Archiv der Kategorie: Garten

Samstags in den Büschen – In the Jungle

Standard

Schneiden

It’s amazing. With the increase of sunny hours in the day, our garden turns into a jungle. It would take three years and we couldn’t leave and entre the house. There are black berries attacking from the east, stinging nettles from the north and south and wild roses from the west. Also the trees need some pruning. 

That’s why I am clear cutting around the house. Sort of. It’s a real pleasure these sunny days. 

Die Natur holt sich ihren Raum zurück. Wäre ich nicht von Zeit zu Zeit mit der Gartenschere unterwegs, wären wir bald eingewachsen. Von Westen greifen die Heckenrosen an, von Osten die Brombeeren, der Wein. Von Süden und Norden die Brennnesseln. Auch die Bäume machen sich breit und breiter. Ich rechne mit drei Jahren, bis  unser Haus unter einem grünen Pflanzenteppich begraben wäre.

Wir wollen es ja nicht so weit kommen lassen, weshalb man mich dieses Wochenende draussen sieht. Uhu. Ums Huus ume. In den Büschen. Bei diesem Wetterchen ist das eine wahre Freude.

Und hier noch ein Link, weil ich so grosse Freude habe. 🙂

Und ihr so?

 

Haus

The cat is watching me. 

 

Verlinkt mit Andreas Samstagsplausch 23.18.

 

 

 

Advertisements

Power Flower – Flower Power

Standard

Glyzinie_3

Dieses Jahr blüht die Glyzinie an unsere Haustüre phänomenal. Es scheint, als möchte sie den Verlust vom letzen Jahr wieder gut machen. Wow, eine Power Flower. Ihr Duft ist fast zu viel.

Trillions of blossoms on our Wisteria this year. It seems the plant has gained strength due to the frost last year. Power Flower! Its fragrance is almost too much. 

Glyzinie

Glyzinie_2

Schon bald muss ich aufpassen, dass uns die Pflanze nicht erwürgt.

Faltblume

Im Übrigen lagen da noch ein paar zugeschnitten Papierchen rum … Leider keine in Lila.

Die Anleitung gibts hier

 

Happy Sunday!

Cherry Blossoms – Kirschblüten

Standard

Kirschblüten

Dieses Jahr blüht die Japanische Zierkirsche besonders schön. Sie ist im Verlauf der Jahre auch zu einem richtigen Baum herangewachsen.

This is the first year of gorgeous cherry blossoms at my house. I planted the tree about five years ago, and there was always a reason for only a meager bloom. Finally! It’s beautiful. 

Kirschblüten_2

Dieses Rosa haut mich um, doch dauert es jeweils nur ein paar Tage, bis der Wind die Blütenblätter davon trägt.

So many pink flowers! However, they won’t last long until the wind blows them away. 

Kirschblüten_3

Wie gerne würde ich die rosarote Pracht noch ein bisschen länger geniessen. Zum Glück habe ich Sockenwolle gefunden, die meine Lust auf Rosa befriedigt. Ich nenne sie Kirschblüte, obwohl sie tatsächlich Americano heisst.

I would like the blossoms to last much longer. Luckily, I found a ball of sock yarn today that satisfied my longing for pink. I call the yarn „Cherry Blossom“ although it’s name is „Americano“ actually. 

Kirschblüte

I’ve already casted on a pair of summer socks. 

Ich habe ein nächste Paar Sommersocken angeschlagen. Es ist Paar Nr. 4 in diesem Jahr.

Samstags Erwachen mit Schnee – I Woke up and Saw

Standard

Schneemorgen

Die blaue Stunde ist doch am Abend? Vermutlich bin ich zu früh aufgestanden.

Der Baum ist nicht unter der Schneelast zusammengebrochen. Der Wind hat ihn erledigt.

I’ve thought the blue hour occurs in the evening? Where have all the colours gone? 

I probably got up too early this morning. 

Have a nice weekend, my dears.

 

Verlinkt mit Andrea Karminrot.

Ernten und Einmachen – Harvesting and Preserving

Standard

Hagebutten

Nicht gerade die energiespendende Konserve, wenn ich Hagebutten als Likör haltbar mache. Aber als Geschenk eignet er sich allemal. 🙂 Etwa vier Äpfel konnte ich an einem Baum zählen, den der späte Frost hat dem Obst arg zugesetzt. Hingegen hat es unzählig viele Hagebutten. Ein paar habe ich im schönste Sonnenschein geerntet. Das ist wichtig, damit die Früchte ihren optimalen Geschmack entwickeln.

I usually don’t think of schnaps when I talk about preserving. However, these rosebuds look so beautiful that I had to put them into a glass. You should harvest the fruits when the sun shines. 

Hagebuttenlikör

Ups, statt Nelken habe ich Sternanis erwischt, aber das schmeckt sicher auch sehr gut. Alle Zutaten ab ins Konfiglas, verschliessen und sechs Wochen in der Küche stehen lassen. Letztes Jahr hat es bestens geklappt. Hier findest du das Rezept.

I was very pleased with the result last year. Here you can find the recipe. 

Samstags nach dem Frühlingsfrost – Wisteria finally in Bloom

Standard

KaffeeGlycinie

Nun blüht sie doch noch, meine Glyzinie, die in den kalten Nächten Ende März jämmerlich erfroren ist. Die Blüten sind ein bisschen dünner als in den letzten Jahren, der Duft ist weniger intensiv.

Übrigens hat sich auch der Nussbaum erholt, macht aber keine Nüsse. Das ist nicht schlimm, ich habe noch Früchte von einem Vorjahr. Mit dieser Haltung liege ich voll in der Tradition, wie ich vor zwei Tagen im Radio gehört habe. Es wurde über Ulrich Gubler, Nusspapst oder Nussarchivar, aus dem thurgauischen Hörhausen berichtet. Er hat eine riesige Nussbaumschule, sammelt Sorten aus allen Ländern der Erde und hütet und bewahrt so den Genpool. Die Baunuss wurde nie im grossen Stil kultiviert, jedes Bauernhaus hatte schlicht einen Nussbaum vor dem Haus. Gab es Nüsse, war das gut, gab es keine, hatte man noch vom Vorjahr.

We had a terrible frost end of March, that almost killed wisteria, wallnut tree and vine on our property. Finally, the wisteria is in bloom, a bit thinner than last years but still beautiful. I like the fragrance that spreads around the house. Also the wallnut tree has recovered but bears no fruits. I don’t mind as I still have from past years. 

The end of summer break is in sight. There are still a few chores I have to do next week until I’m ready to say hello to the students: paperwork, lesson plans, provisions and last but not least mental preparation. 

Euch allen ein schönes Wochenende!

Enjoy the weekend!

Für die Samstagsleser: Hier ist der Link zu meinem Schuh-Abenteuer, wenn ihr gwunderig seid, wie die Schuhe herausgekommen sind.

Mehr Samstag gibt es bei Karminrot.

 

 

Samstags die Batterien checken – Human Power and Energy Storage

Standard

SteuererklärungUps, ich wusste es! Die Zeit würde knapp werden, bevor die Steuermahnung einträfe. Schon liegt sie da. Vorwurfsvoll, denn ich bin nicht gerne zu spät. Lieber alles ein bisschen früher erledigen, bevor es Stress gibt.

Wir haben noch drei Wochen Schule, am nächsten Freitag müssen die Noten eingetragen, die Kreuzchen gemacht sein. Danach ist Klassenlager angesagt, dann die letzte Schulwoche. Ich bin gut dran, es ist kein Stress zu befürchten, und auch um die müden Schülerinnen und Schüler durch die letzten Wochen vor den grossen Ferien zu begleiten, ist noch genügend Power da. Ich schwöre auf Planung! Es ist keine gute Idee, erschöpft in die Ferien zu starten. Fünf Wochen reichen dann nämlich nicht aus, um mit vollem Schwung das neue Schuljahr beginnen zu können.

Wir dürfen seit längerem wunderschöne Tage erleben, die nach Sommer und Ferien riechen. Ja, mehr als einmal letzte Woche hatte ich Feriengefühle, um dann erstaunt festzustellen: Nein, keine Ferien, nur Wochenende. Der Donnerstagnachmittag war so erholsam, dass ich erst abends auf der Schaukel merkte: Nein, noch nicht Ferien, morgen ist Unterricht.

Aufwand und Ertrag müssen im Lot. Ich bin so froh, dass unser Nachbar im Obstgarten hilft, wenn es ums Grobe geht. Er hatte die Sturmschäden an den Bäumen schon behoben, bevor ich überhaupt die Motorsäge zum Laufen hätte bringen können. Ich hatte derweil ein bisschen Holzwolle unter die wenigen Erdbeerstöcke gelegt und durfte heute Morgen eine Handvoll Früchte ernten, die ich unter all den anderen Pflanzen fast übersehen hätte. Sie sind ohne meine Anstrengung gewachsen, ein Geschenk der Natur, die sich in meinem wilden, eingezäunten Gärtchen ausbreiten darf. Nun … nächsten muss ich mal dem Girsch ein wenig zu Leibe rücken. Mechanisch, das hilft am besten.

Auch die Batterien unserer Solaranlage sind immer voll. Liebe Leute, schenkt euch eine Solaranlage. Es ist der Hammer!

Erdebeerensamstag

Good Morning, my dears!

What a wonderful morning. As I am writing, a black bird is singing.

I picked some strawberries earlier that grew just like that. I hadn’t done a thing really. I didn’t almost see them between the other plants, flowers and what others consider to be weed. 

We are  too late for the tax form, which isn’t a big deal as we are almost done with it. I don’t like to be late, I’d rather be early and don’t get panicked and stressed. There is this clock in my head … However, all we need are the copies of the receipts that have to be attached. In fact, we only have to mail the form and stuff actually … 

I think planing helps best in order not to be late and stressed. My students don’t have to write papers too close before the big holiday. I make them do that in time. Therefore I’ve graded all their tests already. There is only one little test scheduled for next Wednesday. It should be easy to have it ready on Friday, the due date for marks and comments. 

I’m taking care that my batteries are full to guide the tired students through the last three weeks before summer break. I noticed the other day that I must slow down in order not to make the students explode. They have worked very hard all year, I don’t want to crash them eventually. I’d better take it slow and give them more time to absorb now in order not to get them and myself exhausted.  

If you are exhausted, five weeks won’t be enough time to relax and recreate enough to be able to start the new school year relaxed and fresh. I’m checking my batteries daily. No need to worry though. I’ve felt more then once like summer break during these wonderful days we’ve had. One single afternoon can be so relaxing when you take a break, breath fresh air, feel the warmth of the sun on your skin, hear the birds sing, watch people walk by in light clothes, have a coffee or …

The energy storage of our solar power station is always full these days too. I’m so excited. I’m always checking and saving a lot of energy just because I check. I want to know when there is something that uses energy. What could it be? I’d better turn it off. For example, I’ve never noticed how much energy the old hot water tank uses. There is no need to heat it up constantly. Why do we have such a big tank anyway? 

Actually, this whole solar power thing is so much fun!

 

Verlinkt mit Andrea Samstagskaffe 24.17.