Archiv der Kategorie: Favourite Things

Sunday Morning – Sonntagmorgengartenstimmung

Standard

Nistkasten

Heute Morgen bin ich zu Vogelgesang erwacht. Bestimmt möchte da ein gefiedertes Tierchen Danke sagen, weil ich gestern den Nistkasten, säuberlich geputzt, wieder aufgehängt habe.

A bird sang into my last dreams this morning. Did it want to say thank you for me hanging up the bird house after the storm? Anyway, it’s ready to be moved in.

SäntishintermWald

Bevor die Sonne aufging, war der Himmel noch klar. Stauen sich schon wieder Wolken an den Voralpen? Kommt Regen, kommt Sturm?

I will never get used to the view.

 

 

20/06 samstags gegen Angst und Unwissen – Woolves in the Neighbourhood

Standard

Wolf

Dass ich das noch erleben darf! Nie hätte ich gedacht, dass das überhaupt möglich sei. Der Wolf ist zurück, juhui. In unserer Gemeinde etwa vier Kilometer von unserem Haus entfernt ist ein Wolf gesichtet worden, obwohl mir die Gegend zu stark besiedelt vorkommt.

Der Thurgau wartet gespannt auf die Auswertung, woher jener Wolf kommt, das aus einem Stall heraus zwei Lämmer gerissen, nächtens einen Rehbock durch eine Fotoschleuse gezogen und ein weiteres Schaf gerissen hat. Ob diese dreifache Beute überhaupt dem gleichen Tier angerechnet werden kann? Ob unser Wolf der gleiche ist? Ob er in der Gegend bleibt und bald ein ganzes Rudel den Mond anheult?

Ich stelle mir vor, dass ich durch den Wald spaziere und mich unverhofft aus dem Unterholz heraus ein Wolf anschaut. Wir wären wohl beide erschrocken, würden uns ein paar Sekunden lang mustern, dann würde sich der Wolf umdrehen und weglaufen. So hat es nämlich die Frau aus unserem Dorf erlebt.

Das Kind meiner Nachbarin hat Angst vor Wölfen. Rotkäppchen lässt grüssen und auch alle anderen Schauergeschichten. Ich habe dem Mädchen deshalb ein Buch aus unserer Bibliothek versprochen, denn ich bin überzeugt davon, dass vor allem Angst macht, was man nicht kennt. Wissen ist der erste Schritt auf der Versöhnung von Mensch und Wolf. Da bin ich gerne behilflich.

Vor drei Tagen auf der Suche nach Büchern über die Entdecker, die sich ja auch allerlei Gefahren, Aberglauben und dem Unwissen stellen mussten, entdeckte ich zufällig, dass wir drei Bücher über Wölfe haben. Gestern, als ich das Buch für das Nachbarskind holen wollte, waren es nur noch zwei. Offensichtlich hat jemand die gleiche Idee gehabt wie ich.

Und du? Gibt es bei dir Wölfe in der Gegend? Hast du Angst vor ihnen?

 

Little Red Riding Hood wasn’t affraid of the wolf, but was swollowed up anyway. But this is a fairy tale. It’s not reality. There are a lot of explanations why people have hated wolves as much to extinct this interesting species. For about 100 years there hasn’b been one single wolf in Switzerland.

Now the wolves are back in a few regions. I’v hoped this shy preditor would show up in my neighbourhood someday, but I’ve always known that this wouldn’t happen because there are too many people and too busy roads.

I was wrong. The wolf is back in our region. A woman has spotted one on her way back home about four kilometers from my house. I’m really excited.

However, the girl of my neighbours is frightened. I promised to bring her a book from our school library as I happened to know that we have three books about wolves. I believe that knowledge is the key to getting rid of fear. I hope knowledge about wolves will open her eyes and she can see that wolves are interesting animals, how they care for their families like the humans. I want her to show that these predators are very shy and avoid humans. 

When I wanted to get the book yesterday, there were only two left. Someone had the same idea as me.

Are there any wild animals where you live? Are you affraid of them?

 

 

Verlinkt mit Andrea Karminrot. Ich schau nach, wer da schon am Tisch sitzt.

 

Samstags 20/03 – ☕️ ☕️ ☕️– Coffee with Lindor Balls

Standard

Kaffeemaschine

Guten Morgen, meine Lieben!      ☕️ ☕️ ☕️ ☕️ ☕️ ☕️      Good Morning, my Dears!

Heute Morgen gibt es mal wieder ein voll pragmatisches Föteli. Nichts Dekomässiges, nichts, was meinen gewöhnlichen Haushalt ins beste Licht rückt. Denn ich liebe das genau so. Heute nach 40 Litern Kaffee ist Entkalkung fällig, sagt die Bedienungsanleitung.

Übrigens. Siehst du, dass der Kaffeerahm einen Fettgehalt von 15 % hat? Genau so mag ich ihn. Bin ich zum Beispiel in Frankreich oder Deutschland, trinke ich nur Capuccino, weil crème oder Sahne zu wenig kaffeerahmig ist. Wenn ich dem Kaffee nicht traue, trinke ich in der Schweiz eine Schale. Da ist heisse Milch drin, die den nicht perfekten Kaffeegenuss überdeckt, aber nur wenn es Vollmilch ist.

Über Kaffee und Kaffeegenuss kann ich viele Geschichten erzählen. Zum Beispiel, dass man in meiner Jugend im Cafi Buumä (Baumann) in Frauenfeld für 1 Franken 50 einen Kaffee mit Gipfeli bekommen hat. Mittlerweile kostet ein Kaffee crème in der Schweiz im Durchschnitt 4.42. In der Weltrangliste liegen die SchweizerInnen mit 1093 Tassen pro Person und Jahr auf Platz 3. Nur die Deutschen (1246 Tassen) und die NorwegerInnen trinken mehr (1276), wobei den helvetischen Kaffeegeniessern attestiert wird, dass sie den Kaffee dicker mögen und deshalb die eigentlichen Weltmeister sind.

Ich frage mich, ob Sternenbock im Flughafen Zürich das Reanimationsgerät griffbereit unter der Theke hat, falls einen Menschen, den es, zum ersten Mal in Zurich airport gelandet, noch in der Flughafenhalle nach Kaffee togo in anheimelndem Papierbecher gelüstet, der Schlag triff, wenn es ihm sechs Franken von der Creditcard abbucht.

Trotz des Preises trinke ich gerne auswärts einen Kaffee und gönne mir diese Freude gerne am Wochenende. Heute Nachmittag ist ein Besuch in der Lieblingsbuchhandlung geplant, wo es immer selbstgebackenen Kuchen im Angebot hat und der Kaffee mit Schöggeli und Lindor Kugel kommt.

Kaffeemaschine_1

The red light blinks. What does this mean? I can read in the insturctions that the machine needs cleaning. Thankfully, today is Saturday and enough time to do it. There are many stories to tell about coffee. You must know that coffee is expensive in Switzerland, so be aware of this fact when you order coffee, for example at Starbucks on Zurich airport. You might get a heart attack otherwise.  I wonder if personell at Starbucks at the airport have an ACD-machine unter the counter.

Despite the prize, the Swiss are champions regarding the amount of cups of coffee: 1093 per person a year. Only the Germans (1243) and Norwegians (1276) drink more. However, Swiss coffee is strong.

I like having coffee in a nice coffee shop on the weekend mostly. I’m more than pleased that we are going to our favourite bookstore this afternoon, where they offer coffee with Lindor balls and selfmade cake as well.

Verlinkt mit Samstagplausch bei Andrea,

wo wir uns virtuell zum Kaffeetrinken treffen.

Wär’s nicht spannend, uns mal wirklich zu treffen?

Also ich käme gerne nach Berlin,

wo ja angelbich schon fast Frühling ist. Wie ist das bei dir?

 

 

 

 

Ausflug an den See – Amazing Sunset

Standard

Ermatingen

Wir sechs Frauen nennen uns Kreativgruppe, weil das ernsthafter tönt also Hobbyclub. Zwar treffen wir uns regelmässig zum Handarbeiten (stricken, sticken, nähen, häkeln) und plaudern, aber wir beraten uns auch bei handarbeitstechnischen Problemen und allgemeinen Lebensfragen. Wir lernen voneinander und besuchen darüber hinaus ab und zu einen Kurs. Letztere machen sich im Testatheft sehr gut, denn der Vorgesetzte verlangt ja regelmässige Weiterbildung. Warum soll ich mir nicht die drei Tage intensives und vertieftes Patchworken von meiner Freundin eintragen lassen und umgekehrt?

Item, wir fanden es an der Zeit, auch einmal einen kleinen Ausflug zu machen. Wir trafen uns mittags in einem kleinen, aber feinen Restaurant am Untersee und gingen nach dem Kaffee eine Ausstellung im lokalen Museum besuchen.

HühnerinÖl

Es waren nicht die ausgestellten Objekte (ein paar Quilts der Amischen und Mennoniten) im wunderschönen Gewölbekeller und Salon im 2. Stock, die mein Herz erwärmten, sondern das Gebäude, das Haus Phönix, selbst. Gerne liessen wir uns ins Jahr 1900 zurückversetzen. Die Wohnung im ersten Stock ist sehr schön renoviert und mit liebevollen Details bestückt.

Have a seat, please!

Salon_2

Küche1900

Anschliessend war Zeit für Tee und Kuchen in einem anderen ebenso feinen und besonderen Lokal, das so einladend und gemütlich war, dass ich irgendwann festellte, dass ich zu müde zum Aufstehen war.

Bevor wir schliesslich wieder nach Hause fuhren, ging die Sonne unter, was dem Ausflug gleich noch das Tüpfchen aufs i setzte.

Kreativgruppe

The view and the wonderful sunset came unexpectedly. We wanted to go home after a pleasant day with lunch, coffee, museum and afternoon tea, which was more than going out with friends and having a good time. Ermatingen is a village at lake Constance with many testamonies of the past. Actually, we wanted to visit an exhibitian ( some traditional Amish and Mennonite quilts) but came across even more beautiful things, like the building, Haus Phönix, itself. It was a timetravel into the last century, more precise to the year 1900. 

 

 

С Новым Годом – Ein gutes Neues Jahr – Best Wishes

Standard

Nun weiss ich es: Weihnachtsfans sollten übers Neujahr nach Moskau reisen. Es ist einfach unglaublich weihnächtlich schön hier, und dabei hat es aussergewöhnlich nicht einmal Schnee.

This is Christmas Wonderland! If you are a Christmas fan, you should go to Moscow for the New Year.

Hunderttausende von Lämpchen erhellen die Stadt am Abend.

There are hundreds of sparkling Christmas trees.

Euch allen einen guten Rutsch.

All the best for the New Year.

С Новым Годом.

Give and Take – Wärmekatze

Standard

Wärmekatze

Wer hält hier wen warm? Sie mich oder ich sie?

Give and take.

No, I don’t need a hot-water bottle as long as I can cuddle our cat Lola. I’m amazed that she likes to be squeezed und tucked under my arm.

Our heating system had the hiccups and didn’t work at all. I was a bit nervous due to the fact that Christmas is just around the corner. But Iceman can sit for two hours in icy water, I can stand at least a cool house for a day or two. He is inspiring, indeed. 

Gestern habe ich vom Iceman geschrieben, der mich zwar inspiriert, aber nicht animiert, zwei Stunden in der Kälte zu sitzen. Jetzt, da unsere Heizung wieder funktioniert, fühle ich mich bedeutend besser als noch heute Morgen. Trotzdem ist eine Wärmekatze etwas Wunderbares.

 

Sonntags auf der Ofenbank – Wood Stove: warm and happy

Standard

Ofenbank.jpg

Sonntags bei Sonnenschein

Sunshine, warmth from the wood stove, knitting socks, sewing a third fur hat, coffee.

The cat likes it too.

grüne Weihnachtssocken auf den Nadeln

Fellmütze zum Dritten (ohne Ohrklappen)

Kaffee

auf der Ofenbank,

SchwarzeKatze

auf dem Sofa.

Sie findet es auch schön.

Mehr von den Katzen gibt es hier. Miau!

Verlinkt mit Sonntagsglück bei Soulsister.