Samstags müde bis in die Knochen – These Beautiful Roses in My Garden

Standard

RoteRosen.jpg

So langsam werde ich müde bis in die Knochen. Die letzte Etappe des Schuljahres habe ich zwar super gut geplant, habe voll die Übersicht bewahrt, habe Nerven aus Stahlseilen für meine Jugendlichen, aber nach Schulschluss am Nachmittag könnte ich stehend einschlafen. Gestern musste ich tatsächlich eine Arbeit aufschieben. „Was du heute kannst besorgen, verschiebe nicht auf morgen.“ Ich konnte einfach nicht mehr und hab’s verschoben.

Das Programm für heute Morgen sieht also Einkaufen für das Klassenlager nächste Woche vor. Zum Glück ist die Liste nicht allzu lang, denn die eigentliche Liste habe ich nämlich per Mail  (en français) ins Lädeli im kleinen Dorf geschickt, wo wir vier Erwachsenen mit 40 Jugendlichen eine hoffentlich interessante Woche verbringen. Wir fahren in den Neuneburger Jura, genauer ins Val de Travers, nach Les Bayards. Ich muss(te) mein Französisch ausgraben.

Aber erst mal noch ein ruhiges Wochenende mit genügend Schlaf und ein bisschen Haus- und Handarbeit. Vielleicht gibt es noch einen Besuch in meiner Lieblingsgartenbeiz, wenn die Regenwolken verschwinden und die Besucher nicht absagen.

Nächste Woche wird das Wetter sehr sommerlich sein. Heiss und sonnig, also Sonnenhut nicht vergessen!

RoteRosenHut.jpg

I don’t complain at all, but I am dead tired. These last weeks of the school year, although I’m still in a very good mood, very patient with the students and not lost in chaos, I wish I could sleep in every day. What a wonderful dream! However, we are leaving for class camp on Monday morning half past six. I feel a bit sorry to miss the beautiful roses full in bloom.

Today I have to go shopping groceries for the 40 kids and the teachers. We don’t want to get hungry on the field trips, for example to creux du van.

The weather next week is going to be beautiful, sunny and hot. I think we are going to spend a lot of time outdoors so the most important thing to pack is my hat and other kinds of sun protection. 

RosenHut

Dieser Strohhut ist übrigens Handarbeit vom Ballenberg im Berner Oberland. Man kann da einer Hutmacherin beim Arbeiten zusehen. Aber natürlich gibt es noch ganz viel anderes traditionelles Handwerk zu bewundern.

Verlinkt mit der Runde bei Andrea.

 

»

  1. Liebe Regula,
    viel Spaß im Klassenlager, ich denke mal, dass du jetzt vielleicht schon unterwegs bist.
    Hab eine schöne Woche mit guter Laune und gutem Wetter
    LG
    Yvonne

  2. Liebe Regula, sehr geschmackvoll dekoriert. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft. 40 Jugendliche ist nicht so einfach. Du schaffst die zwei Wochen noch. Erhol Dich heute noch und hab eine schöne und nicht so anstrengende Zeit. Lieben Gruß Sylvia

  3. Ja, das lässt sich denken, dass der Endspurt in die Knochen geht… doch das Ferienlager klingt schon sehr verlockend. Ich muss zugegebenermaßen nachsehen, wo dieser Ort liegt. Mein Französisch liegt im – leider, leider – auch so vollkommen brach, schade! Sollte ich einmal wieder pflegen.

    Alles Gute für Dich. Sonnige Grüße zum Wochenende, Heidrun

  4. Oh, dann wünsche ich dir alles Gute, dass du dort auch etwas Schlaf findest, alle gesund bleiben und das Klima untereinander gut ist. Meine letzte Fahrt ist 12 Jahre her, aber ich erinnere mich noch an alle Überraschungen, gute wie negative, und an meine Müdigkeit im Anschluss. Aber ich hatte neben meiner besten Freundin & Kollegin tolle Eltern dabei, die sich hinterher bedankt haben, dass sie so einen Einblick in den Alltag von Lehrern bekommen haben. Mit denen habe ich heute noch Kontakt.

    Alles, alles Gute!
    Astrid

    • Ballender habe ich bei meinen letzten Schweizbesuchen am Thuner- und Brienzersee verpasst. Das bedaure ich noch heute. Ich liebe solche Freilichtmuseen, haben wir doch hier auch ein ganz tolles und in meiner Ursprungsheimat auch, für das auch mein Vater gearbeitet. hat.
      LG

      • Ja, oder gute Erholung. Das fanden wir immer unverschämt, meine Lieblings-Sexy-Kollegin und ich. Sie war immer für das Aufsuchen der Notaufnahme im Krankenhaus zuständig, ich für die Wanderungen mit nölenden Kindern und nächtliche Putzaktionen bei Brechdurchfall (ich hatte einfach den leichteren Schlaf, leider).
        Aber wir sind bis heute einander eine gute Stütze, gemeinsames „Leid“ schmiedet zusammen…
        LG

  5. Oi- da hast du noch was vor dir…..Hab mal an einem Sommerlager teilgenommen als Leiterin. Einmal und nie wieder. ;oD Ich glaube, ich bin nicht geeignet, *gg*! Aber ich wünsche dir viel Spass, gute Nerven und immer wieder eine Mütze Schlaf!
    Der Ballenberg- der ist super. Da kann ich immer wieder durchstiefeln, und immer wieder entdeckt man Neues. Hast du das geniale Wohnhaus gesehen, das sie in eine alte Scheune gebaut haben? GROSSARTIG! Genau meins. Und die Handwerke, die begeistern mich immer wieder. Letzten Sommer sind ein paar getöpferte Schüsselchen mit nach hause gekommen. Irgendwie kann ich solchen Dingen nicht widerstehen. Aber macht nichts- denn das sind die richtigen Dinge!
    Geniess das WE und sammle noch ein wenig Energie, ganz herzliche Grüsse!

    • Ja, an diesen Bau erinnere ich mich. Ich war letzten Sommer mit meiner Nachbarin drin. Da war eine Ausstellung zu Kuh. Mir gefallen die Häuser sehr gut. Ich stell mir immer vor, ich würde darin wohnen. Oder der Coiffeur ist auch genial. Besondern Charme hat das Haus aus dem Tessin. Stell dir das Leben darin vor. Im Sommer muss das phantastisch sein. LG

      • Genau, das stelle ich mir auch immer vor! Schon als Kind damals, als wir jedes Jahr oben auf der Alp unsere Sommerferien verbrachten in dem kleinen Häuschen ohne Strom, mit Plumpsklo und Erdkeller, hab ich mir immer ausgemalt wie es wäre, dort zu wohnen. Und noch heute renoviere ich im Geiste manchmal dieses Häuschen (das früher ein Schafstall war!) und richte es ein. So ein Lebensraum, weitab vom Lärm der Zivilisation, wo es viiiiel Grün und Ruhe gibt- DAS ist mein grosser Traum!….

      • Alphüttentraum. Den hab ich auch. Vorgestern hab ich eine Walliserin im Radio gehört, die diesen verwirklicht hat. Zwei Stunden den Berg hinauf und bei den Sternen. Ahhhhh!

  6. Ich galube diese bleierne Müdigketi die sich am Schuljahresende auf einen draufknallt – die können nur Lehrer verstehen. Alle Eltern mit Kindern kriegen die natürlich auch ab… aber dass man so schrecklich machtlos dagegen ist, das wissen Lehrer nur zu gut.

  7. Hoffentlich ist in einer Woche auch noch alles im grünen Bereich. Wird wohl eine anstrengende Woche werden. Aber in einer wunderschönen Gegend. Drück dir die Daumen.
    L G Pia

  8. was für ein schöner hut – und herrliche rosen, zusammen mit dem holunder ❤
    ich bin heut auch total erschöpft – habe gestern 400m3 brombeerwildwuchs verschnitten – unser zufahrtsweg drohte zuzuwachsen bei diesem tropenklima….
    gutes gelingen im ferienlager!
    xxxxx

    • Vor einem Jahr habe ich Hilfe geholt, um die Wildnis zu roden. Ein Mann namens Grob ist mein Mann fürs Grobe. Es würde nicht lange dauern (drei Jahre?) und wir kämen nicht mehr in unser Haus rein. Der Schopf, alles würde zuwuchern. Ich zupfe täglich Kleinsbäume aus (Eschen, Ahorn, Nussbäume, Holunder). Stell dir vor, alle würden wachsen: im Garten, auf der Wiese, durch den Teerbelag. 🙂 Erhol dich gut! Liebe Grüsse Regula

      • *Mann namens Grob ist mein Mann fürs Grobe**** hahahaa!
        super.
        das sind die nachteile an einem waldgründstück, welches man nicht komplett niedermähen möchte……der dschungel kommt immer zurück 😀
        xxxx

  9. Auf gehts

    What shall we do with the drunken sailor!

    Viel Spass im Klassenlager ist wohl so ähnlich wie Schullandheim, ich mochte das immer ganz besonders.

    Habs fein.

    Lieben Gruß Eva

    • Ich denke, ja. in Deutschland sei das Wort „Lager“ belastet, sagt mein vormals deutscher Arbeitskollege. Ja, ich gehe auch gerne. An genügend Schlaf ist einfach nicht zu denken. 🙂 Liebe Grüsse von Regula

Kommentare sind das Salz in der Suppe. Your comment makes me happy. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s