Meine Woche – Last Week

Standard

Und wie war eure Woche so?

Geärgert ….. Das war nicht auf dem Programm.
Gedacht …. Dass ich jetzt auch im Auto kein Radio mehr hören will.
Gefreut …. habe ich mich über den Regen. Jetzt kann ich wieder etwas im Garten anpflanzen.
Gefühlt …. Ich spüre alles.
Gegessen …. Die erste Tomate vom Garten konnte ich essen. Viele wird es nicht geben.
Gehört ….. Wir haben ein neues Radio mit bluetooth, aber ich habe doch die 25jährige Joe Cocker CD reingeschoben.
Gekauft …. Eine grüne Tonne für Brennnesselgülle.
Gelacht …. Galgenhumor ist eine tolle Sache.
Gelesen …. „informed risk“ ist nicht so gut, wie ich es in Erinnerung hatte. Stellenweise nervig.
Gelitten ….. Was fühlst du, wenn dein Sohn totkrank ist? Dafür ist hier zu wenig Platz.
Geplant …… Die erste Schulwoche steht bevor, das bruacht noch ein bisschen Arbeit.
Gesehen …. „Dead to me“ ist super gut. Spannend, überraschend, eine Geschichte von Frauen.
Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt … Wir haben das Hühnerhaus mit Hochdruck gereinigt und ein paar Dinge am Haus in Ordnung gebraucht.
Getan ….. Alles, was ich sonst in den Ferien im und ums Haus so tue: Fenster putzen zum Beispiel.
Getroffen …. Am Freitag konnte ich mit meiner Freundin stundenlang unterm Nussbaum im Garten sitzen. Schön und erhellend war es.
Getrunken …… Es ist gemütlich, am Abend auf dem Balkon ein alkoholfreies Bier zu trinken.
Geweint ….
Gewundert …. Ach ja, die Gestelle sind ja noch übervoll, und bis jetzt ist erst einer tot vom Velo gefallen. Niemand kann diesen „Unfall“ erklären.

How was your week?

No need for anger last week.
I thought that I also stop listening to the radio in my car.
Luckily there was a little rain yesterday.
I can feel when people lie to me. I am very sensitive.
I ate the first of my homegrown tomatoes
We’ve bought a new radio for the kitchen to be able to listen to music from the smartphone. Bluetooth is the tool.
I bought a green bin for stinging nettle manure.
There is always a reason to laugh. Black humor is a great thing.
„informed risk“ by Nora Robert’s isn’t as good as I remembered it to be.
You suffer if your boy is deadly sick. There is too little space to write about it.
One week to go before the school starts. Actually I have a few chores to do before I am ready for it.
We watched „Dead to me“, a Netflix series. Very good!
We cleaned the chicken coop with the power washer and fixed some things around the house.
The house always needs to be looked after: I cleaned the windows, most of them.
I met my friend under the big tree. We talked. It was inspiring and I went home full of hope and good energy.
It’s very nice to sit on the balcony in the evening (sun on the other side of the house) and have a zero alcohol bere. I wonder all the time. But the shelves in the stores are full and until now there is only one who fell dead from his bike. Nobody can explain this „accident“.

verlinkt mit meine-woche-27

»

  1. Dies liest sich eigentlich alles wunderbar. Doch bei „Gelitten…“ bin ich zusammengezuckt.
    Ich wünsche dir und deinem Sohn von Herzen alles, alles Gute!!!
    Liebe Grüße
    Ingrid

  2. Ich hab dieses Jahr gar nichts gepflanzt. War mir nicht sicher ob wir hier bleiben. Schön rot ist deine Tomate. Sieht schon lecker aus.

    Wir hören im Auto schon lange kein Radio – die Moderatoren nerven mich. Meist hören wir Country.

    Schon die Schulferien rum bei euch? Ich weiss gar nicht welches Bundesland bei uns bald wieder anfängt. Bayern hat je erst die erste Woche rum.

    Wir haben gerade Kirschbier für uns entdeckt. Hat nur 3% und erfrischt gut.

    Tot vom Velo gefallen?

    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir noch. 🍧🥃😊

    • Hoi Rina

      auf dem Nachhauseweg kam grad Country, deshalb habe ich das Radio nicht ausgeschaltet.

      Wir haben noch eine halbe Woche Ferien, im Ganzen sind das fünf. Unsere Nachbarn in Konstanz haben aber noch keine.

      Bei uns gibts Bschorle, ein Gemisch aus Birnen-Apfelsaft und Bier. Auch wenig Alkohol. Kirsche tönt auch gut.

      Und ja! Das nennt man an der Abdankung dann Unfall.

      Liebe Grüsse

    • Ah – ok…Abdankung=Unfall.

      Birnen-Apfelsaft-Bier – das klingt abenteuerlich. Aber wenn es kalt ist…das reicht schon…

      Ihr habt nur 5 Wochen…ah. Bei uns sind es ja 6 Wochen. Konstanz hat so eine lange Pause dazwischen…puh….Aber bei uns ist es eigentlich auch schon so. Die ersten Bundesländer gehen auch schon bald in den Unterricht – Während Bayern noch 5 Wochen hat..

      Liebe Grüsse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s