Future Beer 🌿 Hopfen und Malz verloren 🌿 Humulus Lupulus

Standard

Nein, Hopfen und Malz ist noch nicht verloren. Im Gegenteil, es fängt so richtig an! Ich habe nämlich ein Päckli bekommen. Ahnst du, was da drin ist?

Die Hopfenpflanzen Saazer, Centennial, Tettnanger und Mangum sind unbeschadet per Post geliefert worden.

My son started brewing beer during lockdown. Later he was invited to a contest. However, I do not know how it went. Nontheless or because of it he hasn’t stopped brewing. I got a whole crate for my birthday, which is reason to be a proud mum even more. Anyway, he needs hops, malt and yeast, and I am the one to provide for the hops. A package with four plants arrived yesterday while I was still considering where to put them in the ground. I haven’t made up my mind yet but tomorrow I need to know.

Noch überlege ich, wie und wo ich den Hopfen pflanzen soll, denn er will vier bis 7 Meter in die Höhe wachsen, liebt nährstoffreichen Boden und eine windgeschützte Stelle. Schliesslich soll der Ertrag reich ausfallen, denn mein Ältester ist unter die Bierbrauer gegangen und hofft auf gute Ernte. Bis dahin dauert es noch eine Weile. Im Moment fällt gerade Regen, so dass ich die Pflanzaktion auf morgen verschieben muss und noch Zeit zum Gartenpläne schmieden habe.

Der im Mittelalter geprägte Gattungsname Humulus soll vom slawischen Wort chmele («Hopfen») oder vom altgermanischen humel bzw. humela («Früchte tragend») stammen. Der Artname lupulus ist die Verkleinerungsform von lupus «der Wolf», die auf die fälschlicherweise angenommene pflanzenwürgende Eigenschaft der Hopfenranke anspielt.

The hops plants have separate female and male plants, and only female plants are used for commercial production. We are not into commercial production but I hope to harvest at the end of summer. I will get a crate of beer in return. But let’s not get ahead of ourselves. Wish me luck!

Wenn das Wetter mitspielt, braue ich nächste Woche Brennnesselbier. Aber vier Liter sind für den Anfang erstmal genug.

»

  1. Good luck Regula 🙂 I love hop plants as they remind me of our September holidays in Belgium’s west country, where we rent a cottage with a view to hop fields! xxx

  2. Hoi Regula.Hopfen kommt gut. Freue dich. Werde mir in der Kartuse Ittingen auch noch ein Stöckli besorgen. Blätter sind so schön und im Herbst gibt es tolle Kränzli zu wickeln. Brennesseltee ja. Bier…ui ui…. Sonst bitte stehen lassen…..Herzlichst grüsst Daniela

    • Wir haben so viele Brennnesseln ums Haus, da muss ich ab und zu roden. Das mache ich immer von Hand mit Handschuhen und langen Ärmeln und bin dann doch gebissen, was gut gegen Rheuma ist. 🙂 Liebe Grüsse zurück!

  3. Brennesselbier, da bin ich mal gespannt.
    Obwohl ich ja bestimmt nicht in die Lage komme, das zu probieren.
    Aber dennoch Prost.
    Liebe Grüße Eva

  4. Liebe Regula, Du bist einfach unglaublich kreativ! Ich seh Dich schon mit Hexenhut im Braukessel rühren. Gib uns bitte bescheid, wie Dein Brennesselbier geschmeckt hat, wenn Du wieder nüchtern bist. 🙂

  5. How exciting! Hop vines are beautiful in addition to a beer ingredient. I so much would love to be your neighbor. Sharing knitting, crocheting, crafting and gardening together. You always get my creativity going!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s