Noch ein Frühlingsbote – Other Signs of Spring

Standard

Bärlauch-1

Noch ein Zeichen von Frühling: Bärlauch. Letztes Jahr haben wir die Ernte verpasst, denn ganz schnell sind die Blätter gross und zäh. Gestern haben wir also die Gelegenheit benützt und sind dort hin gefahren, wo Bärlauch in rauhen Mengen wächst.

Another sign of spring: Wild Garlic. You have to be quick to harvest as the young leaves are the best. So we, my son and I, went to a place yesterday where wild garlic grows like a carpet. 

Bärlauch-2

Bärlauch liebt halbschattige, leicht feuchte Plätzchen. Ist es nicht idyllisch hier am Bächli? Wir sind im Stickelholz in der Gemeinde Egnach am Bodensee.

Wild garlic loves slightly humid and light forests. Isn’t this the most idyllic place? It’s called Stickelholz near the lake of Constance. 

Bärlauch-3

Wir pflückten etwa eine Stunde lang eingelullt in den Duft nach Knoblauch.🙂

We harvested for about an hour drogged by the fragrance of garlic.🙂

Bärlauch-4

Zuhause schnitt ich die Blätter in dünne Streifchen, fügte Salz und Olivenöl dazu und füllte die Paste in Konfigläser. Der Bärlauch hält sich so im Kühlschrank über den Sommer und würzt meine Quarksaucen oder dient meinem Sohn als Brotaufstrich.

At home I cut the leaves, added salt and olive oil. I keep it in glasses in the fridge and have it handy for dips. My son loves wild garlic on a slice of bread. 

Bärlauch-5

Und jetzt ab damit zu Karmirot und Sonntagsfreude.

»

  1. Hey, Du hast mich schon wieder inspiriert! Da bin ich doch gleich mal in den Garten (meiner Vermieter😉 ) gegangen und siehe da: Bärlauch! Und weil ich gerade so blöd erkältet bin, hab ich schnell was gepflückt und es in meinen Speiseplan fürs Wochenende integriert:)
    Werd jetzt die Augen offen halten, wo er noch wächst, denn meine Hauswirtin verarbeitet ihn gern auch selber.

  2. Ja Bärlauch bereichert auch unseren Speisezettel, wenn man nicht unter die Leute muss.
    Ganz gerne habe ich Spaghetti mit Bärlauch-Rahm Sauce.
    L G Pia

  3. Liebe Regula,
    von Bärlauch bekomme ich leider furchtbare Blähungen, daher habe ich ihn aus meinem Speisezettel gestrichen.
    in meinem Post habe ich als Nachtrag den Link zu den Tassenteppichen.
    herzlich Margot

  4. Bei uns ist der Bärlauch noch nicht soweit. Aber ich habe ihn schon im Bioladen entdeckt..yammih!! Allerdings wäre mir eine eigene Ernte an solch einem lieblichen Ort viiieel lieber ;)) Herzlichst, Nicole

  5. einfach lecker, liebe Regula, bei so viel Bärlauch lohnt es sich, ihn zu konservieren, guten Appetit!
    Wir haben unseren Garten aufgeräumt und ein paar Bärlauchblätter entdeckt, die kann man sich so in den Mund stecken – wie gut, dass wir Knoblauchersatz haben hmmmm ;-)))
    Dir ein wunderschönes Wochenende mit viel Gemütlichkeit und schönen Momenten
    Herzliche Drosselgartengrüße schickt Dir Traudi

  6. Uui, da am Bächel gibts ja wirklich viel davon.
    Und so einfach verarbeitet man den?
    Na dann könnt ichs ja auch mal probieren,
    find nur immer, der sieht aus wie Maiglöckchen,
    aber die sind natürlich jetzt noch nicht da.
    Schönen Sonntag, Jana

  7. oh ja, auch hier sieht man ihn derzeit überall – so lecker !!!
    danke dir für dein schönes gedicht, ich kenn’s auch und musste beim anblick des standes daran denken😉
    lg und einen schönen sonntag
    anja

Thanks for stopping by and your comment. Danke fürs Reinschauen und für deine Nachricht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s