Archiv der Kategorie: Samstagskaffee

Samstags für den Frieden – Marching for Peace: The World needs a Hug

Standard

frieden

Da sitze ich also in Oberheimen auf dem Balkon und freue mich, dass bald die Sonne aus dem Nebel auftaucht. In meiner friedlichen Blase des Glücks, scheint die Welt noch in Ordnung.

Aber das ist sie nicht. Und mehr als einmal liege ich nachts wach und mache mir Gedanken, ja Sorgen. Deshalb werde ich auf dem Friedensweg in Europa vom 9. bis 28. Mai in irgendeiner Form dabei sein. Ihr hoffentlich auch.

 

I live in a peaceful little world but this peace is fragile. If the world goes down, I go down in Oberheimen, too. More often than usual I am sleepless at night thinking about the world. That’s why I am marching somewhere in May 2017. Firstly, I’m printing some handouts. 

Spread the news: Peace for the earth. The world needs a hug. 

Even be a part of it. 

verlinkt mit Andrea von Karminrot

 

 

Samstags: Alle Tulpen sind schon da – Tulips for me

Standard

tulpen

Heute Morgen bin ich aus den Federn gekrochen, weil ich die Amsel singen hörte. Nicht nur ich bin also aus der Winterstarre erwacht.

Noch traue ich dem Frühling nicht ganz. Nicht alle Vögel, aber alle Tulpen sind schon da. Wenigstens in der Migros.

Ich stricke noch ein bisschen winterig weiter. 

I got up to the song of a blackbird this morning. Soon, there is going to be sunshine as the clouds are moving away. Am I too early for the sensation of spring? 

The flower departement of Migros was filled with tulips on Wednesday, I couldn’t resist and treated myself with two bunches because I was unable to decide which are more beautiful, the yellow or pink ones. If Valentin doesn’t find me, I find him. 

Have a nice weekend!

Lot’s of sun and warmth for you.

 

verlinkt mit Andrea Karminrot

 

 

Samstags schwarz – Black on Saturdays

Standard

schwarzerkaffee

Dieses Bild ist ein Fake …

… denn schwarz trinke ich meinen Kaffee nur, wenn er einen medizinischen Zweck erfüllen muss, also heute nicht. Aber das Foto mit dem schwarzen Kaffee ist einfach schöner geworden, als das mit dem Milchkaffee, den ich mir heute Morgen auf dem Holzherd gebraut hatte. Das Bild ist natürlich trotzdem echt, ich habe nur etwas Wichtiges ausgelassen: Die Milch, die das Schwarz in ein schönes Rehbraun umfärbt und ein hübsches Schäumchen macht.

… genug der Metaphern.

Meine Ferienwoche war gut, obwohl ich noch nicht aus der Winterstarre erwacht bin. Die Meisen auf den Obstbäumen haben mir bewusst gemacht, dass ich auf den Frühling warte. Aber das will ich jetzt ändern:

Der Februar soll lebenswert gestaltet werden. Alle Ideen sind willkommen!

This picture is fake:

I never drink my coffee black, except I have a headache, which I haven’t today. However, the photograph of the black coffee is just better than the one of the coffee with milk I had made this morning. Of course, the picture is not a lie, I’ve only left out something important: the milk that changes the colour into a nice brown and makes a decorative foam. 

… but I will stopp making metaphors. 

This week was a good one although I’ve not woken up from hibernation. My limbs seem still frozen. When I heard the tits sing yesterday, I realised I’m waiting for spring and  wasting my time. I’m going to change right now!

February should be lived worthwhile. Any ideas how? 

 

verlinkt mit Andrea Karminrot

 

 

 

Samstags: Vitamine und Mineralstoffe – Vitamins and Minerals

Standard

smoothie-orange

Vitamine zum Zmorgen

vertreibt Kummer und Sorgen.

Oder so.

Judihui! Ferien! Was bedeutet,

  • dass ich NICHT in dieser Affenkälte noch mitten in der Nach zur Arbeit fahren muss.
  • dass ich den ersten Kaffee im Bett trinken kann.
  • dass ich mir danach einen Smoothie mixen kann.
  • dass ich das ganze Wochenende nicht an die Arbeit denken muss, ausser ich will.
  • dass ich heute Morgen gemütlich einkaufen kann.
  • dass ich NICHT beim ins Bett Gehen schon an den nächsten Morgen denken muss.
  • dass ich meine langmonatige Strickarbeit aufnehmen und hoffentlich fertig stricken kann.
  • dass ich an einem Tag, wenn über dem Nebel die Sonne scheint, in die Winterberge fahren kann.

Ferien! Judihui!

Der Smoothie enthält: Banane, Mandarine, Karotte, Fenchel, Wasser, Rahm und ein bisschen Ahornsirup.

Ingredients of the smoothie: banana, tangerine, carrot, sweet fennel, water, cream, maple syrup

Winter break. It’s terrific 

  • to stay in bed a bit longer and have a cup of coffee there.
  • NOT have go to work in the middle of the night in these awfully freezing temperatures.
  • NOT to worry about the next day.
  • to stay in the house if I feel like.
  • to go to the mountains if I feel like. 
  • to mix a smoothie with lots of vitamins and minerals.
  • to go grocery shopping peacefully.
  • to have a chat with my neighbours
  • to hopefully finish a hibernating knitted jacket.
  • to read lots of books.

Have a nice weekend, my friends!

 

verlinkt mit Karminroter Samstagsrunde 4.17

Carpe diem – Early Bird on Saturdays – Frühaufsteherin am Samstag

Standard

waschetrockner

Guten Morgen!

Ich entschuldige mich nicht, weil ich eine Frühaufsteherin bin, nur damit sich diese besser fühlen, die lieber ausschlafen. Und nein, ich stehe auch nicht „mitten in der Nacht“ auf, wie sie meine Gewohnheit nennen, weil ich die preussische Lebensweise als die einzig richtige anschaue. Ich sage nicht, dass Ausschläfer faule Nichtsnutze sind. Und nein, ich bin nicht unausgeschlafen und in der zweiten Tageshälfte zu müde zum Arbeiten. Ich gehe früh ins Bett, weil ich nach Sonnenuntergang müde werde, aber ich bin nach acht Stunden Schlaf parat, um den Tag zu packen.

Auf dem Bild mein Wäschetrockner, den ich nur empfehlen kann: billig, langlebig, wartungsfrei, immer einsatzbereit, langlebig, platzsparend, flexibel und im Winter gleichzeitig ein Luftbefeuchter. Ich habe noch in jeder Wohnung einen Platz für ihn gefunden, wogegen ich beim besten Willen nicht wüsste, wo ich einen Tumbler hinstellen sollte. 🙂

Sodeli, nach der kurzen Pause beim zweiten Kaffe, geht’s weiter mit Haushalten.

I do not apologize for being an early bird just to make feel the ones better who like to get up late. And no, I don’t get up „in the middle of the night“ as they call my habit, because I am stuck with the Prussian ideas that people sleeping in are lazy. And no, I am not sleep deprived and tired at work later in the day. I go to bed early because I get really tired after sunset, but I am ready to seize the day after eight hours of sleep. 

Good morning! I’m having my second cup of coffee before I go on with housework. On the picture you can see my dryer which I recommend highly for people in non subtropical and tropical climates all over the world. It’s cheap, doesn’t need maintenance, works without electricity, doesn’t need much space, works in- and outside of the house. In dry periods of the year it’s also an air humidifier (again cheap, works without electricity, no maintenance, lifespan over 50 years) 

verlinkt mit Andrea Samstagsplausch 2.17

 

L’Oeuf puis la Poule –Back from France

Standard

loef

L’oeuf puis la poule

… ou la poule puis l’oeuf?

Wir verbrachten ein paar Tage in Frankreich. Auf meinen Reisen verblüffen mich immer wieder interessante Geräte, wie zum Beispiel dieser Eierkocher im Hotel. Klar, dass ich das Ding ausprobieren musste: In der Wanne kocht das Wasser, das Ei wird in einen Halter gestellt und dann getaucht. Ich habe den Timer an meinem Smartphone gestellt und exact drei Minuten später un oeuf coque herausgehoben. 🙂 Das war gestern.

We are back from France where we spent some quiet days in am ancient and very minimalistic farm house. On our trip home we stayed in Baune. In the morning, I found an interesting device to boil my egg. 

Heute geniesse ich den Kaffee zu Hause und verkoche heute den Eierberg, der sich über die Ferientage angesammelt hat, zu Omeletten.

Today I enjoy my coffee at home looking at my new tool, taking it into my hand, experiencing its feel and weight. I’m excited about the appropriate tool for any craft and have been thinking of buying a shoemaker hammer for ages. I’ve already signed in for a shoemaking event in July. The hammer is mirroring the sunset we had last night, when I took the photograph. Hopefully, the sun comes out today as it would transform the landscape into a wonderland.  We have snow and freezing temperatures. 

schusterhammer

In der Post fand ich den bestellten Schusterhammer, der hier aufs Bild darf, weil er vergangene Nacht bis in meine Träume Einzug gehalten hat. Noch ist er nicht zum Einsatz gekommen, aber ich habe mich bereits wieder an einen Schuhmacherkurs in der Zwickmühle angemeldet. Der rötlich-orange Schein in der Hammerfläche ist nicht etwa der Schein des Feuers, sondern die Spiegelung des gestrigen Abendrots. Ob die Sonne heute kommt und die schöne Winterlandschaft verzaubert? Wir haben nämlich Schnee und eisige Kälte.

Verlinkt mit Samstagsplausch 1.17 bei Andrea

Samstags im Glück –Finally: Good Luck

Standard

gluckTatsächlich: Der letzte Tag des Jahres. Ich werde noch ein paar Sachen erledigen und ein bisschen aufräumen. Da wir gestern im Ausgang waren, gehen wir heute früh ins Bett. Aufs Neue Jahr anstossen, könne wir auch morgen Morgen noch. Am besten mit einer Tasse Kaffee, die macht den Kopf frei und nicht benebelt.

2016 lief nicht alles nach Plan, lief nicht alles wunschgemäss, aber es wartete doch mit ganz vielen Highlights auf. Ganz das Leben eben. Ich bin zufrieden.

Finally, the last day of 2016 is here. I’m going to finish a few things, do some last chores and a bit of cleaning. We are going to bed early tonight as usual, because there is time to wish good luck tomorrow morning with a cup of coffee. I don’t need champagne  to celebrate an ending year that had its challenges, good and bad.  I don’t need firework to welcome a new year although I feel like opening a book and starting to – hopefully – write many precious moments and remarkable stories on empty pages. 

gluckskaffee

Fürs neue Jahr wünsche ich mir und euch allen viel Grund zur Freude und viel zu lachen.

I wish you and me a lot of moments of joy and laughter. 

Hoch die Tassen.

Hello 2017.

 

 

verlinkt mit Andrea Karminrot