Archiv der Kategorie: Sewing/Nähen

Einweg und Mehrweg – China-made and Self-made

Standard

Mundschutz

Jetzt habe ich doch genäht. Wenn die Nachbarin näht, nähe ich auch …  Es gibt anscheinend kein Gummiband mehr zu kaufen, wobei ich mich frage, wo man denn Gummiband kaufen kann, wenn die Geschäfte geschlossen sind. Bestellen dauert sowieso ewig. Ich würde wohl eher ausgeleierte Gummibänder aus ausgeleierten Unterhosen zupfen.

Nebst massenweise Trockenhefe gibt’s in der LANDI auch Einwegmasken. Die sind für die Schwiegermutter, damit sie zum Zahnarzt und zum Arzt gehen darf.

Mundschutz_ich

I’m not sure about my mask so sewing one was inteded to be an experiment. 

It’s said that there isn’t any rubberband for sale in the stores. Besides, which stores? They are still closed. 

Anyway, masks are not mandatory (yet) …

The package of single-way masks from China is for my mother-in-law. She needs them to go to the dentist and the doctor.

HèhnerimHaag_2

Und zum Schluss noch die Auflösung zur Frage, woher das gezackte Brett bei meinem Hühnergemälde stammt.

Finally, the answer to the question where the piece of wood I used for the chickens-in-the-coop piece of „art“ comes from.

Holzgezackt

Voilà! Die Abschlusskante unter den Ziegeln am Schopf.

It’s from the roof of the shed. It fits underneath the roof tiles at the edge.

Nähen für die Kleinen – Growing faster than I sew

Standard

Plüsch

Herumliegendes abarbeiten ist die Devise dieser Tage. Nicht immer läuft das locker, nicht immer bin ich zufrieden mit mir.  Vielleicht hilft ein Morgenlockerungsprogramm von Liebscher-und-Bracht? Damit habe ich übrigens so manches Zipperlein wegtrainiert.

Vielleicht hift auch, früh am Morgen loszulegen und gleich das Vorderste anzupacken? Zwei Plüschhosen, schon vor drei Montaten zugeschnitten und für meine Enkel gedacht, sind fertig geworden, aber wohl schon zu klein. Kleine Kinder wachsen schnell.

Plüsch_2

I’m not always satisfyed with what I do these days. Sometimes I am bored although there are a few wips lying around. I’m restles and find it hard to concentrate on … you name it.

Today I had an early start finishing these two comfortable pyjama bottoms for my grandchildren. I cut the fabric about three months ago. Meanwhile the trousers are probably too small. The children are growing faster than I can sew.

 

 

46 Dingelchen – Reusable Thingies – #isewlation

Standard

Schminkpads

Aufräumen, fertigstellen, ausprobieren. Solche Sachen halt.

It’s time to reoranize, finish and try out new things.

Schminkpads_2

Eben sind 46 Dingelchen fertiggeworden (lagen eeewigst herum), Kleinstwaschläppchen für vielerlei Zwecke. Abschminken kann einer davon sein …

I’ve just finished 46 thingies (a lontime wip), tiny clothes for any purpose you come up with. Removing make-up for instance …Anyway, they are reusable.

Schminkpads_3

Sie erinnern mich an Riesenkonfetti.

The word confetti comes to mind.

 

#isewlation

A Quick and Easy Project Bag – So macht’s Freude

Standard

Stoffbeutel

Schon Wochen voraus hatten meine Kollegin und ich abgemacht, während der Skilagerwoche zwischen den grossen Pfannen und Rüstbecken Socken zu stricken. Sie wollte das endlich lernen. Ich hatte das Material in einen Plastikbeutel gepackt: 4 Spiel Stricknadeln, ein Zentimetermassband, meinen Knäuel Sockenwolle, spitze und stumpfe Wollnadeln, Schere und Beiwollen.

 Weeks before the class camp we had made plans. My colleague wanted to learn how to knit socks and I was more than pleased to show her. I had packed yarn and needles into a plastic bag but realised on Monday: „This has to change.“ Fabric bags are so much more pleasant. But how would I do it?

I had noticed earlier that there were so many towels that it would not be a problem to have one or two less. So I sewed two fabric bags using two towels. It was a quick and easy project that took about 30 minutes, the time of a coffee break. 

Schon am Montag war offensichtlich, dass ein Plastikbeutel keine Freude macht. Aber wie sollte ich Abhilfe schaffen? Nachts vor dem Einschlafen hatte ich dann die zündende Idee. Wie einfach ist es doch, aus einem Küchentuch einen Beutel zu nähen. Die Qual der Wahl war gross, aber erst mal ausgewählt, ging das Nähen mit Beiwolle im Hui. Für zwei Beutel benötigte ich gerade mal eine Kaffeelänge lang.

 

Stoffbeutel_2

Wieder zu Hause habe ich das Stück mit einer alten Häkelspitze passend aufgehübscht.

So macht’s Freude.

At home again, I added some old lace and turned a plain and functual bag into the one and only.

 

Verlinkt mit Sonntagsglück bei Kathrin.

The Circle of Life – Zum Jahresende

Standard

 

„On the level of form, there is birth and death, creation and destruction, growth and dissolution, of seemingly separate forms.

This is reflected everywhere; in the life cycle of a star or a planet, a physical body, a tree, a flower; in the rise and fall of nations, political systems, civilisations; and in the inevitable cycles of gain and loss in the life of an individual.


There are cycles of success, when things come to you and you thrive, and cycles of failure, when they wither or disintegrate and you have to let them go in order to make room for new things to arise or for transformation to happen.

If you cling and resist at that point, it means you are refusing to go with the flow of life, and you will suffer.“

Eckhart Tolle: The Power of Now

The Easy Way – Kollektion „Experiment“ – Rock wie Hose

Standard

BundI love experimental sewing due to the fact that I am not a seamstress. My dresses are never the perfect fit, but I like to wear them anyway, because they are special. Unfotunatelly, a lot of my selfmade clothes are not made for school as I am not brave enough to meet the public.

I’ve sewn a lot of different clothes of which a good half of them have been wearable. Some went straight to the bin, like the pair of trousers I sew to wear at church on hot summer day. I underestimated the width of the legs and I couldn’t pull them over my foot.

Anyway, my newest addition to the collection „Experiment“ is a skirt made of a man’s trousers. The skirt has nice pockets, a zipper and a waistband with press buttons. I found a skirt lining in my stash that needed only a few alterations. Keep your fingers crossed that I’m going to wear this skirt one day soon.

Gesässtasche

Röcke, in der Schweiz Jupes genannt, bestehen im einfachsten Fall aus einem rechteckigen Stück Stoff, dass in der hinteren Mitte zusammengenäht und mit einem Gummibund versehen wird. Falls dieses Stück Stoff schon einen Saum hat, spart das einen unteren Jupesaum zu nähen.

Mein neuester Jupe in der Kollektion „Expermimente“ bekommt ebenfalls das Attribut „einfach“, obwohl er zwei perfekte Gesässtaschen mit Passepoile und Knopf, zwei superbequeme Schlupftaschen an den Seiten, eine Knopfleiste plus einen Reissverschluss hat. Darüberhinaus trumpft er mit einem roten Futter.

Seitentasche

Ihr habt diese Art Rock bestimmt schon gesehen, vielleicht sogar schon eine genäht. Das Kleidungsstück ist aus einer Herrenhose entstanden. Ich musste lediglich die inneren Beinnähte und ein Stück der Schrittnaht auftrennen. Anschliessend wurde die vordere Mitte vom Ende des Reissverschlusses an geschlossen.  Auch die hintere Mitte muss man zusammennähen, der Spickel im Schritt fällt weg, dafür braucht es im untersten Teil der Naht einen Spickel, damit die Form stimmt.

Reissverschluss

Dass ich in meinem Fundus ein Rockfutter fand, das mit kleinsten Anpassungen perfekt passt, ist ein Glücksfall. Jetzt noch alles säumen, aufbügeln und anziehen.

Für Tragefotots ist heute das Licht zu türb, der Fotograf nicht hier und das Model zu krank, um sich draussen zu drappieren.

Ready for cold Winds – Gut gegen Nordwind

Standard

Fellhandschuhe

I’m ready for the winter even if temperatures dropp bellow zero. The fur on the inside keeps the cold wind out. and is wonderfully cosy and warm. The mittens are wide enough that I can move my fingers. I would use a more colourful fabric on the outside though. 

Diese Handschuhe halten den Wind garantiert hunderprozentig ab. Sie sind innen kuschelig weich und lassen viel Raum, um die Finger zu bewegen. Der Winter kann kommen.

Fellhandschuhe_2

You can find the pattern for the mittens on the internet.

Schnittmuster für die Handschuhe finden sich überall im Netz und auf Pinterest.

Fellhandschuhe_3

The lining (fur) is handsewn as you can see here.

Das Fellfutter ist von Hand genäht, wie du hier sehen kannst.