Schlagwort-Archive: red

Lebens-V-reude – Joy of Life

Standard

Vasilissa3

V wie Lebens-V-reude

Joy of life with a spelling mistake for the pun. 🙂

V wie Vasilissa

Ich stricke die Ärmel parallel, weil ich dieser Tage, an denen soviele Dinge parallel laufen,  die einfachsten Sachen vergesse. Namen, was ich im Keller tun wollte, warum ich den Schrank geöffnet habe. Und ja, wieviele Maschen ich angeschlagen und wo die ersten Abnehmen gemacht habe.

Im knitting both sleeves at the same time, because I forget the simplest things these days. I can’t remember the stitch count, I can’t remember the decreases. Hopefully, parallel-knitting is easier for my exhausted brain. 

Deshalb also parallel-knitting, in der Hoffnung, dass das Gedächnis mich so nicht im Stich lässt.

Darüber hinaus möchte ich auch schnell fertig werden mit meinem knallroten Vasilissa-Pullover, denn da draussen gibt es soviele Ideen. Zum Beispiel die Hawaiian Flowers von Sarah London, jetzt wo die Sonne wieder da ist.

Furthermore, I would like to finish this sweater soon as there are so many lovely ideas out there. For example, these colourful Hawaiian Flowers by Sarah London. So joyful. So much fun. How could I not crochet besides the knitting? Parallel. 

Hawaii

Parallel zum Pulli ein bisschen häkeln, das muss erlaubt sein.

Parallel dazu jeden Tag ein Stündchen schreiben, was Vasilissa, die Priznessin alles erlebt. Heute wurde das fleissige Kind im königlichen Schlossgarten von einer Biene gestochen. Und ich glaube fast, morgen spielt sie mit den jungen Kätzchen. 🙂

And there are still Vasilissa’s adventures I write for an hour each day. Today the busy girl was stang by a bee while working in the royal herb garden. Poor girl. She may play with the kittens tomorrow. 🙂

And besides all the joy of life, I had a sore throut some days ago, later a terrible headache, a cough and now stomachache. Poor me!

Rot – Red

Standard

First thing this morning wasn’t a coffee. No, I went outside still in my pyjamas to cut some red roses because I thought they might be a lovely accessoire for my finished red cardigan. They are, aren’t they? The red of the cardigan is a bit warmer than in the pictures. 

The simple cardigan (free lionbrand pattern) was a nice knit although a bit boring after I had finished the yoke. However it’s the perfect project to keep the hands busy while watching a movie and prevents me from biting my finger nails.

I knitted the cardigan in xxl and added a few rows to the yoke because I used a much thinner yarn. Fortunately, the cardigan turned out the right size.

 

Zuallerest ging ich heute Morgen noch im Pyjama nach draussen, um ein paar Rosen zu schneiden, die mein fertig gestricktes Sommerjäckchen aufpeppen sollten. Es gibt in unserem Garten einen gelben, eine zwei rosane, und einen pinken Rosenstock. Daneben eine dunkelrote Kletterrose. Leider haben die Rosen in der langen Kälte im Februar arg gelitten. Mein Lieblingsstock, ebenfalls rosa und lieblich duftend ist fast gänzlich erfroren. Ich muss heute (mein Gartentag) nachschauen, ob allenfalls neue Triebe ausschiessen.

Das Jäckchen, ein Gratisdownload von Lionbrand, war einfach und schnell gestrickt. Nachdem der Raglanteil fertig war, wurde es sogar ein bisschen langweilig. Allerdings ist das simple Strickmusster vorne rechts und hinten links perfekt, um daneben einen Film zu gucken, sogar wenn er Englisch ist. Und wenn ich zum Flimmern stricke, fresse ich nicht meine Fingernägel ab. Zwei Fliegen auf einen Schlag.

Da ich ein viel dünneres Garn verwendet habe, strickte ich in Grösse xxl und fügte noch ein paar Runden an den Raglan an. Voilà, das fertige Jäckchen passt perfekt. Gut geraten.

Now, it’s coffee time!

 

 

Feuer gefangen – On Fire

Standard

Na ja, das Wetter macht nicht wirklich Freude, obwohl es ja im Haus drin sehr gemütlich sein kann, weshalb ich dann zwar nur einen kleinen Spaziergang im Regen gemacht habe, der doch auch seine schöne Seiten hatte. Heute zeigt der Himmel viel Grau, dazwischen ein bisschen Blau, und als ich dann das Schlussfoto meines Color Affection Schals machte, dünkte mich er passe grad perfekt zu den heutigen Himmelsbildern. Nur immer allem etwas Positives abgewinnen, nicht wahr? Dann sieht die Welt viel freundlicher aus.

Nach all dem Grau und Blau steht mir nun der Sinn nach Rot. Und da wiederum gesellt sich die Lilie – übrigens die einzige in meinem Gärtchen – mit ihren feurigen Farben dazu. Na siehst, somit wäre die Theorie also wieder bestätigt. Immer auf das Positive fokussieren!

Für meine nächste Arbeit habe ich 98 Maschen angeschlagen und schon total Feuer gefangen. Am Mittwoch verrate ich mehr.

The weather is not what I has hoped the last weeks. Nevertheless I went for a short walk yesterday which was quite nice. At least the sky changes its look all the time, similar to my finished Color Affection Shawl. After that much blue and grey I’m longing for red. And there is a perfect match too: the lily – the only one in my garden – with its fervent colour. Beauty is everywhere, isn’t it? Let’s focus on it! 

I’ve casted on 98 stitches on a circular needle and I am already on fire for my next project I’m showing you on Wednesday.