Samstags voll gesund – What The Forefathers Knew

Standard

Brennnesselsamen.jpg

Heute früh war es endlich soweit: Die geernteten Brennnesselsamen sie getrocknet und bereit zum Abfüllen. Ich spüre schon, wie sie mir Energie liefern. Brennnesselsamen sind so gesund wie Chia-Samen, die man für viel Geld kaufen kann. Aber warum sollte ich, wenn mir die Natur Genüsse schenkt?

Brennnesseln sind ja nicht wirklich beliebt, weil sie brennen. Weisst du, warum das so ist? Hier kannst du die Geschichte nachlesen. Bei uns im Dörfli kann man durchaus den Eindruck bekommen, dass das grüne Wuchergewächs ein Stein des Anstosses sind. Warum nicht aus der Not eine Tugend machen? Ich jedenfalls habe mir Gummihandschuhe übergestreift und (auch in Nachbars Garten) geerntet. Wenn du hier nachliest, siehst du, wie ich zu meinen supergesunden Samen gekommen bin. Zudem wird sich auch das Rätsel von letzter Woche auflösen.

I’m a big fan of edible plants, and I am discovering more and more of the knowledge long forgotten and known by our forefathers. Stinging nettle seeds are full of proteins, vitamines and minerals. They are as healthy as Chia but free.

Now is the right time to harvest them, which I did last week. Today the seeds are enough dry to be bottled.

By the way, there is one more reason to let stinging nettle grow in your garden: Butterflies love them, too.

If you want to know how I harvested, dried and was able to fill up the valuable seeds, have a look here.

 

Verlinkt mit Andrea Karminrot.

 

 

»

  1. Hihi, ich hatte Recht. Es waren Brennesselsamen.
    Eine Freundin arbeitet gerade dran, eine Kräuter-Lehrküche zu eröffnen. Dafür kauft sich auch getrocknete Kräuter an. Könnte glatt mal fragen, ob sie auch Brennesselsamen nimmt. Wie gesagt, da wächst echt viel an der Grenze zum Nachbargarten wäre für mich leicht, zu sammeln. In unserem gibts auch eine Wildwuchsecke, da gibts auch Brennesseln.

  2. Ja, die gute alte Brennessel hat jede Menge supertolle Wirkstoffe in sich. Toll, was du so alles machst!
    Wünsche einen schönen Sonntag und grüße herzlich
    Ingrid

    • Ich denke, das sind die Gene meiner Ur- und Grossmutter, richtige Landfrauen, obwohl es letztere in die Stadt verschlagen hat. Ihr Balkon war ein Blumenparadies, und mir ist erst später bewusst geworden, dass das ein Sehnsuchtsort war. 🙂 Liebe Grüsse von Regula

  3. I’d never heard of using the shoots of stinging nettles like this. And all for free! Who would have thougnt the humble plant, which is considered a weed, would have such a secret? xxx

  4. Wer braucht schon Chia, wenn er Brennnessel haben kann? ;oD Ich stehe diesem Superfood-Gedöhns sowieso sehr kritisch gegenüber; meiner Meinung nach kann man alles, was gerade so in ist und von weissManitouwoher angekarrt wird, mit einheimischen, einfachen Gewächsen ersetzen, die unsere Natur anbietet. Ich habe hinten an der Stallwand 4 grosse Büsche Nesseln und lasse die gefliessentlich dort stehen, weil sie so dringend notwendig sind für gewisse Schmetterlinge. Ausserdem kann man die Blätter trocknen und zerrieben den Pferden ins Futter mischen; auch für die sind sie sehr gesund!
    Ich finde es super, wenn man immer wieder darauf aufmerksam macht, was wir uns eigentlich selber aus der Natur holen könnten und so das Wissen unserer „Altvorderen“ wieder verbreitet und belebt wird. Grade in Zeiten wie diesen ist das wahnsinnig wichtig!
    Häb es scheens WE, liebi Hummelzgriess!

  5. das wusste ich nicht, dass man die samen so verwenden kann! streust du die dann übers müsli?
    hier im garten dürfen die nesseln nur sporadisch an unzugänglichen stellen wachsen – ich bin da fürchterlich mimosig, wenn ich bei der arbeit gebrannt werde….. aber da wir ja in einer halben wildniss wohnen, sind drumherherum gaaanz viele riesige brennnesseln – da könntest du einen samenversand aufmachen 😀
    xxxxx

  6. Super, was man bei dir alles erfährt und lernt. Mich würde auch interessieren, wie du die Brennesselsamen dann einsetzt und verwendest. Chiasamen habe ich ja auch schon gekauft und z. B. in Overnight Oats verarbeitet. Nur wüsste ich nicht, wo ich hier Brennesselsamen finden sollte, da geht es mir wie Sylvia. Magst du meine Adresse haben? 😀
    Liebe Grüße von Catrin, deren Samstagsplausch noch nicht gelesen werden kann. Ich habe versäumt, mein SSL-Zertifikat zu erneuern 😦 Nun muss ich noch drauf warten, dann ist alles wieder gut.

  7. Doch, Brennesseltee trinke ich gerne… und weiß um die heilende Kraft. Samen zu sammeln ist mir neu und klingt gut. Wie setzt Du sie ein? Über das Müsli?
    Sommersonnige Grüße von Heidrun

  8. Liebe Regula, na Du bist ja sehr fleißig. An Brennesselsamen komme ich hier in der Großstadt nur im Kräuterladen.
    Genieße das Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

  9. Genau weil Brennnesseln so gesund sind, setzte ich immer ein Fass mit Brühe an zusammen mit Beinwell das beste im Garten.
    L G Pia

Kommentare sind das Salz in der Suppe. Your comment makes me happy. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s