Archiv der Kategorie: Garten

Altweibersommer – Indian Summer

Standard

Wunderschönes Wetter in den letzten Tagen. So könnte es ewig bleiben.

We’ve had wonderful weather for the last days and it isn’t going to change for quite some time.

Happy Weekend, my Dears!

Kürbis mit Aussicht – Pumpkins with a View

Standard

Nachdem Nachbars mit Kind und Kuh ausgezogen sind, darf ich den Miststock als Kürbisfeld nutzen. Heute habe ich nachgeschaut, was da alles wächst, und gleich noch die Aussicht genossen und aufs Bild gebannt.

Herr, der Sommer war sehr gross.

Befiehl den letzten Früchten, voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin, und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

When our neighbours had moved, I could take over a place to grow some pumpkins. Today I checked how they have been doing there all by themselves. I also enjoyed the view and took a photograph. Then I went searching for the vegetable under big leaves. Oh well, here they are!

It’s that time of year again
When the Harvest Moon shines bright
So let us gather round,
and celebrate it here tonight.

Gut getarnt lag der letzte Findling im grünen Gras. Somit sind es sechs verschiedene Sorten, die über den Sommer heran gewachsen sind. Sie brauchten nicht viel Pflege, Sonne und Regen gab es genug. Die Schnecken fanden anderes Futter und die Hühner sind kein einziges Mal aus dem Gehege ausgebrochen, um an den grossen runden Köstlichkeiten zu picken.

I’ve almost overlooked this green one in the green grass. The summer has been wonderful with lots of sunshine and enough rain. It has been easy to grow these tasty giants. Now I’m counting six different kinds.

What a joy!

Ein bisschen Blau dazu – Chicory Blue

Standard

Meine Teemischung, im April mit Brennnessel gestartet, wird mit ein bisschen Blau angereichert. Wegwarte regt den Stoffwechsel an, hilft bei der Verdauung und beugt Rheumaleiden vor. Vor allem aber finde ich die Farbe der Blume, die bei Nachbars am Wegrand blüht, wunderschön. Also habe ich sie gepflückt, getrocknet und ins Stoffsäckli gefüllt. Viel war das nicht! 🙂

You need lots and lots of wild chicory to make a cup of tea. I picked some of these beautiful flowers that grow a long the road at our neighbour’s lot.

After the drying process there hasn’t been much left. Anyway, the blue petals are an addition to the other dried leaves for my special tea blend I started in April with leaves of the stinging nettle.

Samstags 20/34 – Ode an den August – My Favourite Month

Standard

Ich liebe den August,

den Höhepunkt des Sommers,

der mir Feriengefühle weckt,

obwohl ich mitten im Trubel des neuen Schuljahres stecke.

Ich mag die Hitze, den Schweiss, die Hundstage,

weil ich so locker werde.

Ich bin dankbar für die Gaben der Natur,

gewachsen ohne grosses Tun meinerseits.

Brombeeren, Äpfel, Bohnen, Tomaten, Mangold, Birnen

Ich geniesse das Licht der Augustsonne,

das wie ein Warmfilter über der Landschaft liegt

und die Farben mit Tiefe füllt.

August is my favourite month

I love the name „August“,

the heat, the sweat because there is no better way to relax.

I love the fruits and vegetables that grow without much work:

blackberries, apples, pumpkins, beans, tomatoes.

I love the fragrance of the meadows and roads before rain.

Just like in this very moment!

August feels like holidays

although I am in the middle of the turbulences of a new school year.

Happy August !

Verlinkt mit Samstagsplausch bei Andrea Karminrot.

Sauschwänzle – Curly Bean – Einzigartig

Standard

Heute im Garten geerntet. Es ist die einzige Bohne in dieser Form. Eine Laune der Natur.

Look, what I’ve harvested today: very unique. It’s a curly bean.

Zum Abendessen gibt es heute:

Bohnen, Zucchetti, Tomaten, Krautstiel und Brombeeren.

Samstags 20/32 – In der Wespenhöhle – One Million Wasps

Standard

Wespen

Es sind einfach zu viele Wespen. Zuerst wollte ich einfach die Fürchte einsammeln, die keine Wespenhöhlen sind, aber schliesslich wusste ich nicht einmal mehr, wo ich meinen Fuss hinstellen sollte, ohne eine wilde Horde stechender Insekten aufzuscheuchen. Ich versuche es lieber morgen vor dem Sonnenaufgang nochmals.

Wespen_2

The wasps have been here since exactely August 1. This year there are – unlike the years before – so many. 

Because I was too late this morning, there was no change to pick apples although I always wear rubber gloves for protection. I have to be extra careful to spy a wasphole. Sometimes an apple is almost eaten up inside and filled with wasps. I gave up as I felt really uncomfortable.

I’m going to try again before sunrise tomorrow.

Brombeerstaude

Glücklicherweise war ich bei der Brombeerernte früh genug.

Brombeeren

Luckily, I was early enough to pick black berries.

 

Es ist Zeit für einen zweite Tasse Kaffee und einen Besuch bei Andrea Karminrot.

 

 

 

Masoala Hüttchen – Garden Tour

Standard

20140713-zoo-zuerich-masoala6Bildquelle

Während ich in meinem Treibhäuschen mit wunden Fingern die letzten Schrauben anzog, musste ich ans Tropenhaus im Zürcher Zoo, die Masoala-Halle denken. Es ist da tropisch warm, feucht und knapp 10 Jahre nach der Eröffnung üppig grün. Natürlich kann man zwischen all den Pflanzen unzählige Tiere sichten.

The picture above is from the Zurich Zoo. It’s the Masoala Hall, home of a tropical Rainforest. It has not been as green 10 years ago, when it was opened. I had to think of the Masoala Hall while I was fastening the last screws inside of my greenhouse, newest addition to my garden. 

Treibhäuschen

Ganz so grün ist es in meinem Masoala Hüttchen noch nicht, aber warm und tropisch allemal. Das Projekt hat länger gedauert, als gedacht, aber in der nächsten Saison werden hier drinnen dann Tomaten wachsen. Und ja, meine eigenen Setzlinge kann ich dann auch selber ziehen.

It is very hot and humid inside of the greenhouse, but not as green as it will be next year when I can watch the seedlings and tomatoe plans grow. It took me a little longer to finish this project but starting next year is good enough. Thank you!

🙂

Treibhäuschen_2

Wenn ich gewusst hätte, wieviel mir mein Masoala-Hüttchen abverlangt, hätte ich wohl gar nicht erst begonnen … Aber jetzt ist die Freude natürlich gross, dass alles fast haargenau passt.

If I had known how difficult and painful it would be to build this greenhouse, I might not have started the project … However, I am happy and gradeful that everything turned out so well. My husband was a big help whenever things got out of control. 

Zucchetti

Tomaten

Biene

Hummel

 

 

 

Samstag 20/30 – Gardenplans – Gartenpläne

Standard

MorgenImGarten

I wish you all a wonderful morning!

Im Januar habe ich einen Plan für unseren Garten gezeichnet, als wir erfahren haben, dass auf der anderen Seite der Strasse ein Doppeleinfamilienhaus gebaut würde. Jetzt ist es soweit: Die Stromleitung wurde schon gezogen, der Elektroverteilerkasten steht.

In January, I draw a plan of our garden to be after we had learnt that our neighbour would build a new house. The time of the construction has come now and I am positive that we did right with planting bushes and trees. There has been a slight change of the plan though: The hens can run freely when the leave the cage, because I needed some space for a greenhouse. It has taken a while until I got into action, but slowly but steadily there is going to be a greenhouse to hold my tomatoes, cucumbers and such in the future.

Huhn

Derweil wachsen in unserer Hühnerwiese die Büsche und Bäume, und weil der Nachbarsjunge diese Woche schon zum zweiten Mal die Wiese gemäht hat, sieht es erstens aus wie im Park und zweitens scheint sich das Hühnervolk besonders wohl zu fühlen. Der Hühnerhof wurde aufgehoben, so haben die sieben Damen einen grossen Auslauf und eine sichere Voliere. Jeden Abend schliessen wir hier das kleine Tor, um es am nächsten Morgen wieder hochzuziehen. …. Schon erledigt.

It’s lovely to see how the bushes grow and the hens are happy to run. There are lots of places where they can hide in case a red  kite or a buzzard attacks.

HuhnGrau

Während des Lockdowns verbrachte ich viel Zeit zu Hause und konnte mir allerlei Gedanken anstellen. Ich entschied, dass ein Gewächshaus genau das Richtige sei, um Tomatenpflanzen und Kürbisse, Gurken und Melonen schon ein bisschen früher im Jahr anzuziehen und eventuell auch ein paar Setzlinge aus den Samen wachsen zu lassen. Ich bestellte im Coop ein Gewächshaus made in Switzerland und war erstaunt, dass es eine Woche später schon abholbereit war.

I ordered the greenhouse in Mai but didn’t have the courage to build it. We made the foundation a while ago but nothing more happend until two days ago, when I finally opend the cardboard boxes and started to put together the pieces as the instructions told me to. You have to be very thoroughly otherwise you will end up in a mess.

Treibhaus

Ich liess mir Zeit, wollte mich nicht stressen. Als ich dann in den Pfingstferien die Verpackung öffnete, war ich erschlagen, wieviele Schrauben, Haken, Muttern und sonstige Kleinteile plus verschiedenste Aluprofile in einer Kartonschachtel überhaupt Platz haben. Erst einmal bauten wir das Fundament zusammen und gruben es neben der Voliere und dem ersten Gemüsebeet in den Boden ein.

Ferien sind da, um Liegengebliebenes zu erledigen, weshalb ich vorgestern anfing, die Seitenteile des Gewächshauses sorgfältig auszulegen und zusammenzuschrauben. Man muss akkribisch genau sein, damit am Schluss alles stimmt. Welche Freude, wenn es aufgeht. Das Gewäschshaus passt milimetergenau auf das Fundament und ist schon solide verschraubt. Sogar die Tür lässt sich jetzt, da alle Wände rechtwinklich und alle Schrauben fest angezogen sind, problemlos öffnen und schliessen.

Treibhaus_2

Yesterday evening the greenhouse stood upright and tight on the ground. I covered the grass with a thick layer of newspaper and filled in five bags of shredded bark to save me from digging and weeding. And it looks so nice and smells so good. Canada is calling! 🙂 As you can see, I’m not finished yet.

Für die Pflanzsaison ist es sowieso zu spät, aber eventuell werde ich heute noch alle Scheiben einschieben und das Dachfenster montieren können. Und wenn erst das Doppeleinfamilienhaus steht, ist mein Gewäschshaus vor Westwindwetter geschützt. So hat alles auch seine guten Seiten.

Looking at the constration plans of my neighbour from a positive perspective: my greenhouse is going to be protected from the storms once the duplex is up.

 

 

Verlinkt mit Samstagsplausch.