Archiv der Kategorie: Babajeza Design

Hobbies – 6/52 Fotoreise – Sonntagsfreude

Standard

Ernte

Martin lädt auf der Fotoreise diese Woche zum Thema „Hobby“ ein.

Wer meinen Blog liest, weiss, dass ich alles liebe, was mit der Hände Arbeit zu tun hat. Heute nehme ich euch aber in meinen Garten mit, wo vieles wächst, auch wenn ich meine Hände nicht brauche. Durch die Kraft der Natur und den Segen des Himmels.

Heute darf ich ernten: Rosenblätter, Johannis- und Stachelbeeren. Und etwas später im Nachmittag dann Kirschen. Welche Freude.

As my readers know I have many hobbies in which my hands are involved. I love to create, to craft, to plant. Not everything I plant can be harvested. However, some things I don’t plant can be harvested. These fruits have not grown due to my caring or labour. They have grown through the power of nature and the blessings from above.

I’m harvesting today: currants, gooseberries, and rose petals. Later I’m going to climbe the ladder and pick some cherries. What joy!

 

 

Der Blick ins nächste Semester – Upcycling Project

Standard

Notizbuch

Da heute der letzte Schultag war und wir in den Ferien mehrheitlich zu Hause bleiben, mache ich mir die Tage mit Upcycling-Projekten schöner. Es ist ein Aufsteller, dass der Kurs im nächsten Semester zu Stande gekommen ist.

Today was the last day in school! Hurray!

This means five weeks off and lots of time to think about the course „Upcycling“ I’m teaching during the next semester. I’m very happy to have this opportunity. It will be fun!

Altpapier

Fürs die erste Arbeit, die ich mit den Schülerinnen und Schülern machen werde, damit sie ihre Kursnotizen auch passend ablegen können, habe ich den Altpapierstapel nach Makulatur durchsucht, also Papier, das nur einseitig beschrieben ist.

I already tried out how to make an upcycled notebook with the students. So I went through the wastepaper and took out all the sheets that have a blank page.

Papierverleimen

Auf der einen langen Seite wird der Stapel tüchtig mit Leim eingeschmiert. Der Leim soll auch ein bisschen zwischen die Seiten laufen, damit sie nachher richtig halten. Die Wäschklammern bleiben dran, bis alles schön getrocknet ist.

I put a lot of glue onto one long side and made sure to spread it well between the papers. Then I fixed it with some pegs and let it dry. 

Kartonbuchdeckel

Aus Altkarton habe ich zwei Buchdeckel in der selben Grösse zugeschnitten. Sie werden mit schönen Papieren überzogen.

I cut out two book covers from waste cardboard and manteled them with nice paper from a magazine.

Buchdeckelüberziehen

Der überstehende Rand wird auf die Rückseite gezogen.

I glued the overlaying paper onto the backside.

Buchblockeinkleben

Dann wird der Papierblock zwischen die Kartondeckel geleimt und der Buchrücken mit einem Klebeband verstärkt. Schliesslich kommt noch die Etikette drauf.

Then the pad was glued between the two covers. I added a tape in order to strengthen the spine of the book. Last but not least, the book got a tag. 

 

Happy Friday!

 

Sonntags UHU – A Stay-at-home-Sunday

Standard

Brombeerblätter

Du wunderst dich, was UHU bedeutet? Ums Huus umä.

Ja, es sieht so aus, als würden wir auch UHU-Sommerferien verbringen. Mir solls recht sein. Eure Blogs zu lesen und Ideen aufzuschnappen, lässt mich denken, Bedeutungsvolles zu tun. Zum Beispiel Brombeerblätter für Tee zu trocknen und gleichzeitig den wuchernden Brombeerranken zu Leibe zu rücken. Glaubt mir, die Biodiversität ist gewahrt, ich habe keine Chance sie loszuwerden.

A Sunday at home is just what I need. I have a few ideas in mind but never enough time during the week. This cloudy but dry Sunday is perfect for picking blackberry leaves and green walnuts.

Nusslikör

Oder grüne Baumnüsse zu Likör zu verarbeiten, obwohl ich so gut wie nie einen Likör trinke und die alkoholhaltigen Flaschen auf dem alten Buffet eher einer Exhibition als einer Vorratshaltung gleichkommen. Mit dem Hagebuttenlikör hatte ich Erfolg, da wird das Nussexperiment auch gelingen.

Another quick project I picked up at a blog I read. I’ve never made walnut liqueur but want to give it a try today. The nuts have to sit still in a jar for six weeks. I’m not much of a drinker. That’s why we have a nice collection of liqueur bottles on the old side board. 

Glucke

Derweil ich mich emsig hin und her bewege, sitzt diese Dame still. Sie brütet seit gut einer Woche. In zwei Wochen wird sich zeigen, ob das was wird.

Fingers crossed that my feathery girlfriend is sitting still for two more weeks. I’m looking forward to some tiny featherballs. 

 

Verlinkt mit Sonntagsglück bei Kathrin.

 

Nieheimer Flechthecke – Garden Plans

Standard

Nieheimer

Leider, leider habe ich nicht gleich damit angefangen. Seit Jahren hängt der Zettel aus einem Kalender (Brockhaus – Was so nicht im Lexikon steht) deshalb an unserer Pinwand, wo ich allerlei Wichtiges und Unwichtiges sammle.

I’ve had this plan for my garden for years and years. I’ve wanted to plan a hedge since I came across this description or instruction of a Nieheimer Flechthecke.

Aber jetzt ist die Nieheimer Flechthecke wieder in meinen Fokus gerutscht. Ich sehe alles plastisch vor mir. Wie ich eine Furche in den Boden grabe, wie ich Äste schneide (Haselnuss, Hundsrosen, Schlehen, Weiden, Weissdorn), wie ich sie gebogen einstecke. Ich kann es kaum erwarten, bis September ist. 🙂

In wenigen Jahren wird das ganz toll aussehen.101831269_979976985790219_7236766115156790146_o

This drawing has been shared on facebook

 

I can’t wait until it is September. 😉 I can see me cut the branches of hazelnut, willow tree, hawthorn, wild roses. I can see me dig into the ground and put the branches into it. I’m so happy we have a meadow that can be corralled with a live fence. What paradise for birds, little animals and insects.

The hedge is going to look wonderful in a few years.

Täglich – Fotoreise 2/52 – Coffee

Standard

Regensamstag

Jeder Tag startet mit einem Kaffee.

I start each day with a cup of coffee.

This is the second post of the photo journey at Martin’s. The topic is „daily“. Although there are some activities I do every day, a cup of coffee and a few balls of yarn hit the mark. It is going to be a good day if I can knit or crochet some stitches in the morning before work. 

Bei der Fotoreise 52 gehe ich genau der Reihenfolge nach, die Martin vom Blogzimmer vorschlägt. Heute also mein Beitrag zum Thema „täglich“. Da gäbe es viele Dinge zu zeigen, aber nichts ist so schön wie eine Tasse Kaffee und ein paar Wollknäuel. Wenn ich vor Arbeitsbeginn ein paar Maschen nadeln kann, wird es ein guter Tag.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag und eine gute Woche!

I wish you all a nice day and a pleasant week!

 

Hier ist der Beitrag von letzter Woche.

Samstags 20/20 Grüne – Green Ones

Standard

GrüneEier

Ich darf gar nicht daran denken, was diese Corona-Massnahmen für eine Wirkung haben und noch haben werden. Ich gehe jeden Abend ins Bett und bin nur froh und dankbar, dass ich im Paradies leben darf, obwohl ich auch dieses in Gefahr sehe.

Deshalb: häkeln (die Japanischen Blumen sind alle fertig. Übers Wochenende möchte ich mit den kleinen die Abstände füllen. Dann kommt noch die Randeinfassung.

Deshalb: Freude im Hühnerstall: die Junghennen haben angefangen zu legen. Tatsächlich erfüllen die Grünleger unsere Hoffnungen. Der Hühnerverkäufer hat uns nämlich darauf aufmerksam gemacht, dass nur etwa 80 Prozent der Grünleger auch grüne Eier legen.

Deshalb: Diese Woche war ich schon viermal auswärts essen; mit der Freundin zu ihrem Geburtstag, mit den Kollegen aus dem Schulhaus und mit dem Ehemann, um zu feiern, dass erste Lockerungen möglich sind.

I’m so tired because of the thought about the consequences of the corona panic. I don’t allow myself to think about it as often anymore. I go to bed each night and am so thankful to live where I live although even here I feel jeopardized.

I will be focussing on crochetting this weekend: All the Japanese Flowers are done. I’m going to crochet the in-betweens. I’ve already made four or five.

The young hens have started to lay eggs. There is always a green egg in the nest, sometimes two. So funny. I haven’t eaten one so far. 🙂

I went out this week four times: Once with a friend who had her birthday, second with colleguages from work for lunch and third with my husband to celebrate this turning point.

 

Verlinkt mit Samstagsplausch bei Andrea Karminrot.

In Need of a Cheer-up – Kleine Aufmunterung

Standard

Cheer-up

I know, I know: the yarn is cheep. But the colours are brilliant. They are just what I need right now, a little bit of boho style.  I may never wear the thing but it’s fun making it.

Ja, ja, ich weiss: die Wolle ist billig, aber es gibt sie in tausend leuchtenden Farben. Und im Moment brauche ich eine kleine Aufmunterung, ein bisschen Bohostyle. Vielleicht werde ich das Ding nie tragen, aber es macht Freude, ein bisschen zu häkeln.

Einen gemütlichen Abend wünsche ich euch.

 

Have a lovely evening, ladies and gentlemen!

Samstags 20/15 den ewigen Säntis – Saturday in between

Standard

IMG_7154

Ein weiterer sonniger Tag. Huff, was bin ich froh, es ist ein wichtiger Lichtblick in diesen verrückten Zeiten, über die ich nicht zu viel nachdenken darf. Der helle Wahnsinn schon jetzt und wohin soll er noch führen? Covie-19-Tracker? Die Gesellschaft will das? Meine Fresse! Dabei wissen wir aus der Geschichte, dass die Mehrheit nicht immer recht hat, richtig? Mir graut vor totaler Überwachung, Denunziantentum …

Heute ist Samstag zwischen Sonntagen, und weil gestern zum ersten Mal seit Anbeginn der Tradition vor mehr als 50 Jahren unser Familienfest dem Virus, respektive den verordneten Massnahmen zum Opfer gefallen ist, bin ich überhaupt nicht auf Ostern eingestellt, weder weltlich noch geistlich. Ein Wochenende wie jedes andere.

Aber klar, ich bleibe brav zu Hause, respektiere meine Mitmenschen, nehme ihre Ängste ernst. Ich sitze auf dem Balkon, sehe den ewigen Säntis und backe Brot.

Yesterday there was no Good Friday tradition in our family due to the Covid-madness. I’m not at all in the mood for Easter. This Saturday is just a Saturday between boring Sundays.

Thankfully, the weather couldn’t be better, I live in a wonderful place, and only feel panicked when I read the news. Covid-19 tracker? And people actually want this total surveillance and control? … We know from history that the majority isn’t always right, right? Crazy world! I have to stop thinking … and start drinking more coffee and baking bread …  

 

Verlinkt mit Andrea Karminrot