Archiv der Kategorie: Sonntagsfreude

Sonntags Aussergewöhnliches – Going to the Cinema on Sunday

Standard

image064

Bildquelle

Im Geschichtsunterricht beschäftigen wir uns zur Zeit mit der Reformation vor rund 600 Jahren. Viel hat sich verändert. Wir leben nicht mehr im Mittelalter. Es wird dem gemeinen Volk nicht mehr verklickert, es sei Gottes Wille, dass 90 Prozent der Bevölkerung die 10 Prozent unterhalten und selber in Armut leben müssen. Die göttliche Ordnung wurde gestürzt, der Papst entthront. Nach blutigen Wirren wurde die Menschheit schliesslich gleicher.

Na ja, wir wissen und erleben, dass es so simpel nicht ist. Zum Beispiel war die halbe Bevölkerung  Jahrhunderte lang in diesen Wandel nicht einbezogen. Die Frauen warten in verschiedenen Ecken auf der Welt noch immer auf Gleichstellung.

Eine Etappe auf diesem Weg, an die ich mich erinnere, ist das Frauenstimmrecht, das die Schweizer Männer ihren Frauen  auf nationaler Ebene am 7. Februar 1971 endlich zugestanden haben. Noch einmal wurde die göttliche Ordnung verändert. Einige bedauern das bis heute. 😉

Der-Spielfilm-Die-goettliche-Ordnung-eroeffnet-am-19

Bildquelle

„In der Schweiz begehrten die Frauen erst spät gegen die männliche Polit-Vormundschaft auf. 1971 forderten sie das Frauenstimmrecht ein. Petra Volpe hat das historische Thema in einen beherzten Spielfilm verpackt – stimmig, engagiert, aber alles andere denn bierernst. «Die göttliche Ordnung» wird nachhaltig erschüttert, Frauen triumphieren.“

Jedenfalls steht im Hause Babajeza heute  „Die Göttliche Ordnung“ auf dem Programm. Ein bisschen Geschichtsunterricht, Gesellschaftsstudie, gute Unterhaltung und Abwechslung. Ich freue mich.

We are going to the cinema today. In Switzerland the women got the right to vote in 1971. The movie „Die Göttliche Ordnung“ (The Godly Order) shows this epic moment in Swiss history. The movie is a comedy, so hopefully, there will be a lot to laugh but also to think about. I remember the women’s fight for the right to vote and the day my mother voted the first time. She has never stopped since. 

verlinkt auch mit Soul Sister

 

Sonntags rot und klein – Red Yarn in The Sun

Standard

Rot1

Diese Idee trage ich schon lange mit mir herum. Und obwohl es schwieriger wird, das passende Kind zum Pullover zu finden als umgekehrt, hat mich heute angesichts des Sonnenscheins ein Knäuel rote Wolle dermassen angelacht, dass ich alle Vernunft über Bord geworfen und zum zweiten Kaffee heute Morgen flugs 36 Maschen angeschlagen habe.

I needed a little project that would fit my current mood. Have a ball of red mohair should be enough for an idea I have been carrying along for quite a while. When I had my second cup of coffee sitting in the sunshine, I casted on 36 stitches. Of course it would be easier to have the model who wears the jacket beforehand.

Rot

Was haltet ihr übrigens von meinen antiquierten Stricknadeln? HAKA 5 habe ich für die rote Mohairwolle, einen Resten, gewählt. Wie das rot leuchtet in der Morgensonne, eine wahre Freude!

I found some vintage knitting needles of which I’ve never heard the name. HAKA. Why not use them for the leftover mohair yarn? 

Puppenpullover1

Ihr ahnt es schon, das Kind ist eine Puppe. Ich bin sicher, dass ich bald ein verstossenes „Baby“ finde, das die rote Jacke gerne trägt.

You may have guessed: The person is a doll. I’m sure I can find an abandoned „baby“ in a thrift store that will be happy to wear the little red jacket. 

Puppenpullover

Das Kartonpüppchen ist aber grad meine Sonntagsfreude. Ich denke, doch heute ist noch Zeit, ihm eine Hose zu nähen. Obwohl die Sonne scheint, ist es kühl, der Bise wegen.

 

Träumen am Sonntag – Dreams on Sunday

Standard

santis

Der Föhn bringt den Berg, den Säntis näher zu uns. So schön. Noch sieht er tief verschneit und kalt aus. Es wird wohl Sommer werden, bis der Schnee weg und der Weg frei ist. Die Sonne dieser Tage lässt den Schnee zwar schmelzen, aber auf 2500 Metern schneit es noch ein paar Mal.

There is this wind from the south, called Föhn, that seems to bring The Mountain, the Säntis, closer to us. It’s still white due to the snow that usually lasts until June or July.. 

bergfieber

Das Wochenende lässt sich friedlich an. Ich habe am Samstag ein Buch gekauft und in einem Schnurz durchgelesen. Die Portraits der Hüttenwartinnen sind so spannend und immer wieder mit Anekdoten aufgelockert. Wunderschöne Fotos bereichern die Texte von Daniela Schwegler.

I’ve been reading the book I bought yesterday. Daniela Schwegler, the author, talked with women guardians of hostels high up in the alps about their work, motivation and dreams. I’m hooked with these women and their stories. So I’m going to read the book again. There are also beautiful photographs by Stephan Bösch and Vanessa Püntener. 

Das Buch lässt mich an die Zukunft denken. Warum nicht in nicht allzu weit entfernter Zeit Hüttenwartin sein und im Winterhalbjahr Stellvertretungen als Lehrerin übernehmen? Träumen darf ich.

I’m thinking about the future, future possibilities, because one day I’m going to quit teaching. I don’t want to experience that students and fellow teachers are happy that I finally leave. I’d rather go before I can’t understand the youngsters anymore, before I am tired and probably turn bitter. Why not be a guardian of a hostel in the mountains? It’s an optition, one of many I can think of. 

verlinkt mit Sonntagsfreude bei Rita

 

Sonntagsfreude: Bunte Wollreste – Leftover Yarn

Standard

wollreste

Heute freue ich mich über meine Wollreste, mit denen sich meine Ideen verwirklichen lassen. Oder wie Janosch sagt: „Heute gehen ich Wolle finden!“

Bunte Wollreste

It’s always a pleasure to go through my yarn stash and finding the material for my many ideas. 

Leftover Yarn

Sonntagsfreude bei Rita

Sonntags: Farben- und Strickfreude – Joy of Knitting and Colours

Standard

therapieÜber die Farben in meiner neusten Lieblingsmütze habe ich schon geschrieben. Ihre therapeutische Wirkung entfalten sie zu meiner vollsten Zufriedenheit. Ja, sie wirken nicht nur bei mir, sondern auch bei meinen Mitmenschen. Meine Mütze wurde bemerkt und kommentiert.

Gerne lasse ich die Farben noch weiterwirken, diesmal im Kontrast mit schwarz. Während die Maschen gemütlich über die Nadel rutschen, spüre ich auch die therapeutische Wirkung des Strickens.

I’m so happy with my colourful new hat (I’ve written about the colours and what they mean to me here) that I’ve casted on a second; All the beautiful colours in contrast with black this time. 

Today I am enjoying the benefits of knitting, as therapeutical as the colours I am using. 

body-infographic

Verlinkt mit Sonntagsfreude bei Rita.

Sonntagsfreude– B wie Bostwick – Sunday Joy

Standard

bostwick-2

Zuerst war B wie Bostwick. Dann die Idee mit dem stöffigen Alphabet. Und dann der Gedanke, dass sich diese Buchstaben gut als Buchzeichen eignen, schliesslich ist das ja sinngemäss das gleiche Wort: Buchstabe, Schriftzeichen, Buchzeichen. Voilà!

Sobald ich mich an die Nähmaschine setzen kann, nähe ich die Schnittkanten mit einem Zickzackstich ab. Zickzackschere, um das B auszuschneiden, ist im Moment leider auch nicht greifbar. Aber auch das kann ich noch nachholen.

As soon as my son gets up, I’m sewing along the edges. I will see how far I get with my fabric alphabet today. One letter a month, like my goal reading through the alphabet. I have read a novel by Cecilia Ahern in J-A-nuary so far. Marie Bostwick is going to be my Fe-B-ruary read. 

bostwick

Ja, das macht Freude. Am letzten Sonntag hat uns Rita ihr aktuelles Buch vorgestellt, das mich sofort angesprochen hat. Ich hab’s bei books und buch gesucht. Aber dann bei tutti gefunden. Zwei Bücher für fünf Franken. Tutti ist super: Du suchst, findest (vielleicht sogar ganz in deiner Nähe), schreibst ein e-mail und bekommst grad Antwort. Am Donnerstagmorgen früh habe ich die Bücher per online banking bezahlt und am Freitag waren sie schon da. Jetzt freue ich mich aufs Lesen.

I’m more than pleased that I’ve got these two books really cheap. I ordered them at tutti.ch, a very convenient online market place. You search, you contact the seller by e-mail, get your answer very quickly. If it is close, you pick up the item, or you get it by mail after payment. I’ve never been disappointed. 

Weil ich mich in diesem Jahr durchs Alphabet lesen möchte, habe ich grad meine Lektüre für den Fe-B-ruar bestimmt.

Verlinkt mit Sonntagsfreude.

🇦🇺 Sonntags: Banana Bread 🇦🇺

Standard

Australienkalender2.jpgin Erinnerungen schwelgen – von der Zukunft träumen

Das hat mir meine Schwester gewünscht und mir einen Australien-Kalender geschenkt. Heute vor einem Jahr haben wir einen Abflug nach Down Under gemacht. Ahhhhh, es war schön. Und wir werden das wiederholen. Irgendwann.

In der Zwischenzeit habe ich zumindest Bananenbrot gebacken. Das war nämlich für sechs Wochen mehr oder weniger unser obligates Mittagessen. Zum Beispiel hier. Während ich diese Zeilen schreibe, ist eines im Backofen. Eben, in Erinnerungen schwelgen und von der Zukunft träumen.

australienkalender

reminiscing the past – dreaming of the future

My sister gave me a dream calendar with photographs of Australia for Christmas. Exactly one year ago today, my sister and I flew to Australia for six weeks. This time is still very alive in my thoughts. We will go there again one day.

Meanwhile I bake banana bread, which was our daily lunch, served warmed-up and sometimes with cream, sometimes with jam, sometimes with berries but always very tasty. Have a lock here. While I am writing these lines, there is one in the oven. Ahh, reminiscing the past and dreaming of the future.

Verlinkt mit Sonntagsfreude