Archiv der Kategorie: Allgemein

Chipsy, der Entdecker – Chipsy’s circled his territory

Standard

Chipsy_6

ChipsyChipsy_1Chipsy_2Chipsy_4

Chipsy_5

Heute möchte ich euch unsern Kater Chipsy vorstellen. Er war gerade drei Tage auf Entdeckungsreise und deshalb gestern Abend mehr als fix und fertig. So entspannt und anhänglich ist er ganz selten. Er sieht so glücklich aus, findet ihr nicht?

Meet Chipsy, our tomcat. He was on discovery mission for three days. His territory is quite expanded. Now is back and so exhausted that I can take photographs no end.  He not even tolerates, but enjoys our company. He looks very happy, doesn’t he? What a rare pleasure!

 

Verlinkt mit Sonntagsglück.

Samstags super entspannend, Frau Bartholdi! – A relaxing 1st Advent

Standard

SternenhimmelteeVon gestern auf heute war an unserer Schule die traditionelle Volleyballnacht. Die Jugendlichen waren den ganzen Tag aufgeregt und fragten, ob ich auch komme. Leider ist in letzter Zeit soviel Extraprogramm, dass ich schon gar nicht mehr gut schlafe und lieber einen entspannten, ruhigen Abend zu Hause verbringen wollte. Zudem hatte sich ein Kopfwehchen angeschlichen (aufgeregte SuS tragen das ihre dazu bei) und ich sagte ihnen aus den genannten Gründen ab. Sie empfahlen mir postwendend, heute einen Pyjamatag einzulegen, den ganzen Tag nicht aus dem Pyjama zu steigen. „Super entspannend, Frau Bartholdi!“ So herzig! Deshalb sitze ich jetzt tatsächlich in Trainerhosen am Schreibtisch.

Rentier Rudolf, ein Geschenk des Schulleiters vor ein paar Jahren, darf jetzt endlich auch wieder für einen Monat aus dem Schrank entfliehen. Es hat mir anvertraut, dass es sich nicht nur eingesperrt, sondern auch ein bisschen einsam fühle. Ich werde schauen, was ich dagegen unternehmen kann.

Aber jetzt erst mal eine Tasse Tee trinken und warten, bis es Tag wird.

I couldn’t be more relaxed than wearing my pyjamas, according to my students who recommended to wear my pyjamas all weekend and never come out of it. „Super relaxing, Ms Bartholdi“, they told me yesterday when I turned down their invitation for volleyball night at school. They are the sweetest, very demanding though due to the  the grey days and the excitement/fear of Christmas coming up. There has also been so much extra work lately that I ccannot sleep well and already felt slight a headache yesterday morning. I didn’t want to add more to the workload and build the pain up to a migraine …  Actually, I am wearing sweat pants while writing these lines.

Rudolph is officially allowed to come out of the closet. He has told me that he feels quite trapped and lonely in the dark next to glasses and mugs. Let’s see what I can do. I might find him a companion.

Happy 1st Advent to you all!

 

 

Verlinkt mit der Plauschrunde bei Karminrot.

Kommst du auch?

 

 

Bingo!

Standard

Bingo2019collage.jpg

The time for Bingo has come to an end. I am showing you a few projects I have finished during October and November. I have managed to tick 19 squares and complete 4 rows. Thank you, Barbara of 60° Nord, for organazing the game again. The third time in a row, right?

Heute endet das Herbsthandarbeitsbingo. Danke für die Motivation, doch hie und da eine Handarbeit in Angriff zu nehmen oder eine längst fällige Aufgabe zu erledigen.

In der Collage haben nur ein paar Projekte Aufnahme gefunden, denn die Tannzapfendekoration hat im Schaukasten der Schule Platz gefunden, den ich beim besten Willen nicht auf ein Foto bannen kann. Auch macht der Druckknopf nicht viel her, obwohl er durchaus einen grossen Unterschied zu vorher macht.

Ein paar Felder konnte ich nicht abkreuzen. Beeren haben mich zum Beispiel nicht inspiriert. Oder auch nachhaltiges, bio-zertifiziertes Material habe ich nicht verwendet, dafür sind einige Arbeiten aus Stoff und Wolle entstanden, die aus meinem Fundus stammen oder ein zweites Leben erhielten.

Und jetzt zur Schlussrechnung: Ich konnte 19 Felder abhaken, wodurch 4 Reihen voll wurden.

Danke, Barbara von 60° Nord, fürs Organisieren. Es hat Spass gemacht.

 

Verlinkt mit Sonntagsglück bei Kathrin Soulsister.

 

 

Samstags mit Glühweingedanken – Thinking of Hot Wine Punch

Standard

Glühweintasse

Gestern teilte ich einer Kollegin im Vertrauen mit, dass November, Dezember so gar nicht meine Lieblinsmonate sind. Sie sah mich an, zögerte ein bisschen und meinte dann trocken: „Es gibt Glühwein. Ich liebe Glühwein.“

Glühwein? Könnte Glühwein die Lösung für mein November-Dezember-Depressiönli sein?

Mir ist dann die Samichlaustasse in den Sinn gekommen, von denen es letztes Jahr im Brocki Wil hunderte hatte. Und eine hatte ich mir geschnappt. Da ist zwar Milchkaffee drin, aber sie hilft tatsächlich. 🙂

Was hast du für Tricks, um besser durch die dunkle Zeit zu kommen?

The days are getting shorter and darker. It’s tough to get out of the house in the morning that feels like the middle of the night and to come home at the time that feels again like in the middle of the night. Not my favourite season, so I told my colleague yesterday. She looked at me and finally said: „There is mulled wine. I really love mulled wine.“ We had to laugh out loud.

Could hot spiced punch actually be the solution to my November-December-mood-problem?

I remembered the mug I had bought last year, the one shaped like Santa. There had been a hundert at least in the thrift store and I had been told they were from all the Christmas markets where you could drink mulled wine gotten in a reusable cup. I couldn’t resist buying one.

There is coffee in it now, but I can already feel how it is making a difference. 🙂

 

How do you come to terms with the dark season?

 

Willlst du wissen, was andere an diesem Samstagmorgen denken und tun? Dann komm mit mir zu Andrea Karminrot.

 

At The Furrier’s – Morgens beim Kürschner

Standard

Fellhandschuhe

There is always another idea. I had a few leftovers from the fur hatalso here – and the pompom. The pattern, which can be used for all kinds of mittens, is from duschka.ru

Der Rest vom Rest – trotz Fellpompom – ergibt immer noch etwas: Fellhandschuhe. Aussen Wollstoff, innnen Hasenpelz. Das Schnittmuster, auch für Handschuhe aus anderen Materialien, gibt es bei duschka.ru.

Samstags einen normalen Muskeltonus – My Head’s Spinning

Standard

IMG_6256

Also schön der Reihe nacht: Heute also früh aus den Federn, weil Medien und Informatik Weiterbildung ist. Das heutige Thema: Medien produzieren. Da fühle ich mich kompetent genug, um dem Morgen gelassen entgegenzublicken.

Aber selbstverständlich würde ich lieber gemütlich zu Hause rumwuseln, den Haushalt (sträflich vernachlässigt) auf Vorderfrau bringen, Kaffee trinken und die Plauschrunde bei Andrea Karminrot besuchen. Das muss jetzt leider warten, bis ich am Nachmittag nach einem wohlverdienten und dringend nötigen Mittagsschläfli wieder einen normalen Blutdruck, Puls und Muskeltonus habe.

Es ist nicht immer so, aber doch oft: eine Woche mit zwei ausserordentlichen Terminen hat bald drei oder vier. Mir wackeln die Ohren und der Kopf raucht. Ich muss mega aufpassen, dass ich kein Durcheinander bekomme.

Wenn du wissen willst, was wir unter anderem gemacht haben, klick hier.

I’m very busy, but not in a good way. Too many hours in school, too much extra work. I have to be carful not to mix up dates and appointments. There are days I haven’t the time to check mails (private and work related). I’m glad it’s Saturday even if I’m spending half of the day in school with colleagues: Teachers‘ day. Why in November when there is so much extra work already?

My head is spinning and my brain’s smoking. Hopefully, these crazy times will be over in December.

 

Verlinkt mit Andrea Karminrot.

 

 

 

Das Fell über die Ohren – It’s cold outside

Standard

IchmitPelzmütze_2

Was bin ich froh, dass ich eine warme Mütze habe. Auch sie hat einen Fellpompom. Ja, dieser Tage ziehe ich mir gerne Fell über die Ohren. 😉 Besonders am Morgen und Abend beim Spaziergang ist das sehr gemütlich.

The temperatures have dropped remarkably. So I am very happy that I can cover my ears with a warm hat, especially in the morning and on my evening walks. There aren’t any excuses not to go on a walk.

IchmitPelzmütze

Ich habe zwei Mützen mit Ohrenklappen gemacht, die dann jeden Windzug abhalten, wenn der Winter richtig einfährt.

I’ve made two hats with flaps to keep the wind totally away from my ears. It will get really cold in winter. 

IchmitPelzmütze_3

This is my third hat. It has no earflaps but is still very warm and cosy. If there is wind, I can go one step further and still feel warm and safe.

Mein dritter Hut hat keine Ohrklappen, so dass ich, wenn das Thermometer unter Null fällt, noch einen Schritte weiter gehen kann. Vorerst habe ich auch mit dieser Kopfbedeckung keine Entschuldigung mehr, den Spaziergang auszulassen.

Und wie bereitest du dich auf den Winter vor?