samichlausrot. Zudem sind die weissen Stifte eingetrocknet. Bis ich die Idee verwirklichen kann, muss erst Montag werden.

Heute morgen stolperte ich bei Rita über diese dekorative Idee. Sofort musste ich an meine SuS denken, die am letzten Donnerstag so begeistert Sterne gebastelt hatten statt Grammatik zu büffeln. Tja, donnerstags um 16.30 ist der Kopf einfach zu voll nach einem langen Schultag. Da waren die Sterne hoch willkommen (meinem Kopf hat die Aufregung weniger gut getan). Zudem hilft basteln der Feinmotorik auf die Sprünge, was sich dann positiv auf die Handschrift auswirkt. Eine flüssige Schrift wiederum macht das Hirn frei für den kognitiven Schreibprozess. Also alles Lehrplan konform.

Na ja, ihr seht schon, auch tannengrün fehlt in meiner Papierkollektion. Für einen Waldspaziergang reicht meine Bastelei noch nicht aus, aber ich arbeite daran.

 

 

Verlinkt mit Rita von Hand und Herz.

Und mit der Sonntaglücksparade bei Kathrin, wo es heisst: Kerzen an, jetzt ist Advent!

Lass dich nicht blenden! – Don’t be dazzled

Standard

Köpfekarton

Schaukastenzeit und immer noch Sonnenschein. Also habe ich ein paar Kartonköpfe gebastelt und ihnen farbige Sonnenbrillen verpasst.

It’s still summer. We still need sunglasses. Do you like the guys in the show box in the entrance of our school building? 

Kopf.jpg

Köpfezwei.jpg

The girls.

Köpfe.jpg

Max, Kevin, Andrea, David, Sarah und Daniel: Who is who?

Gut gebrüllt, Löwe – The Lion Sleeps Tonight

Standard

LöweBuch

I’ve told you I’m not finished with the zoo. This is Lion King. 

I ran out of glue and must go shopping  a new bottle before I can create more animals. So far I have made two hens, a sheep and a pig. 

Löwe

Mein Löwe macht sich gut zusammen mit den anderen Tiere: Huhn, Schaf, Schwein. ich habe ja bereits angekündigt, dass ich noch nicht fertig bin mit den Zoo- und Bauernhoftieren.

Bücher falten macht Spass. Wobei ich beim dem Löwengesicht ein paar Hürden überwinden musste, bis er richtig löwisch gebrüllt hat.

Chicken

Chickens

Sheepy and Piggy